ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    Viertelfinale Kreispokal Oberlausitz: Ostritzer BC – ZSG Jonsdorf 5:3 n.V. (1:1), (2:2)

    Teilen

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    Viertelfinale Kreispokal Oberlausitz: Ostritzer BC – ZSG Jonsdorf 5:3 n.V. (1:1), (2:2)

    Beitrag  Nr. 12 am Mo Mai 20, 2013 8:13 am

    Zum Viertelfinale im Kreispokal empfingen an diesem Pfingstmontag der Ostritzer BC die Gäste aus Jonsdorf. Beide Mannschaften absolvierten bereits am Samstag ihr Pflichtspiel in der Kreisliga und somit waren Ausreden bezugnehmend auf müde Beine nicht gültig. Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie. Ostritz war in der Anfangsphase spielbestimmend und erarbeitete sich bereits kurz nach dem Anpfiff durch den sehr souverän agierenden Schiedsrichter Sebastian Runge die erste große Möglichkeit auf den Führungstreffer. Ein öffnender Pass von Riccardo Bittner auf den auf dem Flügel startenden Pawel Nowacki hebelte die Hintermannschaft der Gäste komplett aus. Die direkte Eingabe von Pawel Nowacki konnte der freistehende Marcel Heidrich jedoch nicht verwerten. Kurze Zeit später ließen die Ostritzer eine weitere Riesenchance liegen, wobei nach gutem Anspiel von Heidrich sein Sturmkollege Ludwik Lukasz die eigenen Nerven nicht im Zaum hielt. In der 21. Spielminute lag der Ball dann aber doch erstmals im Kasten von Jonsdorf-Torhüter Udo Koch, nachdem Johannes Posselt mit einem fulminanten Fernschuss erfolgreich war. Danach wollte sich die Heimelf scheinbar zu sehr auf die eigene Stärke verlassen, was die ZSG eiskalt bestrafte. Im Anschluss an einen Freistoß brachte Gregor Donath, noch von zwei Gegenspielern bedrängt, den Ball aus Nahdistanz zum Ausgleich über die Linie. Bei diesem 1:1 blieb es auch bis zum Pausenpfiff, da Jonsdorf nun besser in der Partie war und den Ostritzern das Leben teilweise sehr schwer machte.

    Die Männer des heimischen Ballspielclubs kamen mit der richtigen Einstellung aus der Kabine und hielten gleich zu Beginn der zweiten Hälfte den Druck auf das gegnerische Tor wieder hoch. In Folge dessen erzielte auch Ludwik Lukasz die abermalige Führung für die Gastgeber. Jonsdorf blieb von diesem zweiten Gegentreffer jedoch unbeeindruckt und hatte in den folgenden Minuten einige hochkarätige Chancen den Spielverlauf völlig auf den Kopf zu stellen. So verpasste beispielsweise Florian Güttler oder Daniel Kretschmer beste Einschussgelegenheiten. In der 65. Spielminute belohnten sich die Jungs aus dem Zittauer Gebirge dann für ihre Leidenschaft mit dem 2:2 Ausgleich. Hierbei schlenzte Toni Oertelt einen Freistoß in die Maschen der Ostritzer. Nun waren also wieder die Hausherren gefragt, die möglichst eine Entscheidung in der regulären Spielzeit herbei führen wollten. Dies sollte jedoch nicht gelingen, aufgrund einer schwachen Chancenverwertung sowie guten Paraden des Gäste-Torhüters Koch. Aus diesem Grund blieb es beim 2:2 Unentschieden und es ging zunächst in die Verlängerung.

    In dieser schien der Ostritzer BC die größeren Kraftreserven zu besitzen. Mit dem ersten guten Angriff gingen die Männer von Trainer Dirk Maaß auch wieder in Führung. Nach einem schönen Anspiel von Johannes Posselt in die Nahtstelle der Abwehr ließ sich Marcel Heidrich die Chance nicht mehr entgehen und verwandelte überlegt zum 3:2 für Ostritz. Jonsdorf wurde nun mehr und mehr in die eigene Defensive gedrückt und hatte dem Spielwitz des OBC nichts mehr entgegen zu setzen. So erhöhte abermals Marcel Heidrich auf Zwei-Tore, nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Damian Koniuszenny. Koniuszenny war es kurze Zeit später auch, der mit seiner zweiten Torvorlage den Treffer von Robin Klein ermöglichte, welcher mit einem überlegten Schuss von der Strafraumgrenze den Weg in Richtung Halbfinale vorzeitig sicherte. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung hatten dann die Jonsdorfer noch einmal Grund zum jubeln, als nach einen abgefälschten Ball Mario Hähnel locker einschieben durfte. Dies war dann auch der Schlusspunkt unter eine spannende, faire und torreiche Partie, die mit dem Ostritzer BC am Ende einen nicht unverdienten Sieger sah.

    Kurz nach dem Schlusspfiff wurde dann durch Präsident Reginald Lassahn und Staffelleiter Uwe Ulmer, unter Unterstützung zweier junger Ostritzerinnen, das Halbfinale ausgelost. Hierbei wurden für Sonntag, den 02.06.2013 die Partien Stahl Rietschen vs. FSV Kemnitz und TSG Lawalde vs. Ostritzer BC gezogen.
    R.B.

    Ostritzer BC: Richard Brendler – Grzegorz Maciorowski, Riccardo Bittner (ab 106. Andreas Thau), Marian Nowacki, Sven Steudte, Johannes Posselt, Robin Klein, Pawel Nowacki, Ludwik Lukasz (ab 75. Damian Koniuszenny), Marcel Heidrich, Benjamin Proft

    Gelbe Karte: Riccardo Bittner, Andreas Thau

    ZSG Jonsdorf: Udo Koch – Sven Kurtzke, Tobias Fiedler, Felix Reinelt, Marcel Günther, Toni Oertelt, Mario Hähnel, Phil Kettner (ab 75. Marco Schuster), Florian Güttler, Daniel Kretschmer, Gregor Donath (ab 68. Daniel Noack)

    Gelbe Karte: Florian Güttler, Marco Schuster

    Torschützen: 1:0 Johannes Posselt (21.), 1:1 Gregor Donath (37.), 2:1 Ludwik Lukasz (47.), 2:2 Toni Oertelt (65.), 3:2 Marcel Heidrich (92.), 4:2 Marcel Heidrich (97.), 5:2 Robin Klein (101.), 5:3 Mario Hähnel (110.)

    Schiedsrichter: Sebastian Runge (Reichenbach)
    Assistenten: Marcel Gundel (Deutsch-Ossig), Thomas Seener (Königshain)

    Zuschauer: 82

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Aug 20, 2018 10:56 am