ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    18. Spieltag Eibauer Schwarzbierliga Staffel 3: Ostritzer BC - SpG ESV Lok Zittau

    Austausch
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 25.10.10

    18. Spieltag Eibauer Schwarzbierliga Staffel 3: Ostritzer BC - SpG ESV Lok Zittau

    Beitrag  Schlesier am Sa Apr 13, 2013 9:39 am

    Ostritzer BC – SpG ESV Lok Zittau  2:1 (1:1)

    Zum Heimspiel auf wieder gut bespielbaren Untergrund empfing der OBC die Spielgemeinschaft ESV Lok Zittau. Auf Grund der noch nicht optimalen Vorbereitung sollte die Sicherheit in der Hintermannschaft Priorität haben. Nach vorn das bewährte Spiel über die Flügel – so sollten die Punkte in Ostritz bleiben.
    Das es heute ein schwerer Sieg wurde lag vor allem am frühen Pressing der Gäste. Bereits in der Mitte der eigenen Spielhälfte wurde die Abwehr oftmals unter Druck gesetzt. Trotzdem gelang es dem OBC vor Allem in den ersten zwanzig Minuten das Spiel über die Außen aufzuziehen. So konnte bereits in der 6. Minute das 1:0 bejubelt werden. Einen Angriff über die rechte Seite konnte Marcel Heidrich per Kopf vollenden, nachdem Nr.9 die Flanke in den Strafraum brachte. Nun sollte auch nachgelegt werden. Aber Unachtsamkeiten in der Ostritzer Hintermannschaft ermöglichten dem Gast immer wieder Chancen. So auch in der 17. Spielminute. Ein Freistoß wird von Zittau von rechts in den Strafraum gebracht. Die Kopfabwehr gelang zu kurz und Nutthawut Sonbuddee nahm den Ball Volley und erzielt mit einem schönen Seitfallzieher das 1:1. In der Folge neutralisierten sich die Mannschaften größtenteils zwischen den Strafräumen. Viele Fehlabspiele prägten die nächsten zwanzig Minuten. In der 38. Minute dann wieder eine Chance zum Führungstreffer. Bei einem schnell vorgetragenen Angriff über Robin Klein und Johannes Posselt wird Nr.9 sehr schön frei gespielt und kann allein auf den Torhüter zu gehen. Aber wie schon so oft in dieser Saison scheitert er am Torhüter. Zwei Minuten später nimmt Rene Sachs den Ball direkt nach einer Ecke. Auch diesen Ball kann David Strupp im Zittauer Gehäuse parieren. Letztendlich ging es mit einem 1:1 in die Pause. Zuvor scheiterte Marcel Heidrich in der 42. Minuten mit einem Schlenzer am Pfosten.
    Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten die Gäste. In der 51. Minute ein Freistoß für Zittau – halblinke Position ca. 22. Meter vom Tor entfernt. Der Freistoß wird auf die kurze Ecke getreten. Richard Brendler kann den Ball aber – wenn auch mit Schwierigkeiten - unter Kontrolle bringen. Im Gegenzug dann Freistoß für den OBC nach Foul an Rene Sachs. Gleiche Entfernung nur zentral. Der Freistoß von Marcel Heidrich bleibt aber in der Mauer hängen. Nun bekommt der OBC das Spiel besser in den Griff. Angriffe der Gäste werden zwar seltener, bleiben aber immer gefährlich. Aus einer dieser Situationen kontert der OBC und Marcel Heidrich kann allein das Zittauer Tor ansteuern. Sein Abschluss geht aber am Tor vorbei. Die 62. Minute bringt wieder einen Freistoß in guter Position. Nachdem Nr.9 direkt an der Strafraumgrenze gefoult wurde legt sich Markus Neugebauer den Ball zurecht. Sein Schuss ist aber zu unplatziert und kommt genau auf den Torhüter. Der Druck des OBC wird größer. Die größte klare Chance in der zweiten Hälfte in der 66. Minute. Ein Schuss wird abgefälscht und Nr.9 kann den Ball annehmen, drischt ihn aber aus acht Metern ans Lattenkreuz!
    In den letzten zwanzig Minuten bestimmte zwar der OBC weiter das Spiel, aber die Hintermannschaft musste immer auf der Hut sein. Im Angriff wiederholte sich das heutige Problem immer wieder –der letzte, entscheidende Pass findet keinen Abnehmer.
    Das sich die Mannschaft trotzdem immer wieder selbst Mut machte sollte in der letzten Spielminute der regulären Spielzeit belohnt werden. Nach Pass von Marcel Heidrich kann Sven Steudte im Alleingang den Torhüter überwinden und zum Endstand von 2:1 vollenden.
    Wie wichtig diese drei Punkte sind zeigen die Ergebnisse unserer Verfolger. Alle ließen Punkte liegen: Kemnitz spielte gegen Hainewalde nur unentschieden – ebenso wie Spitzkunnersdorf in Lawalde. Bertsdorf (in Oberseifersdorf) und Jonsdorf (in Großschönau) verloren sogar ihre Spiele.
    Somit war der Sieg zwar sehr schwer erkämpft, aber umso wichtiger für das Ziel Wiederaufstieg. F.B.

    Aufstellung:

    Ostritzer BC
    Richard Brendler; Marian Nowacki; Grzegorz Maciorowski; Pawel Nowacki; Sven Steudte; Johannes Posselt; Robin Klein; Markus Neugebauer; Marcel Heidrich (90. min. Maik Fritsch); Rene Sachs; Nr.9 (90. min. Riccardo Bittner)

    SpG ESV Lok Zittau
    David Strupp; Paul Hänsch (86.min. David Günther); Daniel Kroschwald (66.min. Alexander Felske); Martin Voigt; Chris Liebig; David Schreiber; Ricardo Hollenbach; Eric Däblitz (71.min. Kai Winkler); Marcus Waurick; Nutthawut Sonbuddee; Martin Hellmund

    Torfolge:
    1:0 06. min. Marcel Heidrich
    1:1 17. min. Nutthawur Sonbuddee
    2:1 90. min. Sven Steudte

    Gelbe Karten:
    Ostritzer BC
    70. min. Marcel Heidrich – Foulspiel
    89. min Sven Steudte – unsp. Verhalten

    SpG ESV Lok Zittau
    75. min Ricardo Hollenbach – unsp. Verhalten


    SR: Peter Ullmann – Schönau-Berzdorf
    SRA: Lutz Bräuer – Schönau-Berzdorf
    Marcus Hanschke – Schönau-Berzdorf

    Zuschauer: 52

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 12:40 am