ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    8. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - LSV 1951 Spree 3:0 (1:0)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    8. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - LSV 1951 Spree 3:0 (1:0)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Okt 19, 2013 10:19 pm

    Nach einem spielfreien Wochenende kam es am 8. Spieltag der Kreisoberliga im Ostritzer Neißestadion zu einem wahren Sechs-Punkte-Spiel. Der Aufsteiger, die Mannschaft des heimischen Ballspielclubs, hatte es mit dem bisher noch punktlosen Landsportverein aus Spree zu tun. Ostritz wollte mit einem Heimsieg das Punktepolster auf den Tabellenletzten weiter vergrößern, wobei Spree natürlich gewillt war die ersten Zähler auf dem eigenen Konto gutschreiben zu lassen. Von Beginn an entwickelte sich eine, dem Tabellenstand beider Mannschaft entsprechend, sehr durchschnittliche Begegnung. Fehler auf Seiten der Gäste und auch Heimmannschaft bestimmten den ersten Abschnitt. So stimmte zweimal die Abstimmung im Deckungsverbund der Ostritzer nicht und Spree wurde zum Tore schießen förmlich eingeladen. Der aufmerksame OBC-Torhüter Richard Brendler konnte die brenzligen 1 gegen 1 Situationen jedoch zu seinen Gunsten nutzen und einen möglichen Rückstand verhindern. Auf der Gegenseite verpasste auch der Ostritzer Stürmer Marcel Heidrich seine Freiheit gegen den Torsteher der Gäste, nachdem er per Diagonalpass von Marian Nowacki perfekt bedient wurde. In der 38. Spielminute machte es Marcel Heidrich dann besser und erzielte aus dem Gewühl heraus die 1:0 Führung für Ostritz. Bei diesem Zwischenstand blieb es auch nach den ersten 45 Minuten.

    Im zweiten Abschnitt kamen die Ostritzer eher verhalten zurück auf den Rasen. Man merkte den Spielern an, welche wichtige Bedeutung in dieser Partie lag. Aus diesem Grund sollte die Konzentration darauf gelegt werden, die Fehler in der ersten Halbzeit abzustellen, was auch teilweise besser gelang. Ruhe in die eigenen Aktionen brachte da natürlich das 2:0 durch Johannes Posselt in der 59. Spielminute, der sich einfach mal ein Herz fasste. Spree wollte zurück in die Partie finden, doch wenn sie einmal durchkamen so stand ihnen ein gut aufgelegter Torhüter Brendler entgegen. Spannung sollte auch in der Schlussviertelstunde nicht mehr aufkommen, als Torschütze Heidrich innerhalb kurzer Zeit, aufgrund zweimaligen unsportlichen Verhaltens, mit der Ampelkarte vom Feld gestellt wurde. Vielmehr hätten die Gastgeber die eigene Führung weiter ausbauen müssen, doch Adam Szczech und auch Heidrich noch vor seinem Platzverweis, konnten Riesenchancen nicht nutzen. Spree gelang es in der Folge, auch mit einem Spieler mehr auf dem Feld, nicht mehr zu antworten und bekam in der Nachspielzeit sogar den dritten Gegentreffer durch Robin Klein eingeschenkt. Nach dem Schlusspfiff waren sich alle einig, dass es kein gutes Spiel war, der Ostritzer BC am Ende aber verdient das Feld als Sieger verließ.
         
    R.B.

    Ostritzer BC: Richard Brendler – Grzegorz Maciorowski, Pawel Nowacki, Marian Nowacki, Johannes Posselt (ab 68. Ronny Krause), Markus Neugebauer, Adam Szczech (ab 90. Nick Piontek), Robin Klein, Maik Fritsch (ab 88. Benno Seidel), Marcel Heidrich, Benjamin Proft

    Gelbe Karte: Pawel Nowacki, Benjamin Proft, Marcel Heidrich
    Gelb/Rote Karte: Marcel Heidrich

    LSV 1951 Spree: Andreas Rufer – Patrik Weiser, Marcel Tübbecke, Philipp Segieth, Mirko Ebert (ab 22. Eric Weiser), Michael Moser, Randy Lehmann, Chris Hettwer (ab 46. Philipp Kosan), Oliver Mann, Christian Koch, Marcel Baier

    Gelbe Karte: Keine

    Torschützen: 1:0 Marcel Heidrich (38.), 2:0 Johannes Posselt (59.), 3:0 Robin Klein (90.+2)

    Schiedsrichter: Steffen Wiedemann (LSV Friedersdorf)
    Assistenten: Marcel Gundel (Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig), Bernd Gundel (Blau-Weiß Empor Deutsch-Ossig)

    Zuschauer: 56

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Okt 19, 2017 11:31 pm