ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Teilen

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am So März 23, 2014 8:35 pm

    Viertelfinale Kreispokal
    SpG Mücka : SpG Ostritzer BC 0 : 3 (0 : 2)

    Ein gebrauchter Tag mit einem Spiel das man nach einer Analyse auch ganz schnell wieder vergessen sollte. Mücka spielte taktisch diszipliniert aber nach vorn fast ausschließlich mit langen hohen Bällen und eine Zeit lang war das auch bei uns zu sehen. Richtiger Spielfluss konnte so natürlich nicht aufkommen. Gepaart mit den anfangs ungewohnt vielen Fehlern und Unstimmigkeiten im eigenen Spiel entwickelte sich keine wirklich ansehnliche Partie. Spannung auf dem Spielfeld entstand zu diesem Zeitpunkt der Partie nur aus der Tatsache des es ein KO-Spiel war. Vielleicht war das auch der Grund warum einige Spieler heute hinter meinen Erwartungen und ihren eigenen Möglichkeiten zurück blieben. So dauerte es bis zur 20. Minute als Tom den Führungstreffer erzielen konnte.
    Nach der Führung wieder eine schwächere Phase von uns. Unkonzentriertheiten und Fehlpässe führten immer wieder zu Ballverlusten. Gepaart mit teilweise ungeschicktem Zweikampfverhalten ergaben sich so für Mücka Chancen. Zum Glück gelang uns just in dieser Phase der 2 Treffer durch Jonathan (35. Minute).
    In der 2. Hälfte stellte sich Mücka wieder sehr kompakt hinten rein und versuchte nach Ballgewinn mit langen Bällen nach vorn sein Glück. Wie schon in Hälfte 1 stellten wir uns auf diese Spielweise nicht gut genug ein. Zu selten wurden diese Situationen souverän gelöst und mit einem geordneten Aufbauspiel in eigene Torgefahr umgewandelt. Oft waren wir gedanklich zu langsam um entstehende Lücken in der Abwehr von Mücka zu erkennen und diese für uns zu nutzen. So dauerte es bis zur 70. Minute als Jonathan zum 3:0 abschließen konnte. Damit war die Partie dann doch gelaufen und das Erreichen des Halbfinales gesichert.

    In beiden Spielhälften ließen wir mindestens 3-4 hochkarätige Chancen liegen und machten es für mein Empfinden dadurch unnötig lange spannend. Spielerisch waren wir über weite Strecken das bessere Team aber es hakte am heutigen Tag eben doch an zu vielen Stellen. Das wichtigste war jedoch das erreichen des Halbfinales. Jetzt heißt es sich auf das nächste Punktspiel gegen Holtendorf zu konzentrieren. Dort ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig um weiter im Rennen um die vorderen Platzierungen zu bleiben. Das Hinspiel ging mit 0:1 verloren.

    für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, R. Jenke, T. Dietze, J. Mosig (2), D. Schwerdtner, M. Fünfstück, T. Engler (1), P. Mysliwiec, D. Wolf, L. Prange, T. Biebrach, V. Wache, G. Wiesner, P. Hüttig

    Termine nächste Woche:
    Mi. // 26.03.14 // 17:00 Uhr Training
    Fr. // 28.03.14 // 17:00 Uhr Training
    Sa. // 29.03.14 // 11:00 Uhr SpG Ostritzer BC : Holtendorfer SV

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am So März 30, 2014 6:22 pm

    14. Spieltag Lorenz Nuss GmbH Kreisliga
    SpG Ostritzer BC : Holtendorfer SV 4 : 1 (1 : 0)

    Mit den Begegnungen, der 4 erstplatzierten Mannschaften, Schleife : Weißwasser und Ostritz : Holtendorf war dieser 14. Spieltag von großer Bedeutung.
    In unserem Spiel traffen somit der 2. und 4. der Tabelle aufeinander. Es ging darum mit einer konzentrierten Leistung Holtendorf auch weiterhin in der Tabelle hinter uns zu lassen und wenn möglich den Vorsprung auszubauen. Keine leichte Aufgabe zumal das Hinspiel an Holtendorf ging.Bei schönstem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine über weite Strecken ausgeglichene 1 Halbzeit. Durch das Hinspiel gewarnt ging es heute darum defensiv gut zu stehen und den Gegner möglicht frühzeitig am Spielaufbau zu hindern. Dies gelang uns mit zunehmender Spieldauer immer besser und sollte sich im Nachhinein auch als einer der entscheidenden Gründe für den Sieg herausstellen. In der 27. Minute Eckball von der linken Seite und Szemek konnte nach einer guten Freilaufbewegung mit dem Kopf den Führungstreffer erzielen. So ging es auch in die Pause. Die Marschroute für die 2 Halbzeit war natürlich klar und entsprechende Absprachen wurden getroffen. Mit einem Doppelschlag in der 46. und 48. Minute wurde das Spiel praktisch entschieden. Erst konnte Dominik mit einem schönen Distanzschuss sehenswert ins lange obere Eck vollenden. Kurze Zeit später ließ auch Marian sich nicht bitten und nutzte die ihm sich bietende Schusschance zum 3:0. Das war zu diesem Zeitpunkt schon mehr als die halbe Miete da die Gäste von nun an überwiegend mit sich selbst beschäftigt waren. Ein bis zwei Spieler betrieben in der Folge auf ihre Art Frustabbau. Es galt für uns also kühlen Kopf zu bewahren und an unserer Spielweise festzuhalten. Auch weiter wurde der Gegner früh attackiert und geduldig auf die nächsten Chancen hingearbeitet. In der 69. Minute durfte sich dann Vincent in die Torschützenliste eintragen. In den letzten 5. Minuten leisteten wir uns dann doch noch ein paar kleinere Nachlässigkeiten und so konnte Holtendorf in der 76. Minute noch den Ehrentreffer erzielen.
    Ein dickes Lob an die Mannschaft die sich heut auch als solche präsentiert hat. Mit taktischer Disziplin, hoher Laufbereitschaft und einer großen Portion Willen konnten so 3 wichtige Punkte eingefahren werden.
    Nächste Woche nun das Spiel in Rauschwalde. Unabhängig vom Tabellenstand ist auch das kein zu unterschätzender Gegner. Es wird wieder darauf ankommen konzentriert die eigenen Stärken zum tragen zu bringen um nicht zu stolpern. Außerdem geht es zu ungewohnt früher Stunde auf den Platz und es bleibt zu hoffen, dass da auch alle schon von Beginn an hellwach sind.

    für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, R. Jenke, D. Wolf (1), J. Mosig, D. Schwerdtner, M. Fünfstück (1), M. Ludwik, P. Mysliwiec (1), T. Dietze, T. Biebrach, V. Wache (1), G. Wiesner, M. Steinert, H. Nych, L. Hayn

    Termine nächste Woche:
    Mi. // 02.04.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. // 04.04.14 // 17:30 Uhr Training
    Sa. // 05.04.14 // 09:00 Uhr GFC Rauschwalde : SpG Ostritzer BC






    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Apr 05, 2014 6:05 am

    15. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    GFC Rauschwalde : SpG Ostritzer BC                           0 : 3  (0 : 2)

    Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten läßt so sind wir in diesem Spiel nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Speziell in der 2. halbzeit haben wir unser Glück nahezu überstrapaziert. Doch der Reihe nach.
    An der ersten Halbzeit gibt es nichts zu kritisieren. Wir waren das klar bessere Team und der Ball lief gut in den eigenen Reihen. Rico konnte in der 4. und 12. Minute die Führungstreffer erzielen. In der 26. Minute mußten wir aufgrund der Verletzung von Dominik umstellen. Bis zur Halbzeit mußte man nur, wie so oft, die mangelnde Chancenverwertung kritisieren. So ging es zwar mit einer Führung in die Pause aber das Ergebnis war auch wegen der ausgelassenen Chancen nicht ganz ungefährlich. Die zweite Hälfte war dann aus unserer Sicht eine herbe Enttäuschung. Woran es lag, darüber läßt sich spekulieren. Rauschwalde jetzt besser und mit sehr viel Drang zum Tor. In 2 umstrittenen Situationen hatten wir aus meiner Sicht viel Glück. Hier hätte der Schiedsrichter auch anders entscheiden können. Tat er zu unserem Glück aber nicht. Wir waren in dieser Phase mit einigen Spielern einfach nicht genügend present auf dem Platz. Unsere Spielweise braucht 11 Spieler die sowohl körperlich als auch gedanklich auf dem Platz sind. Die Folge war viel Stückwerk und wenig konstruktives. Rauschwalde immer wieder gefährlich aber zum Glück nicht mit Erfolg.. Und so ist Fußball. Rico machte in der 75. Minute mit seinem 3. Treffer den Deckel auf die Partie.
    Die Partie zeigte das wir bei Ausfall bzw. Abwesenheit von Stammspielern leider immer noch nicht in der Lage sind das auszugleichen. Geredet haben wir schon viel und lange darüber. Entscheidend sind die Trainingsleistungen. Stimmt es dort aus verschiedensten Gründen nicht mit der Einstellung, sind die oft versprochenen "Wunder" in den Punktspielen auch nicht zu erwarten. Die Saison ist  noch immer lang und das kann uns unter Umständen noch zum Verhängnis werden. Also bleibt mir im Training auch weiterhin nichts anderes übrig als mangelnde Bereitschaft immer wieder zu kritisieren in der Hoffnung das bei einigen doch noch der Groschen fällt. Da sind einfach zuviel Minimalisten unterwegs.  

    Nächste Woche die richtungsweisende Partie gegen den VfB Weißwasser. Da könnte eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die vorderen Plätze fallen. Diesem Ziel ist in der Trainingswoche alles unterzuordnen!


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, D. Wolf, T. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik, J. Mosig , M. Fünfstück , D. Schwerdtner, T. Engler, R. Jenke (3), P. Mysliwiec, R. Kahl, L. Prange, G. Wiesner, P. Hüttig

    Termine nächste Woche:
    Mi. 09.04.14 // 17:30 Uhr  Training
    Fr. 11.04.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa. 12.04.14 // 10:30 Uhr  SpG Ostritzer BC : VfB Weißwasser

    Nachtrag vom 08.04.14
    Spielbericht aus Sicht des Gegners:


    Obwohl der GFC heute wieder mit dem gleichen Resultat, wie letzte Woche, vom Platz ging, konnte man heute eine ganz andere Mannschaft erleben. Speziell in der zweiten Halbzeit konnte man mit der richtigen Einstellung und großem Kampf auch gegen einen stärkeren Gegner mithalten. Der Favorit aus Ostritz ging frühzeitig (4. und 12. Min) in Front und konnte bei beiden Treffern von Abstimmungsfehlern in der notgedrungen neuen Abwehrformation profitieren. Der GFC war bemüht, weitere Treffer zu vermeiden, aber der Gast dominierte die gesamte erste Halbzeit nach Belieben. In der Halbzeit wurde auf zwei Positionen taktisch gewechselt. Was wir nun von unserer Mannschaft zu sehen bekamen, lässt mich für die Zukunft hoffen. Die etwas offensivere Ausrichtung zeigte sofort Wirkung, unsere Elf konnte sich einige Torchancen erarbeiten und den Gast zeitweise in seiner Hälfte einschnüren. Wenn die Schiri-Entscheidungen bei zwei Aktionen (strittig: absichtliches Handspiel des TW vor (?) dem Strafraum bei einer Abwehrreaktion/ unstrittig: Foulspiel an Rene im Strafraum) nicht gegen uns gefallen wären, wir den Anschlusstreffer erzielt hätten, wäre es sicher noch einmal richtig spannend geworden. So kam es aber, wie es kommen musste, Ostritz gelang bei einem ihrer Konter der 3:0 Siegtreffer (74. Min). Ein, auf Grund der besseren ersten Hälfte, verdienter Sieg des spielstärkeren Tabellenzweiten. Das Fazit für unsere Mannschaft ist genauso, wie vorige Woche. Sie war nicht wiederzuerkennen.

    Quelle: Homepage GFC Rauschwalde

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Apr 12, 2014 8:31 pm

    16. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG Ostritzer BC : VfB Weißwasser                           3 : 3  (1 : 2)

    Es bleibt weiter spannend und die erhoffte kleine Vorentscheidung hat es nicht gegeben. Mit vollzähligen Kader aber einigen angeschlagenen Spielern ging es in die Spitzenpartie des heutigen Spieltages. Mit einem Sieg wollten wir uns etwas absetzen und die Gäste aus Weißwasser genau dieses verhindern. Mit den Erkenntnissen aus den letzten Spieltagen gab es auch ein neues Spielsystem. Nun kann man sich sicherlich darüber streiten ob das in einem so wichtigen Spiel nötig ist. Die Trainingseindrücke und und die schon erwähnten Umstände sprachen aber dafür. Außerdem ist es wichtig Neues zu probieren und die  eingefahrenen Bahnen zu verlassen und so neue Anreize zu schaffen.
    Von Beginn an war zu erkennen das 2 Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander trafen. Jede versuchte ihre Stärken auszuspielen. Trotz des neuen Systems lief der Ball schon ganz gut in den eigenen Reihen. Die dafür notwendige Laufbereitschaft war bei allen Spielern gegeben. Weißwasser bei Ballbesitz bemüht sofort auf Angriff umzuschalten. Schwer zu sagen welches System sich am Ende durchsetzen würde. In der 12. Minute dann nach einem langen Ball der Gegentreffer. Hier hatten wir in der ansonsten sicher agierenden Hintermannschaft ein kleines Problem. Kein optimaler Start. Mit der Zeit habe ich aber auch großes Vertrauen in die spielerischen Qualitäten der Mannschaft gewonnen. Also kein großer Grund für Panikattacken. Wie der spätere Spielverlauf zeigen sollte lag ich nicht so falsch mit meiner Einschätzung. Direkt im Gegenzug der wichtige Anschlußtreffer durch Maciej in der gleichen Spielminute. Ich fühlte mich irgendwie an des Bayernspiel vom Mittwoch erinnert.
    In der Folgezeit immer mal wieder einfache Fehler im Spielaufbau. Meist sind diese "Aussetzer" einfach nur einer Mischung aus Unkonzentriertheit, mangeldem Selbsvertrauen bzw. mangelnder Entscheidungsfreudigkeit geschuldet. Diese Ballverluste nutzten die Gäste immer wieder für gefährliche Angriffe. So erzeilte Weißwasser in der 32. Minute den erneuten Führungstreffer. Das Tor nehme ich zum größten Teil auf meine Kappe. Die vorherige personelle Umstellung auf 2 Positionen habe ich zu verantworten und war mir dabei auch der Risiken bewußt. Das ändert aber nichts an dem was zu diesen Thema auch in der Pause besprochen wurde. Gut gespielt mit leichten Vorteilen aber in Rückstand liegend. So läßt sich die 1. Halbzeit ganz gut beschreiben.
    Die ersten Aktionen nach Wiederanpfiff waren nicht so wie wir es besprochen hatten. Man fühlte sich an Rauschwalde erinnert wo wir den Spielfaden fast komplett verloren hatten. In der 43. Minute bringt Jonathan einen Freistoß von Halbrechts schön in den Strafraum und Maciej hat mit der entsprechenden Übersicht wenig Mühe den Ball im Tor von Weißwasser unterzubringen. 2 mal einen Rückstand aufgeholt machte natürlich Hoffnung für den weiteren Spielverlauf. Wir erzielten in dieser Phase wieder ein leichtes spielerisches Übergewicht aber Weißwasser blieb jederzeit gefährlich. In der 68. Minute setzte sich Tom auf der linken Seite durch und brachte den Ball mit einer Flanke noch vor das Tor von Weißwasser. Dort sprang Jonathan am höchsten und konnte den viel umjubelten Führungstreffer erzielen. Nun galt es Ruhe zu bewahren und im Spielaufbau einfache Fehler zu vermeiden. Weißwasser mußte jetzt natürlich reagieren und so wechselten Tormann und Feldspieler die Position. Das Ziel war klar und damit eigentlich auch wie wir als Mannschaft darauf reagieren müssen. Das uns das nicht optimal gelungen ist liegt zu einem Teil sicherlich auch am neuen Spielsystem. Da funtionierte naturgemäß noch nicht alles wie gewünscht. Weißwasser machte Druck und erhielt in der 76. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Kein Grund zur Aufregeung. Beinahe jedes Wochenende werden in der Bundesliga Spieler im Strafraum angeschossen. Wenn der Schiedsrichter dies dann pfeifft hat man Pech gehabt. In Rauschwalde hatten wir Glück und deshalb macht es keinen Sinn jetzt zu jammern. Am Ende bleibt es also bei einem 3:3 mit dem keiner der beiden Mannschaften mit Blick auf die Tabelle so richtig zufrieden sein kann.
    Trotz der Punkteteilung bin ich mit der gezeigten Leistung ganz zufrieden. Einen zweimaligen Rückstand in eine Führung gedreht muß auch erstmal gemacht werden. Die letzten Minuten haben wieder gezeigt was wir nicht können. Da müssen wir uns nochmal deutlich mehr auf unsere Stärken konzentrieren und diese konsequent ausspielen.Vieles lief also auch schon im neuen Systems gut und an der Feinabstimmung werden wir weiter feilen.
    In 2 Wochen treffen beide Mannschaften erneut in Ostritz aufeinander. Dann geht es allerdings um den Einzug ins Pokalfinale. Sollte der Mannschaft dies nach der Finalteilnahme im Vorjahr (als C-Junioren) erneut gelingen wäre das schon ein Riesending. Entsprechend hofft die Mannschaft natürlich auf eine zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, D. Wolf, T. Dietze,M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik, J. Mosig , M. Fünfstück , D. Schwerdtner, T. Engler, R. V. Wache, R. Jenke, P. Mysliwiec, L. Prange, G. Wiesner, H. Nych, L. Hayn, M. Steinert

    Termine nächste Woche:
    Mi. 16.04.14 // 17:30 Uhr  Training
    Mi. 23.04.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa. 26.04.14 // 10:30 Uhr  Pokalhalbfinale SpG Ostritzer BC : VfB Weißwasser


    Spielbericht aus Sicht des Gegners:

    Gut, dass J. Buttler Zeit gefunden hat, die B – Junioren beim Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten zu unterstützen, sonst hätten die Spieler aus Weißwasser die Partie von Beginn an in Unterzahl bestreiten müssen. Kapitän A. Resch musste als „spielender“ Tormann ran, was ihm wieder gut gelang.
    Die erspielten Tormöglichkeiten hielten sich im ganzen Spiel in Grenzen, weil sich das Spielgeschehen meist zwischen den Strafräumen abspielte. Den ersten Hauch einer Torchance für die Gäste ergab sich für S. Marks in der 8. Minute, als er mit einem Heber von De. Fietz bedient wurde, leider vertan. Nach 12 Minuten startet M. Radestock über links in den Strafraum, die scharfe Eingabe verwertete De. Fietz direkt zum 1:0. Die Freude hielt nicht lange, denn schon im Gegenzug zeigte der VfB erhebliche Zuordnungsprobleme. So konnte sich Ostritz mit drei Doppelpässen in den Strafraum spielen und das zwischenzeitliche 1:1erzielen. Alle anderen Versuche von Ostritz zum Torerfolg zu kommen waren entweder zu lang gespielt, blieben in der VfB Abwehr hängen oder wurden eine sichere Beute von A. Resch. In unserer Sturmspitze reibte sich S. Marks ordentlich auf, bekam aber zu wenig Unterstützung aus den eigenen Reihen. In der 30. Minute zieht S. Marks einen tollen Schuss ab, der Ostritzer Schlussmann klärt mit größter Mühe, aber niemand vom VfB setzt nach. Zwei Minuten später steckt M. Radestock einen Ball in den Lauf von S. Marks durch und letzterer markiert die 2:1 Halbzeitführung für die Gäste.
    In der Halbzeit wurde mehrmals auf das Stellungsspiel und Abwehrverhalten hingewiesen, der erste Freistoß der Hausherren in der 43. Minute brachte die Ernüchterung. Der Ball kommt in den Strafraum und niemand vom VfB will den Ostritzer Stürmer daran hindern das 2:2 zu erzielen. Nach 58 Minuten macht P. Schulz einen Einwurf von Ostritz mit einem verunglückten Kopfball dermaßig gefährlich, dass L. Roth in höchster Not klären musste. Leider bekam L. Roth in der 68. Minute den Ball nicht unter Kontrolle, der Gegner spielte eine präzise Flanke in den Strafraum und Ostritz ging per Kopfballtreffer 3:2 in Führung. Dann blieb für den VfB nur noch die Geheimwaffe, der „spielende“ Tormann. A. Resch wechselte mit De. Fietz die Position. Nach 80 Minuten wird A. Resch am gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Freistoß tritt M. Radestock und der Ball, der sein Ziel im Netz gefunden hätte, wurde von der Mauer geblockt. Vier Minuten vor dem Ende bringt M. Radestock den Ball in den Strafraum, beim Versuch von Ostritz den Ball nach vorn zu schlagen, bekommt ihn ein Verteidiger an die Hand. Handelfmeter für Weißwasser! S. Marks, der sich schon vor dem Spiel als Schütze anmeldete, erzielte sicher seinen zweiten Treffer im Spiel und bescherte dem VfB einen verdienten Auswärtspunkt.


    Quelle: Homepage VfB Weißwasser

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am So Apr 27, 2014 5:45 pm

    Halbfinale Kreispokal
    SpG Ostritzer BC : VfB Weißwasser      5 : 3  (2 : 0)

    Vor dem eigentlichen Spielbericht der diesmal von Gotti und Benny geschrieben wurde ein paar einleitende Worte.
    Da ich aus privaten Gründen bei diesem Spiel leider nicht anwesend sein konnte war die Mannschaft an diesem Tag allein für das Spiel verantwortlich. Unter der Leitung von Marian und David musste bis auf das ausfüllen des Spielberichtes alles in Eigenregie geklärt werden. Hier war Teamfähigkeit von Allen und Führungsqualität von Einigen gefordert. Betrachtet man das Ergebnis, so ist diese Aufgabe mit dem Einzug ins Pokalfinale optimal gelöst worden und war für alle Spieler eine hoffentlich hilfreiche Erfahrung. Schon weil ich nicht dabei war möchte ich keinen extra hervorheben. Für mich war bei dieser Aufgabe der Teamfaktor die größte Herausforderung. Spieler die führen sollen treffen auf Spieler die sich führen lassen und die ihnen zugewiesenen Aufgaben erfüllen. Aus der Ferne habe ich mitgefiebert und war Dank Bennys Live-Ticker immer auf dem Laufenden. Gerade die letzten 10 Minuten hatten es ja in sich. Und so kommt es dann zu Momenten im Leben die man mit Geld nicht kaufen kann. Mein Dank an die Mannschaft sowie an Benny und Gotti für ihre Unterstützung.Doch nun zum Spielbericht.

    Bei frühlingshaften Temperaturen fand am Samstagmorgen im Ostritzer Neißestadion das Kreispokal-Halbfinale der B-Junioren gegen den VfB Weißwasser statt. Bereits vor zwei Wochen stand man sich im Ligaspiel gegenüber und trennte sich damals 3:3. Damit war für alle klar, dass dies kein Selbstläufer werden wird.
    Wie zu erwarten begann das Spiel eher zäh mit kaum Höhepunkten auf beiden Seiten. Es dauerte bis zur 20. Minute, als sich Vincent auf der linken Außenbahn durchsetzen konnte und den Ball vor das Tor brachte. Dort stand Rico und spitzelte den Ball in Thomas Müller- Manier zum 1:0 über die Linie. Weißwasser kam daraufhin aber besser ins Spiel und hatte in der 32. Minute die erste Großchance. Zum Glück für die Ostritzer ging der Ball nur an die Latte.
    In der 38. Minute dann Ecke für den OBC. Der Ball kam hoch rein, und am langen Pfosten stand Jonathan goldrichtig und setzte den Ball mit einem fulminanten Hammer in das lange Eck. Mit dieser beruhigenden 2:0 Führung ging es dann in die Pause.
    Nach der Pause war zunächst Weißwasser wieder stärker, aber nach 45 Minuten sorgte David mit einem klasse Freistoß in den Winkel für die 3:0 Vorentscheidung. Weißwasser gab sich aber nicht geschlagen und bekam in der 56. Minute vom sonst fehlerfreien Schiedsrichter Majora einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen, der sicher verwandelt wurde. Angestachelt von diesem Erfolgserlebnis hatte jetzt Weißwasser mehr vom Spiel und erzielte folgerichtig in der 74. Minute den 3:2 Anschlusstreffer. Spätestens jetzt war allen Beteiligten klar, dass hier noch nichts gewonnen ist. In den letzten Minuten überschlugen sich dann noch einmal die Ereignisse. In der 77. Minute konnte der eben eingewechselte Robert mit einem Distanzschuss aus 30 Metern das 4:2 erzielen, bevor Przemek nur 2 Minuten später mit einem Abstauber den Sack zumachte (5:2). In der Nachspielzeit bekam dann Weißwasser noch einen berechtigten Handelfmeter, der zum 5:3 Endstand verwandelt wurde.
    Damit ziehen unsere Jungs verdient in das Finale des Kreispokals ein. Hoffentlich werden sie dann von mehr Zuschauern unterstützt!

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, R. Jenke (1), D. Wolf, J. Mosig (1), D. Schwerdtner (1), M. Fünfstück, M. Ludwik, P. Mysliwiec (1), T. Dietze, R. Kahl (1), T. Biebrach, V. Wache, G. Wiesner, M. Steinert, H. Nych, L. Hayn, P. Hüttig, L. Prange, N. Kerkhoff,  

    Termine nächste Woche:
    Fr.  // 02.05.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa. // 04.05.14 //  09:00 Uhr  SpG FSV Empor Löbau : SpG Ostritzer BC

    Nachtrag vom 01.05.14
    Spielbericht aus Sicht des Gegners:


    Nur 2 Wochen nach dem Punktspiel in Ostritz folgte an gleicher Stelle das Spiel um den Einzug ins Finale des Kreispokals. Nach dem 3:3 in „Notbesetzung“ war man auf VFB-Seite optimistisch, standen doch diesmal bis auf J. Nicko alle Stammspieler zur Verfügung. Verstärkung erhielten wir noch von der C-Jugend mit dem Tormann Konrad Kühlewind und R. Roth.  Die Aufstellung wurde etwas offensiver vorgenommen, es sollte diesmal mehr spielerisch erreicht werden. Die ersten fünf Minuten funktionierte das ganz gut. Nach  einigen Kombinationen setzte sich S.Marks durch, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Es sollte für lange Zeit die einzige gute Aktion des VFB bleiben. Denn nun übernahm Ostritz die Initiative, ließ den Ball gut laufen und bewegte sich mannschaftlich sehr gut auf dem Feld. Genau das ließ der VFB fortan vermissen. Nach vorn wurden nur noch Einzelaktionen gestartet, welche durch gut doppelnde Ostritzer im Ansatz unterbunden wurden. Auch die Abwehrarbeit wurde nicht im Verbund durchgeführt. So wurde vor dem 1:0 L. Roth sträflich allein gelassen, speziell aus dem Mittelfeld kam dort keine Unterstützung. Der Spielaufbau fand nur noch über nach vorn geschlagene Bälle in die Mitte statt, die dann schnell wieder zurückkamen. Bezeichnend ist, dass der beste Mann der ersten Hälfte wenn nicht des ganzen Spiels unser Tormann K. Kühlewind war, der in dieser Phase unsere Mannschaft mit einigen Paraden vor einem noch höheren Rückstand bewahrte. Geradezu slapstickartig das 2:0. Nach einem Eckball segelte der Ball durch unseren Strafraum, mindestens 4 VFB-Spieler sprangen daran vorbei und am langen Pfosten bedankte sich ein Ostritzer Stürmer für die Einladung. Das war dann auch der Halbzeitstand. In der Pause versuchte  das Trainerteam die Mannschaft noch mal aufzurichten, wechselte den an diesem Tag etwas glücklosen L. Roth aus. Gleich danach meldeten sich noch zwei weitere Spieler verletzt, sodass der eine oder andere „lustlose“  Spieler auf dem Platz blieb. In der 45. Minute fiel dann die vermeintliche Vorentscheidung durch einen wunderschön getretenen Freistoß zum 3:0.
    Wenn an diesem Tag beim VFB überhaupt etwas gelingen sollte, dann über Einzelaktionen.
    M. Radestock drang in der 57. Minute in den Strafraum ein und kam zu Fall. Den Elfmeter verwandelte S. Marks sicher - wahrscheinlich seine beste Aktion in diesem Spiel. Danach schien der VFB etwas reißen zu wollen, zwang Ostritz jetzt zu Fehlern und der wie immer vorbildlich kämpfende Kapitän A. Resch erzielte in der 75.Minute den Anschlusstreffer. Nun keimte noch einmal Hoffnung auf, die aber nur eine Minute später schnell wieder zunichte gemacht wurde. P. Schulz verwechselte schnelle Ausführung mit überhastet und trat bei seinem Abstoß in den Rasen, sodass der Ball direkt beim Gegenspieler landete und dieser sich mit einem Sonntagsschuss zum 4:2 bedankte. In der Nachspielzeit fiel auch noch das 5:2. A. Resch gab trotzdem nicht auf, überlief die gesamte Abwehr und flankte in die Mitte, wo eigentlich niemand stand, aber ein Ostritzer Spieler den Ball an die Hand bekam. Der sehr gut leitende  Schiri gab noch einmal Elfmeter in der 82.Minute, den Ana selbst zum Endstand verwandelte.
    Danach war Schluss und der VFB um eine Enttäuschung reicher. Es wird ein Rätsel dieser Mannschaft bleiben, warum sie ihr zweifellos vorhandenes Potenzial so selten abruft. Speziell die Führungsspieler (und damit ist nicht der jüngere Jahrgang gemeint) sollten sich fragen, warum sie bei entsprechender Gegenwehr das Fußballspielen vergessen.
    Glückwunsch aber an einen verdienten Sieger Ostritz, die mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung die wahrscheinlich vorher mit ihrem Trainer (der am Spieltag verhindert fehlte) besprochene Taktik bis zum Ende umsetzte.

    Quelle: Homepage VfB Weißwasser

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am So Mai 04, 2014 2:43 am

    17. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG FSV Empor Löbau : SpG Ostritzer BC                          1 : 5  (0 : 2)


    Hartplatzhelden
    Bei der Ankunft lange Gesichter. Das auf dem Rasenplatz angesetzte Spiel wurde auf den Hartplatz verlegt. Begründung war der katatrophal schlechte Zustand des Rasenplatzes. Offensichtlich hatte sich noch nicht bis Löbau rumgesprochen das die Unbespielbarkeit eines Platzes durch einen Platzbegutachter zu erfolgen hat. Oder wollte man sich hier einen Vorteil verschaffen? Immerhin konte Löbau in der Vergangenheit gegen Weißwasser und Schleife ebend auf diesem Hartplatz punkten.
    Jammern half da aber auch nichts mehr und so nahm die Mannschaft die Herausforderung an. Natürlich war das Geläuf für unsere Spielweise alles andere als gut. So hatten wir anfangs unsere Mühe ins Spiel zu finden. Löbau vom Abschlag weg immer den langen hohen Ball. Zum Glück machte es Szemek in unserem Tor besser und fand immer einen Weg für die kurze Variante der Spieleröffnung. Mit der Zeit lief unser Spiel immer besser und mit seinen beiden Treffern in der 25. und 34. Spielminute konnte Maciej die Halbzeitführung herstellen. Es waren 4. Minuten in Hälfte 2 absolviert und Jonathan konnte den nächsten Treffer erzielen. Löbau blieb mit langen Bällen immer gefährlich aber ebend auch leicht ausrechenbar. So machten Rico in der 52. Minute und Gino in Minute 69 den Sack endgültig zu.
    Die letzten 10 Minuten schalteten wir einen Gang zurück und so erzielte Löbau noch den Ehrentreffer. Ein insgesamt hochverdienter Erfolg unter schwierigen Bedingungen. Ein Extralob heute mal an unser Geburtstagskind Szemek der sich als Tormann zur Verfügung stellte und dabei zu glänzen wußte. Nächste Woche empfangen wir zum Beginn einer englischen Woche Mücka zu Hause. Anschließend folgen Zittau und Schleife. Auf die Tabelle dürfen wir dabei mal kurz schauen. Die heiße Phase der Meisterschaft beginnt und wir tun gut daran nur auf uns selbst zu schauen und nicht auf andere zu hoffen. In der momentanen Verfassung der Mannschaft bin ich recht optimistisch das wir auch das 3. unserer Saisonziele erreichen könnten. Man beachte aber die Wortwahl!!


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    P. Mysliwiec, D. Wolf, T. Dietze,M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik (2), J. Mosig (1) , M. Fünfstück , D. Schwerdtner, , R. Jenke (1), G. Wiesner (1), H. Nych, L. Hayn, M. Steinert

    Termine nächste Woche:
    Mi. 07.05.14 // 17:30 Uhr  Training
    Mi. 09.05.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa. 10.05.14 // 10:30 Uhr  SpG Ostritzer BC : SpG Mücka

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Mai 10, 2014 8:25 am

    18. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG Ostritzer BC . SpG SG Mücka 6 : 0 (2 : 0)

    Gegen den heutigen Gegner hatten wir bis heute immer gewonnen. Selbstläufer waren diese Spiele trotzdem nicht. Standen uns am Mittwoch noch 21 Spieler zur Verfügung so waren es am Ende "nur" noch 16. In der ersten Halbzeit war bei so mancher Aktion der Wurm drin. Es sah zwar alles optisch ganz gut aus aber oftmals fehlte es bei einigen Spielern am Tempo bzw. Durchsetzungswillen. Chancen wurden nicht konsequent genutzt und so blieb nach den Treffern von Rico (10. Minute) und Jonathan (40. Minute) zur Pause nur eine 2:0 Führung.
    Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Wir waren jetzt einfach das bessere Team. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und alle waren auch gedanklich auf dem Platz. Mücka in der ersten Halbzeit immer mit dem langen Abschlag hatte nun durch den Gegenwind Probleme. Die kurze Spieleröffnung erschwerten wir mit frühem Pressing und so fiehlen die Tore in Minute 47 (Gino), 60. (Rico), 64. (Gino) und 74. (Maciej) fast schon folgerichtig. Mücka konnte und wollte wohl auch nicht mehr und uns fehlte bei den weiteren Aktionen das nötige Tempo oder auch mal ein entschlossener Abschluß aus der zweiten Reihe.
    Pflichtaufgabe also erfüllt und der heutige Spieltag hat bewiesen, was ich den Jungs seit langem schon sage. Leichte Spiele gibt es auch zukünftig nicht. Weißwasser und auch Schleife haben sicherlich unerwartet Punkte liegen lassen. Auf uns wartet am Mittwoch im Nachholspiel Zittau und auch hier werden wir wieder alles abrufen müssen. Zum Spitzenspiel geht es dann Samstag zum Tabellenführer nach Schleife.Die Ziele für beide Spiele sind klar und man wird sehen ob wir es als Mannschaft auch gemeinsam umsetzen können.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, P. Mysliwiec, D. Wolf, T. Dietze, M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik (1), J. Mosig (1) , M. Fünfstück , D. Schwerdtner, V. Wache, R. Jenke (2), G. Wiesner (2), R. Kahl, M. Steinert, L. Prange

    Termine nächste Woche:
    Mi. 14.05.14 // 18:00 Uhr SpG VfB Zittau : SpG Ostritzer BC (Abfahrt 16:45 Uhr Ostritz Markt)
    Fr. 16.05.14 // 17:30 Uhr Training
    Sa. 17.05.14 // 10:30 Uhr SpG Lok Schleife : SpG Ostritzer BC

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Mi Mai 14, 2014 5:48 pm

    19. Spieltag Lorenz Nuss Kreisliga
    SpG VfB Zittau : SpG Ostritzer BC                           1 : 2  (0 : 2)

    Nach mehreren Versuchen fand heute nun endlich das Nachholspiel gegen Zittau statt. Die Ausgangslage war klar. Mit einem Dreier wollten wir in der dann endlich aktuellen Tabelle unseren Vorsprung auf die Verfolger ausbauen. Das bei dem Spiel heute keine Geschenke verteilt werden war mir schon vorher klar und zeigte auch der Blick auf den Spielberichtsbogen. Da fanden sich Spieler die sonst eigentlich in der Bezirksliga bei den A-Junioren auflaufen und der wahrscheinlich beste Spieler der aktuellen C-Junioren durfte auch mitspielen. Also alles im Rahmen des Erlaubten und von mir auch so erwartet.
    Bei uns waren bis auf Toni (Klassenfahrt) auch alle Spieler an Bord und der bereits angeschlagene Dominik stellte sich in den Dienst der Mannschaft und hielt bis zum Schluß durch. In Hälfte 1 zunächst ein ausgeglichenes Spiel in dessen Verlauf wir uns mit viel Aufwand ein leichtes Übergewicht erspielten und mit Toren von Maciej (14. Minute) und Tom (20. Minute) in Führung gehen konnten. Zittau aber schon hier gerade über ihren aktivsten Spieler (6) immer wieder gefährlich. In diesen Situationen konnte Maciej sich bei der Defensivarbeit besonders im 1 gegen 1 auszeichnen. Glück hatten wir bei einem Freistoss der von Julian noch an den Innenpfosten gelenkt wurde und von dort zum Glück wieder ins Feld sprang. So ging es in die Pause. In Hälfte 2 ging bei uns am heutigen Tag dann nicht mehr wirklich viel. Unkonzentriertheiten und Fehlpässe häuften sich und Zittau wurde immer stärker. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fällt. Zittau jetzt das eindeutig bessere Team benötigte aber zum Glück bis zur 75. Minute um den längst fälligen Anschlusstreffer zu erzielen. Einen großen Anteil daran hatte sicherlich Julian der heut im Tor eine sehr gute Leistung zeigte und auch einen Strafstoß halten konnte. Die restliche Spielzeit überstanden wir trotz drückender Zittauer mit etwas Glück ohne weitere Gegentore.

    Nun gilt es die richtigen Erkenntnisse aus dem Spiel zu ziehen. Es lief nicht alles rund und in den von uns gewünschten Bahnen. Gründe dafür gibt es viele so das sich hierbei keiner (incl. mir) von der anzubringenden Kritik ausnehmen kann.Erste Gespräche mit einzelnen Spielern gab es bereits nach dem Spiel und beim nächsten Training werden wir noch mal gesondert darauf eingehen müssen. Kein Grund in Panik zu verfallen oder alles Bisherige in Frage zu stellen. Auch wir dürfen uns mal ein schwächeres Spiel leisten und den Fußballgott auf unserer Seite haben.
    Schon am Samstag geht es zum Tabellenführer nach Schleife. Auf dem Papier ein Spitzenspiel und ich hoffe natürlich das wir unseren Beitrag dazu leisten können das es auch eins für die Zuschauer wird.  

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, R. Jenke , D. Wolf, J. Mosig, D. Schwerdtner, M. Fünfstück, M. Ludwik (1), V. Wache, T. Engler (1), P. Mysliwiec, R. Kahl, T. Biebrach, G. Wiesner, P. Hüttig

    Termine nächste Woche:
    Fr.  // 16.05.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa. // 17.05.14 //  10:30 Uhr  SpG Lok Schleife : SpG Ostritzer BC

    Nachtrag vom 16.05.14
    Spielbericht VfB Zittau

    Nach einem sehr guten Ligaspiel steht man am Ende leider wieder mit leeren Händen da, wobei ein Punkt nicht unverdient gewesen wäre.
    Uns war bewußt, das mit Ostritz eine der Spielstärksten Mannschaften der Liga auf uns treffen würde. So war das Ziel, das jeder nahe an seinem Gegenspieler stehen sollte um ihr Paßspiel zu unterbinden und schnellst möglich auf Angriff umzuschalten um Konter zu setzen.
    Ganz einfach war das für uns natürlich nicht .
    Man merkte, das in der ersten Halbzeit die Abstimmung ganz einfach nicht stimmte. Mehrfach kam ein Verteidiger auf zwei Angreifer und im Umkehrspiel kamen die Pässe meist nicht an.Unser Gegner nutzte dies geschickt und ging nach einem Freistoß, dessen Ball lange in der Luft war, durch ein Kopfball in Führung. Auch hier stimmte die Zuordnung in unserer Abwehr nicht! Trotz des Rückstandes versuchten wir ruhig weiter zu spielen und Konter zu setzen. Doch genau in so einen ist man selbst gelaufen. Vorausgegangen war ein Ballverlust in der Angriffsbewegung und das nicht sofortige Umschalten in den Rückwärtsgang. So konnte Ostritz über den rechten Flügel den Ball in die Mitte zu Ihrem Stürmer spielen, der den Ball mit einem satten Schuß unter den Querbalken im Tor unterbrachte und so die 0:2 Führung für seine Mannschaft heraus schoß.
    Im Gegenzug hatte Ostritz zweimal Glück! Zuerst konnte sich Tobias D.gegen den letzten Verteidiger durchsetzen und hatte nur noch den Torwart vor sich, als er von den Beinen geholt wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß kurz vor dem Strafraum und gelbe Karte, wobei sich der Gast über die Rote hätt auch nicht beschweren können denn die ist eigentlich die Konsequenz einer" Notbremse".
    Der Freistoß war in ausichtsreicher Position und im Training hat sich gezeigt das Andre da ein ganz guter Schütze ist. So auch bei diesem, nur fehlten ein paar Zentimeter, denn der Ball ging an die Querlatte und sprang ins Feld zurück, aber auch hier konnten wir nicht schnell genug reagieren.
    So ging es auf heimischen Platz, wie gegen den Tabellenführer, auch gegen den Zweiten mit einem 0:2 in die Halbzeit.
    Aber genau dieses wurde auch angesprochen und daran erinnert, wie wir da aufgetreten sind und die Mannschaft konnte das dann auch in den zweiten 40 Minuten kommplett umsetzen.
    Es wurde gekämpft, jedem Ball wurde konsequent nachgegangen und der Ball lief in unseren Reihen und man erspielte sich ein sichtbares Übergewicht, welches auch den Umstellungen Folge leistete. Manchmal fehlte noch der letzte Paß oder einfach mal der Torschuß.
    Ostritz schien nun etwas von der Rolle sie bettelten, (wie es so schön unter uns Fußballern heißt) um den Gegentreffer.
    Den kamen wir ganz nah als der Schiri nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter entschied. Rico schnappte sich den Ball, aber der Torwart war in der richtigen Ecke und konnte den Ball halten. Lies ihn jedoch prallen und auch hier haben wir nicht schnell genug reagieren können. Die Mannschaft lies sich aber auch danach nicht von ihrem Spielrytmus abringen und spielte weiter auf den Anschlußtreffer, der dann auch nach einer schönen Kombination zwischen Tobias und Max durch einen Volleyschuß von Maik H.gefallen ist.
    Jetzt wollte die Mannschaft unbedingt diesen Punkt und warf noch mal alles nach vorne.Der Schiri zeigte noch eine Minute an und wir bekamen noch einen Freistoß aus halbrechter Position und außer dem Freistoßschützen befand sich die ganze Mannschaft im gegnerischen Strafraum.Rico erwischte den Ball nur mit der Spitze und so ging die letzte Chance knapp über das Tor.
    Natürlich war die Mannschaft entäuscht nach dieser zweiten Halbzeit wieder ohne Punkt dazustehen, doch wiedereinmal hat sich gezeigt das man durchaus mithalten kann mit den Mannschaften an der Tabellenspitze. Die letzten drei Spiele absolvierten wir gegen den 1., 2.und 4. und waren jeweils eine Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Verloren aber trotzdem immer mit einem Tor Unterschied. Wenn die Mannschaft es schafft ihre Stärken in beiden Halbzeiten abzurufen und noch ein Tick cleverer spielt, können solche Spiele auch gewonnen werden.
    Quelle: Homepage Lok Zittau

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Mai 17, 2014 5:22 am

    19. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    Lok Schleife : SpG Ostritzer BC                          4 : 0  (2 : 0)

    Heute also sollte die Vorentscheidung in der Meisterschaft fallen. Motivieren brauchte man für dieses Spiel keinen. Zur Halbzeit der 0:2 Rückstand durch induviduelle Fehler. Nachdem sich die Abwehr erst im Strafraum dazu entschlossen hatte einen Schleifer noch dazu zu zweit zu attackieren braucht mann sich über den pfiff des Schiedsrichters nicht zu wundern. Julian ahnte zwar die Ecke war aber gegen den straffen Schuß machtlos. Vor dem 2 Treffer hatten 2 Spieler die Möglichkeit den Ball im eigenen Strafraum zu klären. Da dies aber nur halbherzig bzw. Verunglückt gelang bedankte sich Schleife mit einem Treffer. In der Halbzeit natürlich hängende Köpfe aber eigentlich war ja trotzdem viel möglich. Die Mannschaft kniete sich von Anfang an voll rein und hatte jetzt ihre stärkste Phase. In Zittau noch mit einer desolaten 2 halbzeit merkte man den Jungs an das sie gewillt waren das Ruder noch rumzureißen. Viele schöne Spielzüge mit mit ständigen Spielverlagerungen brachte Schleife in Probleme. Was uns allerdings fehlte war die Durchschlagskraft vor dem Tor. Und so kam es wie es so oft im Fußball kommt. Wir wurden zweimal ausgekontert (70. und 78. Minute) und der Drops war endgültig gelutscht. Wir haben trotz der Niederlage über weite Strecken eine ansprechende Leistung gesehen. Wieviel die Mannschaft in den vergangenen Monaten gelernt hat war heute wieder schön zu sehen. In der ein oder anderen Situation fehlt uns noch die Übersicht für den einfachen Ball bzw. die nötige Cleverness. Mit Blick auf das Pokalfinale müssen wir in den nächsten Wochen unsere Hausaufgaben erledigen. Wie es funktionieren kann haben wir heut gesehen. Falls wirklich alle mitziehen eröffnet uns das dann vielleicht auch neue Möglichkeiten.

    Glückwunsch an Schleife zum Gewinn der Kreismeisterschaft. Das die Mannschaft in 3 Spielen noch 2 mal patzen wird glauben wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht. Aber auch für uns gibt es trotz der Niederlage Grund zur Freude. Die zum Saisonanfang ausgegebenen Ziele haben wir schon jetzt mit Platz 3 in der Halle und dem Einzug ins Pokalfinale erreicht. Da Holtendorf am heutigen Spieltag auch nicht punkten konnte belegen wir auch auf dem Feld mindestens Platz 3. Natürlich wollen wir die Vizemeisterschaft unbedingt bis zum Schluß verteidigen. Mit einem Sieg beim kommenden Punktspiel gegen Oderwitz könnte auch dieses Ziel vorzeitig erreicht werden. Auf Wunsch der Oderwitzer wird das Spiel auf Sonntag den 25.05. verlegt. Anstoß zu der Partie ist 11 Uhr im heimischen Neißestadion.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, P. Mysliwiec, D. Wolf, T. Dietze, M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik, J. Mosig, M. Fünfstück , D. Schwerdtner, V. Wache, R. Jenke, G. Wiesner, T. Engler,  R. Kahl, M. Steinert, L. Prange, H. Nych

    Termine nächste Woche:
    Mi. 21.05.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 23.05.14 // 17:30 Uhr  Training
    Sa.25.05.14 // 11:00 Uhr  SpG Ostritzer BC : SpG FSV Oderwitz

    Nachtrag vom 19.05.14
    Spielbericht Schleife

    Die Lok schlägt den Punktgleichen Verfolger aus Ostritz mit 4:0, wer hätte das gedacht? Vor einer anständigen Kulisse entwickelte sich aus Sicht der Lok ein ordentliches Spiel. Ostritz war wie erwartet auf Ballbesitz aus, was allerdings durch frühes Pressing gut unterbunden wurde. Nach 8 Minuten wurde es zum ersten mal gefährlich, als Jonas Michlenz im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Diese Chance lies sich Leonardo Bläse natürlich nicht nehmen und verwandelte gewohnt eiskalt.
    Mit der Führung im Rücken hatten die Jungs aus Schleife deutlich mehr Ruhe im Spiel, zwingende Aktionen blieben allerdings aus. Es dauerte bis zur 28. Spielminute, ehe Michlenz einen Apraller zur 2:0 Führung verwerten konnte. Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeitpause.
    In dieser hatte sich die junge Manschaft aus Ostritz wohl viel vorgenommen, denn sie übten viel Druck auf das Tor von Julian Zeisig aus. Allerdings fehlten ihnen zündende Ideen. Die Innenverteidigung um das Duo Fischer/Petrick spielte äußerst stark auf. Nach 70 Minuten war dann wohl der "Drops gelutscht", als der eingewechselte Veagler frei vor dem Ostritzer Tormann das 3:0 erzielte. Hängende Köpfe bei den Ostritzern, die sich aber über das gesamte Spiel teuer verkauften. Das in der 78. Spielminute noch das 4:0 durch erneut Jonas Michlenz fiel, war für das Spiel nicht von großer Entscheidung. Die Lok war in diesem Spiel einfach zwingender und cleverer vor dem Tor, daher geht der Sieg auch absolut in Ordnung.
    Bei noch 3 ausstehenden Spielen hat man nun in Schleife alle Trümpfe in der Hand um die Meisterschaft zu holen.

    Quele: Hompage Lok Schleife

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Mo Mai 26, 2014 6:20 am

    20. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG Ostritzer BC SpG FSV Oderwitz 6 : 1 (5 : 1)

    In diesem Spiel sollte unbedingt der entscheidende Schritt zur Vizemeisterschaft getan werden. Weder wollten wir uns auf Schützenhilfe von Holtendorf noch auf die 2 noch ausstehenden Punktsiele verlassen. Entsprechend konzentriert ging die Mannschaft ins Spiel. Mit einer offensiven Ausrichtung sollte frühzeitig das Spiel in die richtigen Bahnen gelenkt werden. In der 10. und 12. Minute folgten dann auch die ersten Treffer im Spiel durch Maciej und Rico. Einen Freistoss aus halbrechter Position in der 21. Minute konnte Oderwitz für den Anschlußtreffer nutzen. Direkt im Gegenzug das 3:1 durch Jonathan. Weitere Treffer durch David (25. Minute) und Maciej (36. Minute) folgten bis zum Halbzeitpfiff. Auch wenn es in der 2. Hälfte "nur" noch einen Treffer in der 48. Minute durch Rico gab bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr dieses Spiel noch aus der Hand zu geben. Auf dem Siegertreppchen ging es nach diesem Sieg noch ein Stück höher. Die Vizemeisterschaft ist uns jetzt auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.
    Nächste Woche kann man die Mannschaft nochmal im letzten Heimspiel der Saison gegen die Zittauer Vertretung anschauen. Das Hinspiel konnte trotz einer schwächeren 2. Halbzeit knapp gewonnen werden. Zu verschenken gibt es auch jetzt noch keine Punkte falls man sich die theoretische Chance auf Platz 1 noch erhalten will.
    So neigt sich eine lange Saison langsam ihrem Ende entgegen. Bei all der Anspannung und Konzentration auf unsere Ziele sollten wir es nicht verpassen uns auch zwischendurch an dem bereits Erreichten zu erfreuen und auch mal zu feiern. Da haben wir echt noch Reserven.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, P. Mysliwiec, D. Wolf, T. Dietze, M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik (2), J. Mosig (1), M. Fünfstück , D. Schwerdtner (1), V. Wache, R. Jenke (2), G. Wiesner, T. Engler, R. Kahl, M. Steinert, T. Biebrach, L. Hayn

    Termine nächste Woche:
    Mi. 28.05.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 30.05.14 // 17:30 Uhr Training
    Sa.31.05.14 // 10:30 Uhr SpG Ostritzer BC : SpG VfB Zittau

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Mai 31, 2014 11:19 pm

    21. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG Ostritzer BC SpG VfB Zittau 7 : 1 (3 : 1)

    Zum letzten Heimspiel der Saison wollten sich die Jungs natürlich von ihrer besten Seite zeigen. Die gelang eindrucksvoll.In der ertsen Hälfte waren wir in allen Belangen das bessere Team. Es machte einfach Spass zuzusehen. Einziger Wermutstropfen war die Chancenverwertung. Eigentlich hätten sich die Gäste über die doppelte Toranzahl nicht beschweren können. Einzig der Anschlußtreffer nach einem induviduellen Fehler passte nicht ins Bild. Durch das Hinspiel mit einer ganz schwachen 2. Hälfte waren wr gewarnt. Weiter konzentriert die eigenen Stärken ausspielen war das Gebot der Stunde. Zittau versuchte natürlich den Druck zu erhöhen um vielleicht doch noch das Spiel zu drehen. Am heutigen Tag sollte das gegen eine Mannschaft die auch weiterhin taktisch klug und mit viel Laufbereitschaft aufwarten konnte nicht gelingen. Am Ende also ein souveräner Sieg der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Ein Kompliment an die Mannschaft. Mindestens genauso wichtig wie der Sieg war für mich die Tatsache, dass schon vieles von dem was in letzter Zeit trainiert wurde auch im Spiel gut umgesetzt werden konnte. Wir haben jetzt noch ein paar Wochen Zeit bis zum Pokalfinale, unserem großen Saisonhighlight. Bis dahin gilt es die Spannung hoch zu halten. Nutzen wir die Zeit und erhöhen damit vielleicht unsere Chancen!


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, P. Mysliwiec, D. Wolf, T. Dietze, M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik (3), J. Mosig (1), M. Fünfstück , D. Schwerdtner (2), V. Wache, R. Jenke , G. Wiesner, T. Engler (1), R. Kahl, M. Steinert, H. Nych,

    Termine nächste Wochen:
    Mi. 04.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 06.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Sa.07.06.14 // Ausflug Dresden
    Mi. 11.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 13.11.14 // 17:30 Uhr Training
    Mi. 18.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 20.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Sa. 21.06.14 // 10:30 Uhr Traktor Mittelherwigsdorf : SpG Ostritzer BC
    Mi. 25.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 27.06.14 // 17:30 Uhr Training
    So. 29.06.14 // 10:30 Uhr Pokalfinale Lok Schleife : SpG Ostritzer BC (Görlitz Eiswiese)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Sa Jun 21, 2014 8:22 am

    22. Spieltag Rohrnetz Beil Kreisliga
    SpG Traktor Mittelherwigsdorf : SpG Ostritzer BC         3 : 5  (1 : 4)

    So ein Spiel ist wie ein Puzzel mit vielen Teilen die im Idealfall am Ende ein klares Gesamtbild ergeben. Heute griffen aus verschiedensten Gründen nicht alle Teile optimal ineinander auch wenn an diesem letzten Spieltag wieder 3 Punkte eingefahren wurden. Nach 3 Wochen Spielpause und der Tatsache das es um nichts mehr ging war es sicherlich schwer die richtige Einstellung zum Spiel zu finden. Für die erste Hälfte gab es trotzdem einen klaren Plan mit einer Aufgabenstellung die unbedingt umgesetzt werden sollte. Aus den schon genannten Gründen und dem doch recht holprigen Platz gelang dies nur teilweise. Nach Treffern von Maciej (7. min.), Rico (9. min), Jonathan (23. min.) und Maciej (26. min.) sowie einem Gegentreffer ging es in die Pause.
    Im Verlauf der 2. Hälfte dann die geplanten Auswechslungen um auch anderen Spielern Einsatzzeiten zu geben die im Laufe der Saison etwas zu kurz gekommen sind. Das dann nicht mehr alle Abläufe optimal funktionieren war zu erwarten und ist völlig normal. Störender war, dass sich Teile der Mannschaft angestachelt von der nicht immer ganz sauberen Spielweise der Gastgeber aus dem eigenen Konzept bringen ließen. Es wurde für mein Verständnis zu oft diskutiert oder lammentiert und damit ging die Konzentration auf das eigentlich Wesentliche verloren. Auch wenn mancher "Frust" verständlich war so ist dieses Verhalten nicht zu akzeptieren. Das hatten wir im Verlauf der Saison viel besser im Griff und hat uns als Mannschaft ausgezeichnet. So konnten wir nur noch einen Treffer durch Maciej in der 57. Minute erzielen. Gedanken sollten wir uns auch über die 3 Gegentreffer machen. Müssen so, und dürfen auch so, eigentlich nicht passieren.

    Jetzt wartet am kommenden Sonntag das große Pokalfinale auf uns. Das bedeutet für alle nochmal 7 Tage volle Konzentration auf dieses eine Spiel um mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung die ohnehin schon sehr gute Saison mit einem möglichen Pokalsieg zu krönnen.    

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, T. Dietze, M. Dietze, B. Brendler, M. Ludwik (3), J. Mosig (1), M. Fünfstück , D. Schwerdtner, V. Wache, R. Jenke (1) , G. Wiesner, T. Engler, M. Steinert, H. Nych, P. Hüttig, T. Biebrach, L. Prange

    Termine nächste Wochen:
    Mi. 25.06.14 // 17:30 Uhr Training
    Fr. 27.06.14 // 17:30 Uhr  Training
    So.29.06.14 //  10:30 Uhr Pokalfinale SV lok Schleife : SpG Ostritzer BC (Sportplatz Eiswiese)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Amateur67 am Di Jul 01, 2014 6:06 pm

    Finale Kreispokal
    SpG Ostritzer BC : SV Lok Schleife  4 : 4 (3 : 3)  7 : 8 n. E.

    Zum Saisonhöhepunkt ging es auf dem Kunstrasen der Görlitzer Eiswiese gegen Lok Schleife. Die Rollen waren eigentlich klar verteilt. Schleife, der große Favorit, wollte nach den Titeln in der Halle und in der Meisterschaft auch noch den Pokalsieg holen. Schon im Vorjahr trafen beide Mannschaften im Pokalfinale als C-Junioren aufeinander. Mit 4:1 mußten wir uns damals doch recht deutlich geschlagen geben.
    In diesem Jahr sollte natürlich alles anders werden. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten die Herausforderung annehmen. Bis auf Vincent und Lennart (krank bzw. verletzt) sowie Szemek (schon im Urlaub) konnten alle Spieler die Reise nach Görlitz antreten.
    Nach dem gewonnenen Halbfinale gegen Weißwasser gab es von mir die  Zusage, dass auch beim heutigen Pokalspiel die Mannschaft weitestgehend selbständig alle Entscheidungen trifft. Bis auf die Startaufstellung sowie die Auswahl der Elfmeterschützen blieb es auch dabei.
    In den nun folgenden 100 Spielminuten + Elfmeterschießen ging es auf der Gefühlsachterbahn auf und ab. Im Laufe der Partie gelang uns viermal der Führungstreffer und genauso oft mussten wir den Ausgleich, wenn auch manchmal zu einfach, hinnehmen. Wenn uns hier mal ein weiterer Treffer zum 3:1 oder 4:2 gelungen wäre, hätte es an diesem Tag auch klappen können. Für hätte, wenn und aber gibt es im Fußball leider nichts und bei 3 Aluminiumtreffern von Schleife hatten wir auch das berühmte Glück des Tüchtigen.

    Mit toller Unterstützung der mitgereisten Eltern und Fans zeigte die Mannschaft eine super Leistung die Respekt verdient. Wir waren gewillt unsere Chance zu nutzen. Leider hat es am Ende doch nicht gereicht. Glückwunsch nach Schleife die am Ende die glücklichere Mannschaft waren und nun auch Pokalsieger in dieser Saison sind. Neben der Tatsache dass den zahlreichen Zuschauern bis zum Ende Spannung garantiert war ist aus meiner Sicht besonders hervorzuheben, dass es zwischen beiden Teams jederzeit auf und neben dem Platz ein faires Miteinander gab. Das ist bei so einem entscheidenden Spiel um einen Titel nicht immer selbstverständlich.

    Wenn sich unsere Enttäuschung ob der verpassten Titelchance gelegt hat bleibt ein durchweg zufriedener Rückblick auf die Saison. Alle unsere Saisonziele haben wir mit Platz 3 beim Futsal, Platz 2 in der Meisterschaft und der Finalteilnahme im Pokal erreicht. Und das alles im ersten Jahr als B-Junioren. Viele Spieler haben im Verlauf der Saison eine positive Entwicklung genommen und teilweise Enormes geleistet. Grundlage dafür war sicherlich auch die sehr gute Trainingsbeteiligung über die ganze Saison. Was ich in im Laufe der Saison von verschiedensten Personen (Trainern , Schiedsrichtern u.a.) an positivem Feedback für das Auftreten der Mannschaft und ihre Art Fußball zu spielen gehört habe, möchte ich an dieser Stelle an die Jungs weitergeben.
    Eigentlich müsste ich hier zu allen Spielern etwas schreiben was aber den Rahmen sprengen würde. Bei den verbleibenden Trainingseinheiten und unserer Abschlussfeier werde ich sicherlich die Gelegenheit nutzen  um noch das ein oder andere Gespräch zu führen.
    David und Marian als Mannschaftskapitäne sowieso im Verlauf der Saison auch Jonathan wurden in Entscheidungen oder auch Planungen einbezogen. Das führte anfangs vielleicht auch zu Irritationen auf beiden Seiten aber war der richtige Weg für uns.
    Mit Jonathan, Dominik, Robert und Maciej werden uns 4 Spieler aus Altersgründen verlassen. Hinzu kommt noch Tom der sich erstmal auf seine Ausbildung konzentrieren möchte. Ich wünsche allen viel Erfolg und für Tom steht die Tür für eine Rückkehr sowieso immer offen.
    Für die neue Saison wollten wir unsere Spielgemeinschaft eigentlich mit dem EFV 03 erweitern. Was in anderen Altersklassen schon in der Vergangenheit ganz gut funktionierte scheiterte bei den B-Junioren jedoch aus zumindest für mich nicht nachvollziehbaren Gründen. Der Ball rollt bei uns trotzdem weiter und nach der verdienten Sommerpause kehren hoffentlich alle voller Elan wieder auf den Platz zurück.

    Bleibt mir nur noch mich an dieser Stelle bei allen Eltern für die Unterstützung und das Interesse an der Lieblingsbeschäftigung ihrer Kinder zu bedanken. Das die Jungs das nicht so richtig einordnen können und in diesem Jahr ihre Abschlussfeier ohne Euch feiern möchten schreiben wir mal ihrer jugendlichen Leichtigkeit zu.
    Im Namen der Mannschaft mein Dank an den Verein der uns nach Kräften unterstützt hat und bereit war mit uns neue Wege zu gehen. Besonders erwähnt sei hierbei auch noch mal unser überregionales Futsalturnier.

    Für die SpG Ostrizer BC spielten:
    J. Köhler, T. Dietze, B. Brendler, M. Dietze, D. Schwerdtner, T. Engler, J. Mosig (1), R. Jenke (2), D. Wolf, M. Fünfstück, M. Ludwik (1), R. Kahl, H. Nych, M. Steinert, T. Biebrach, P. Hüttig, G. Wiesner, L. Prange

    Torfolge:
    1:0 (26. min.), 1:1 (34. min.), 2:1 (40. min.), 2:2 (55. min.), 3:2 (60. min.), 3:3 (62. min.), 4:3 (88. min.), 4:4 (90. min.)

    Gesponserte Inhalte

    Re: B- Junioren SpG Ostritzer BC Saison 2013-14

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 9:54 am