ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    7. Spieltag Eibauer Schwarzbier Liga Staffel 3: TSV 1861 Spitzkunnersdorf - Ostritzer BC 3:4 (0:2)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    7. Spieltag Eibauer Schwarzbier Liga Staffel 3: TSV 1861 Spitzkunnersdorf - Ostritzer BC 3:4 (0:2)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Okt 20, 2012 7:06 am

    Nach einer spielfreien Woche für beide Teams kam es an diesem 7. Spieltag nun zum Spitzenspiel zwischen dem Gastgeber aus Spitzkunnersdorf und den Gästen des Ostritzer BC. Beide trennte vor dem Anpfiff nur ein einziger Punkt. Die Ostritzer konnten am vorangegangenen Spieltag beim 8:0 Heimspielsieg gegen Obercunnersdorf durchaus überzeugen und reisten natürlich auch nach Spitzkunnersdorf, die drei Punkte wieder mit zurück in die Neißestadt zu nehmen.

    Dementsprechend engagiert ging die Mannschaft um Cheftrainer Dirk Maaß auch in diese Partie und erzielte bereits nach nur drei Minuten die frühe Führung. Dabei erlief einen lang geschlagenen Ball der schnelle Ludwik Lukasz und überwand den heraus geeilten TSV Torhüter Hendrik Liersch per Kopf. In der Folge erspielte sich der OBC weitere gefährliche Torgelegenheiten, doch in beiden Fällen war der Torschütze des Führungstreffers, Ludwik Lukasz, nicht kaltschnäuzig genug. So vergab er zunächst in aussichtsreicher Position und bei einem schönen Diagonalball setzte er seinen Kopfball nur knapp neben das Tor. Spitzkunnersdorf kam in der Folge dann etwas besser ins Spiel, doch mit einem weiteren schnellen Angriff nahm Ostritz in der 20. Spielminute dem Gastgeber den Wind aus den Segeln. Wieder wurde die weit aufgerückte Abwehr der Gastgeber überrascht und Marcel Heidrich war mit einem schönen Lupfer über den Torhüter zur Stelle. Auf der anderen Seite kam auch der TSV zur ersten guten Möglichkeit. Im Anschluss an einen Eckball konnte OBC Torsteher Richard Brendler den Ball nicht festhalten, doch Rene Sachs rettete noch auf der Linie. Den wohl besten Angriff der Heimelf vergab Mitte der ersten Halbzeit Robert Reinisch, als er einen Seitfallzieher über das Tor setzte. Alles in allem kontrollierte der Ostritzer BC bis zum Pausenpfiff aber die Partie und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die zweiten 45 Minuten.

    Diese Kontrolle gaben sie im Laufe der zweiten Halbzeit nach und nach immer mehr aus der Hand. Den Anfang machte nur drei Minuten nach Wiederbeginn ein sehr zweifelhafter Handelfmeter für die Gastgeber, als OBC Verteidiger Riccardo Bittner aus Nahdistanz der Ball an die Hand geschossen wurde. Schiedsrichter Thomas Frieser erkannte aber auf absichtliches Handspiel und Josef Hostas ließ sich die Möglichkeit zum Anschlusstreffer nicht entgehen. Spitzkunnersdorf spürte, dass hier und heute vielleicht doch mehr zu holen ist. Somit verstärkten sie die Angriffsbemühungen und hatten auch einige gute Schussgelegenheiten aus der Distanz, die jedoch zum Glück aus Sicht der Ostritzer allesamt knapp das Tor verfehlten. In der 56. Spielminute konnte Ostritz dann wieder etwas Ruhe in das eigene Spiel bekommen und erzielte nach einem wunderbaren Spielzug den dritten Treffer. Dabei spielte Rene Sachs wunderbar in die freie Lücke auf den durchgelaufenen Tomasz Michalkiewicz, der den Kopf hoch nahm und den völlig freien Ludwik Lukasz in der Mitte sah. Dieser hatte dann keine Mühe mehr den Ball über die Linie zu drücken. Die Gastgeber spielten nach diesem Gegentreffer bereits früh alles oder Nichts und verteidigten sehr hoch. So ergaben sich für die Ostritzer einige vielversprechende Konterchancen, doch der letzte Pass in die Spitze sollte nicht gelingen. Einmal kam der Ball dann doch an, wobei Marcel Heidrich seine Freiheit zu nutzen wusste und das Spielgerät mit Wucht in die lange Ecke setzte. Viele dachten nun, dass Spiel sei gelaufen, doch Spitzkunnersdorf gab nie auf. Mit gutem kämpferischem Einsatz brachte man die Ostritzer bis zum Spielende einige Male in arge Bedrängnis. Dadurch resultierte auch der zweite Treffer des TSV, wo der zur Pause eingewechselte Frank Seibt schön freigespielt wurde und nur noch einschieben musste. Nach einem gefährlichen Spiel im Strafraum der Gäste bekam Spitzkunnersdorf dann zehn Minuten vor Spielende die Riesenchance zum Anschlusstreffer. Den indirekten Freistoß aus etwa acht Metern konnte Libero Grzegorz Maciorowski aber entschärfen. Als alle schon mit dem Schlusspfiff rechneten war es in der Nachspielzeit dann doch noch einmal der TSV, der die Partie spannend machte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stieg Josef Hostas am höchsten und köpfte unhaltbar für Richard Brendler ein. In der verbleibenden Nachspielzeit kam dann zwar noch einmal Hektik auf, doch zum Ausgleich reichte es für Spitzkunnersdorf nicht mehr und die drei Punkte gingen nach Ostritz.
    R.B.

    TSV 1861 Spitzkunnersdorf: Hendrik Liersch – Roman Becker, Josef Hostas, Nico Wald, Thomas Clemens – Max Mohlau (ab 46. Frank Seibt), Markus Enders, Dominik Fournes, Marcel Apsel – Robert Reinisch (ab 46. Miroslav Kessler), Markus Ullrich

    Gelbe Karte: Josef Hostas

    Ostritzer BC: Richard Brendler - Grzegorz Maciorowski, Pawel Nowacki, Riccardo Bittner (ab 84. Johann Brendler) – Sven Steudte, Rene Sachs, Robin Klein, Markus Neugebauer (ab 79. Stefan Spantig) – Ludwik Lukasz (ab 71. Andre Häntsch), Tomasz Michalkiewicz, Marcel Heidrich

    Gelbe Karte: Marcel Heidrich, Stefan Spantig

    Torschützen: 0:1 Ludwik Lukasz (03.), 0:2 Marcel Heidrich (20.), 1:2 Josef Hostas (48./HE), 1:3 Ludwik Lukasz (56.), 1:4 Marcel Heidrich (70.), 2:4 Frank Seibt (73.), 3:4 Josef Hostas (90.+1)

    Schiedsrichter: Thomas Frieser (Bertsdorf)
    Assistenten: Peter Troll (Neugersdorf), Bernd Jähne (Großschönau)

    Zuschauer: 75

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 12:14 am