ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    Pokal - 1. Hauptrunde SpG SSV Germania Görlitz - Ostritzer BC

    Austausch
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 25.10.10

    Pokal - 1. Hauptrunde SpG SSV Germania Görlitz - Ostritzer BC

    Beitrag  Schlesier am Sa Aug 18, 2012 7:08 am

    SpG SSV Germania Görlitz – Ostritzer BC 1:13

    Zum ersten Pflichtspiel der Saison reiste die OBC-Mannschaft zum Pokalspiel nach Görlitz. Gegner war die Spielgemeinschaft SSV Germania Görlitz / SV Ludwigsdorf 48 (SpG SSV Germania Görlitz).

    Bereits in der 6. Minute fiel der Führungstreffer für den OBC nachdem der Ball über Grzegorz Maciorowski und Marcel Heidrich zu Rene Sachs gespielt wurde und dieser dem Germania-Torhüter keine Chance ließ. In der Folge sollte gleich der zweite Treffer nachgelegt werden. Das dies in den nächsten 15 Minuten nicht gelang lag auch am - nicht nur sportlich - gut aufgelegten Torhüter der Germanen. In der 10. Minute scheiterte Dariusz Oliaz nach einem Spielzug über Grzegorz und Marcel am Schlussmann, wie ebenso in der 16. Minute und 25. Minute Rene. In der 26. Minute dann aber das verdiente 0:2. Rene spielte den Torhüter aus und für Markus Neugebauer war es somit leicht den Ball über die Linie zu schieben. In der 29. Minute pfiff der Schiedsrichter Strafstoß für den OBC nach einem Foul an Rene. Dieser besorgte das 0:3 gleich selbst. In der 33. und 39. Minute konnte Marcel auf 0:5 erhöhen. In der 40. Minute konnte auch Markus seinen zweiten Treffer nach Vorarbeit von Rene erzielen. In der 43. erzielte Marcel mit seinem dritten Treffer den Pausenstand von 0:7, nachdem er sehr schön von Dariusz frei gespielt wurde.
    Wenngleich auch der Pausenstand eine klare Angelegenheit versprach - der Trainer war mit dem bisherigen Spiel bzw. mit der Umsetzung seiner taktischen Vorgaben höchst unzufrieden. Zu viel wurde im klein klein durch die Mitte gespielt und dadurch immer wieder Ballverluste provoziert. Andere Gegner wissen die sich daraus bietenden Möglichkeiten sicherlich besser zu nutzen. Und zu wenig wurden die sich frei laufenden Außen in das Spiel einbezogen. War doch heute noch einmal die Möglichkeit das Spiel über die Außen zu trainieren, um in den mit Sicherheit schwereren Punktspielen auch damit zum Erfolg zu kommen. Das es die Mannschaft kann, wenn sie denn will, zeigte sie in der zweiten Spielhälfte.
    In der 54. Minute konnte der zur Halbzeit eingewechselte „Rückkehrer“ Tomasz Michalkewicz mit einem satten Schuss aus gut 18 Metern den Torhüter zum 0:8 überwinden. Auch die nächsten zwei Chancen hatte Tomasz. Erst scheiterte er nach einem Eckball mit einem Flugkopfball am Torhüter (57. Minute) und anschließend mit einem Heber über den Torhüter und das Tor (64. Minute). In der 67. Minute erzielte Grzegorz das 0:9 nachdem er die Flanke von Markus von der linken Seite aus ca. 17 Metern verwertete. In der 73. Minute konnte der Torhüter der Heimmannschaft erneut sein Können zeigen, als er einen Fernschuss von Robin Klein entschärfte. In der 77. Minute dann das sicherlich schönste Tor des Spieles. Markus knallte einen Freistoß aus 22. Metern halbrechte Position unhaltbar in den rechten oberen Winkel zum 0:10. Erneut konnte sich Rene in die Torschützenliste eintragen, nachdem sein Schuss von der Strafraumgrenze zum 0:11 einschlug. In der 80. Minute wieder ein Angriff über die linke Seite. Marcel bringt den Ball in die Mitte wo Tomasz zum 0:12 einschiebt. In der 81. Minute fast das nächste Tor von Tomasz – sein Kopfball geht aber nach einem schnellen Angriff über Marian Nowacki – Grzegorz und Marcel knapp über das Gehäuse. Wermutstropfen für die Ostritzer in der 82. Minute, als Germania über rechts angreift und den Ehrentreffer erzielt. Verdient war der Treffer aber allemal. Man hatte nie den Eindruck, dass sich die Mannschaft aufgab und nur noch hinten drin stand, um keine Treffer mehr zu zulassen und das Ostritzer Spiel mit aller Macht zu zerstören. Seinen hohen Unterhaltungswert zeigte - nicht nur in dieser Situation - der Schlussmann von Germania, als er seine Mitspieler nach dem Ehrentreffer zur Eile antrieb und sie aufforderte, denn Ball aus dem Tor gleich wieder mit zum Anstoßpunkt zu nehmen. Respekt gebührt der Spielgemeinschaft auch dafür, dass sie trotz der klaren Ostritzer Überlegenheit das Spiel sehr fair zu Ende brachte. In der 83. Minute dann der Schlusspunkt. Marcel setzt sich in der Mitte sehr gut durch, als Tomasz plötzlich angebraust kommt und den Ball vom Fuß des einschussbereiten Marcel in die Maschen drischt.
    Auf eine ansehenswerte zweite Spielhälfte gilt es nun aufzubauen, um in der Meisterschaft zu bestehen. Bei allem Respekt vor dem Gegner sollte das heutige Spiel nicht als Maßstab genommen werden. F.B.
    Den Spielern der SpG SSV Germania danken wir für das sehr faire Spiel und wünschen für die Meisterschaft maximale Erfolge.

    Der OBC spielte mit:

    Richard Brendler; Johann Brendler (58. min. Johannes Michel); Robin Klein; Marian Nowacki; Pawel Nowacki (58. min Riccardo Bittner); Grzegorz Maciorowski; Ralf Lemmer (46. min Tomasz Michalkewicz); Dariusz Oliasz; Rene Sachs; Markus Neugebauer; Marcel Heidrich

    0: 1 06. min Rene Sachs
    0: 2 26. min Markus Neugebauer
    0: 3 29. min Rene Sachs – Foulelfmeter
    0: 4 33. min Marcel Heidrich
    0: 5 39. min Marcel Heidrich
    0: 6 40. min Markus Neugebauer
    0: 7 43. min Marcel Heidrich
    0: 8 54. min Tomasz Michalkewicz
    0: 9 67. min Grzegorz Maciorowski
    0:10 77. min Markus Neugebauer
    0:11 78. min Rene Sachs
    0:12 80. min Tomasz Michalkewicz
    1:12 82. min
    1:13 83. min Tomasz Michalkewicz

    SR: Silvio Rüdiger – Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig
    SRA: Pit Hildebrand – SV Ludwigsdorf 48
    Eberhard Breit – Holtendorfer SV

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 12:16 am