ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    5. Spieltag Eibauer Schwarzbier Liga Staffel 3: SpG Esv Lok Zittau/VfB Zittau II - Ostritzer BC

    Teilen
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 25.10.10

    5. Spieltag Eibauer Schwarzbier Liga Staffel 3: SpG Esv Lok Zittau/VfB Zittau II - Ostritzer BC

    Beitrag  Schlesier am Sa Sep 29, 2012 8:07 am

    SpG ESV Lok Zittau - Ostritzer BC 1:4 (0:1)

    Nach dem schwer erkämpften Sieg in der Vorwoche sollte heute bei der Spielgemeinschaft ESV Lok Zittau / VfB Zittau II erneut ein Sieg eingefahren werden, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren.
    Nach kurzem Abtasten hatte der OBC in der 5. Minute auch die erste Chance zum Torerfolg zu kommen. Nach Einwurf von Sven Steudte in den Strafraum zu Tomasz Michalkiewicz hebt dieser den Ball über die Abwehr. Rene Sachs nimmt den Ball direkt – scheitert aber am gut aufgelegten Schlussmann der Zittauer nur knapp. In der 8. Minute die erste Zittauer Chance. Zu großzügig ließ die Ostritzer Abwehr die Angriffsspieler der Zittauer agieren, so dass der Zittauer Stürmer aus 18 Metern frei abziehen kann. Zum Glück ist der Schuss zu unplatziert. In den nächsten Minuten hätten sich die Ostritzer über einen Rückstand nicht beschweren dürfen. Zu oft wurden die Zittauer eingeladen ihr Spiel zu gestalten. Und zu oft gab es Abstimmungsprobleme in der neu formierten Abwehr. So auch in der 10. Minute als erneut der Zittauer Manuel Saalbach aus 25 Metern schießen kann. Richard Brendler kann den Ball aber zur Ecke abwehren. In der 13. Minute schafft es der OBC sich einmal aus der eigenen Spielhälfte zu lösen. Über Rene kommt der Ball auf links außen zu Marcel Heidrich – der spielt Richtung Mitte wo Nr.9 den Ball per Kopf in Richtung Tomasz verlängert. Der sehr gut mitspielende Zittauer Schlussmann David Strupp kann zwar vor Tomasz klären – der Ball fällt aber Nr.9 vor die Füße. Er schafft es aber nicht den Ball im leeren Tor unter zu bringen, sondern schießt etwas überhastet über das Tor. Nachdem in der 15. Minute ein Zittauer Freistoß abgewehrt werden konnte ging es einmal schnell nach vorn. Nr.9 spielt den Ball nach außen auf Marcel. Mit einem schönen Seitenwechsel bringt Marcel den Ball zu Sven und dieser sofort in die Mitte zu Rene. Er spielt einen Zittauer aus und schließt aus 18 Metern ab. Aber auch hier finden die Ostritzer ihren Meister mit dem Zittauer Schlussmann. In der Folge gelang es der Ostritzer Mannschaft immer seltener ein vernünftiges Angriffsspiel zu gestalten. Zu leicht wurden die Bälle hergegeben und in der Abwehr häuften sich die Fehlabspiele. In der 26. Minute hätten die Zittauer daraus fast das 1:0 erzielt, als ein Zittauer Spieler plötzlich frei vor Richard steht und ihn ausspielen kann. Den Schuss kann Grzegorsz Maciorowski noch vor der Linie klären. In der 27. Minute konnte ein Zittauer Freistoß abgewehrt werden und der OBC versuchte es wieder mit einem Konter. Dariusz Oliasz spielt den Ball schnell zu Luksz, der er im Doppelpass mit Tomasz wieder an den Ball kommt und allein auf das Zittauer Tor zugeht. Wieder ist es der herauslaufende Schlussmann David Strupp, der dem 0:1 für den OBC im Weg steht. Im Gegenzug haben die Zittauer wieder eine Möglichkeit. Ein Schuss aus 25 Metern streicht knapp am Ostritzer Kasten vorbei. Nur eine Minute später, in der 29 Minute muss Richard sein Können aufbieten, um einen strammen Schuss zu parieren.
    Bei einem langen Ball in die Spitze verschätzt sich die Zittauer Abwehr und Nr.9 und Markus Neugebauer können auf das Zittauer Tor zugehen. Markus scheitert aber am Zittauer Schlussmann. Den Ball kann nun Tomasz annehmen und aus 16 Metern abziehen. Leider knapp am Tor vorbei. Hier wäre der gute Schlussmann sicherlich machtlos gewesen. Nun versuchte der OBC sich wieder mehr und mehr aus der eigenen Abwehr zu lösen. In der 33. Minute wurde über die rechte Seite gespielt. Sven bringt eine Flanke über die Abwehr zu Nr.9. Dessen schönen Kopfball kratzt der Torhüter von der Linie und klärt zum Eckball. In der 35. Minute erkämpft sich Marcel den Ball und flankt in Richtung langen Pfosten. Die anschließende Kopfballchance  vergibt Nr.9 – vorbei. Nun ist der OBC richtig am Drücker. Sechs Minuten vor dem Pausentee verschätzt sich die Zittauer Abwehr erneut. Markus kann allein in Richtung Tor gehen. Das Ergebnis wie so oft in der ersten Spielhälfte. Der Zittauer Schlussmann hält sein Team mit einer Klasse Fußabwehr im Spiel. Noch einmal eine Chance für den OBC. Rene’s Einwurf nimmt Marcel an und versucht sein Glück aus 18 Metern. Sein Schuss geht knapp vorbei. Fast mit dem Halbzeitpfiff dann das erlösende 0:1. Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld vom Rene geht durch die Abwehr. Marcel kann den Ball am Fünfmeterraum annehmen, den Schlussmann umspielen und vollenden. Somit ging es mit einer hauchdünnen Führung in die Halbzeit. Trainer Dirk Maaß war sich sicher, dass, wenn die Abwehr konsequenter arbeitet und die vorhandenen Chancen genutzt werden, die Mannschaft am Ende auch mit drei Punkten belohnt wird. Entsprechend ruhig verlief auch die Halbzeitansprache.
    Vom  Anpfiff weg wollte die Mannschaft an die gute Leistung letzten zehn Minuten der ersten Hälfte anknüpfen. Und bereits in der 52. Minute erzielte der OBC das zweite Tor. Ein Freistoß im Mittelfeld wird schnell ausgeführt und auf Rene gespielt. Nachdem sein erster Versuch den Pass zu spielen misslang erkämpfte er sich den Ball zurück und machte es besser. Sein Pass auf Nr.9 kam an und Nr.9 umspielte den Torhüter und netzte ein. In der 56. Minute fast der Anschlusstreffer für Zittauer. Eine Flanke aus dem rechten Mittelfeld erreicht einen Zittauer Spieler. Dieser köpft aber, frei vor dem Tor, darüber. 59. Minute das 0:3 als Sven nach Zuspiel von Rene allein in Richtung Zittauer Tor geht und den Torhüter ausspielen will. Ach nein, da ist ja noch der Zittauer Schlussmann und verhindert das Tor. Fünf Minuten später war es dann aber wirklich so weit. Luksz flankt den Ball von rechts in den Strafraum, wo Tomasz direkt Richtung Tor abzieht. Mit einem Reflex kann der Torhüter parieren, gibt aber Tomasz eine zweite Chance, die er sich dieses mal nicht entgehen ließ. In der 72. Minute wieder eine Großchance für den OBC. Drei Spieler gehen allein auf das Zittauer Gehäuse zu. Tomasz scheitert aber wieder am Schlussmann. 73. Minute Freistoß für Zittau. Der Ball über die Mauer am Tor vorbei. In der 77. Minute machten es die Zittauer dann besser. Als der Ball in der Abwehr nicht geklärt werden kann, erzielt Stefan Saalbach den Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft. Aber nur drei Minuten später stellt der OBC den alten Abstand wieder her. Rene spielt Tomasz frei der aus 18 Metern am Torhüter scheitert. Den abgewehrten Ball muss nun der eingewechselte Stefan Spantig von der rechten Seite nur über die Linie schieben.
    Die 84. Minute bringt fast noch den zweiten Zittauer Treffer. Ein eigentlich geklärter Ball kann noch einmal in den Ostritzer Strafraum gebracht werden. Bei dem anschließenden Schuss ist Richard schon geschlagen – der ebenfalls eingewechselte Johannes Michel verhindert aber auf der Linie das Tor. In der 88. Minute hat Tomasz die Chance auf seinen zweiten Treffer. Aus ca. 16 Metern scheitert er aber nicht am Schlussmann, sondern am Querbalken.
    Mit diesem Sieg klettert der OBC auf Platz vier der Tabelle. Auch wenn der Sieg auf Grund der vielen Chancen auch verdient war, gerade unsere Stürmer sollten in den nächsten Spielen mit den Chancen nicht so fahrlässig umgehen. Wenngleich die Spieler heute sicherlich auch am überragenden Zittauer Schlussmann David Strupp scheiterten, der allein sechs hundertprozentige Chancen der Ostritzer zu Nichte machte. Respekt!   F.B.

    Mannschaftsaufstellungen:

    SpG ESV Lok Zittau
    David Strupp; Paul Hänsch; N. Sanbuddee (79. Andreas Heim); Alexander Felske; Kai Winkler; Chris Liebig; Stefan Saalbach; Manuel Saalbach (76. Michale Jernke); Eric Däblitz (46. Daniel Kroschwald); Michael Kroschwald; Tommy Pöschmann

    Ostritzer BC
    Richard Brendler; Johann Brendler (67. Johannes Michel); Grzegorz Maciorowski; Riccardo Bittner; Sven Steudte (76. Stefan Spantig); Dariusz Oliasz; Rene Sachs; Markus Neugebauer; Nr.9 (76. Andre Häntsch); Tomasz Michalkiewicz; Marcel Heidrich


    Torfolge:
    0:1 45. min. Marcel Heidrich
    0:2 52. min. Nr.9
    0:3 63. min. Tomasz Michalkiewicz
    1:3 77. min. Stefan Saalbach
    1:4 80. min. Stefan Spantig

    SR: Gerald Goldberg - Oderwitz
    SRA: Tino Krüger - Neugersdorf
    Hans-Peter Schönfeld - Oberseifersdorf


    Zuletzt von Schlesier am Fr Mai 09, 2014 9:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    RL74

    Anzahl der Beiträge : 79
    Anmeldedatum : 11.08.09

    Re: 5. Spieltag Eibauer Schwarzbier Liga Staffel 3: SpG Esv Lok Zittau/VfB Zittau II - Ostritzer BC

    Beitrag  RL74 am So Sep 30, 2012 4:15 am

    Glückwunsch an die Manschaft. Mit dem Dreier ist man in der Spitzengruppe drin und es ist viel möglich. Besonders erfreulich ist, dass neben Tomek auch noch weitere Spieler das Tor treffen. Ich denke das wir so weniger ausrechenbar sind. Jetzt muss nur noch die Defensive stabiler werden und mal konstant zu Null spielen, dann kann das Team sogar ganz oben angreifen.
    Das wird aber meines Erachtens ganz schwer, da Ostritz einfach "nur Hura Fußball" kann. Ein erster Schritt muss sein, das alle wirklich konsequent auch nach hinten arbeiten. Es gibt ja genügend zeit im Training, das zu üben. Denn Tore schießen, das können wir ohne Zweifel. Wink
    Viel Erfolg beim nächsten Spiel und viele Grüße an die gesamte Manschaft und natürlich den Trainerstab aus Köln.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 3:12 am