ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    15. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: FSV Neusalza-Spremberg - Ostritzer BC 3:2 (0:2)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    15. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: FSV Neusalza-Spremberg - Ostritzer BC 3:2 (0:2)

    Beitrag  Nr. 12 am So Dez 08, 2013 12:23 am

    Bei winterlichen Temperaturen und Bedingungen auf dem Kunstrasenplatz in Sohland/Spree fand das einzige Punktspiel der Kreisoberliga Oberlausitz an diesem Tag statt. Zum Abschluss der Hinrunde duellierte sich der aktuelle Tabellenführer, die Mannschaft des FSV Neusalza-Spremberg und der Ostritzer Ballspiel Club. In der Anfangsphase mussten sich beide Mannschaften zunächst an das glatte Geläuf gewöhnen, wodurch ein echter Spielfluss nicht zu Stande kam. Ostritz ging mit der Taktik in das Spiel im eigenen Deckungsverbund möglichst die Räume so eng wie möglich zu machen und durch Nadelstiche die favorisierten Gastgeber zu ärgern. Neusalza-Spremberg versuchte über die Außenbahn das Bollwerk der Neißekicker zu brechen, doch die Eingaben waren noch zu ungenau. Die erste brenzlige Szene aus Sicht des Ballspiel Clubs gab es nach einer Viertelstunde, als ein gefährlich geschlagener Freistoß aus dem Halbfeld knapp am langen Pfosten vorbei strich. Somit entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit. In der 33. Spielminute setzte der OBC dann den ersten der vorher angesprochenen Nadelstiche und ging in Führung. Nach einem schnellen Umschaltspiel setzte Tomasz Michalkewicz seinen heutigen Sturmpartner Benno Seidel wunderbar in Szene, der vor dem gegnerischen überlegt handelte und das Spielgerät in die lange Ecke versenkte. Dieser Nackenschlag ließ Neusalza-Spremberg etwas aus dem Tritt kommen, die nur fünf Minuten später zum zweiten Mal den Ball aus dem Netz holen mussten. Wieder konterte Ostritz nach Ballverlust des Tabellenführers schnell über Michalkewicz. Dieser versetzte zwei Gegenspieler, bediente den mitgelaufenen Markus Neugebauer, welcher mit seinem Schuss jedoch an Neusalza-Torhüter Andrej Hanzlik scheiterte. Den abgewehrten Ball spitzelte der lauernde Benno Seidel letztlich doch über die Linie. Die Antwort des FSV blieb bis zur Halbzeitpause aus.

    Somit starteten die Ostritzer mit einer Zwei-Tore-Führung in die zweiten 45 Minuten, welche denkwürdig waren, mit erheblichem Zutun des schwachen Schiedsrichters Alexander Gliesing. Seine erste klare Fehlentscheidung fällte Gliesing sechs Minuten nach Wiederbeginn, als er auf die Schwalbe von FSV-Stürmer Jiri Jenik im Strafraum des OBC hereinfiel und auf den Elfmeterpunkt zeigte. Radek Selinger trat an und stellte mit etwas Glück den Anschluss her, da Gäste-Torhüter Richard Brendler die Ecke ahnte. Trotz dieser Fehlentscheidung ließen die Ostritzer nicht nach und hielten weiter an der eigenen Taktik fest. So bekam man auch weitere gute Torchancen um vielleicht eine Vorentscheidung in dieser Partie herstellen zu können. Diese hatte zweimal in Person von Tomasz Michalkewicz auf dem Fuß. Zweimal lief er auf das gegnerische Tor zu, rutschte bei seinem ersten Versuch nachdem er den Torhüter umspielte unglücklich aus und hob beim zweiten Mal den Ball etwas überhastet genau in die Arme von Hanzlik. Diese ausgelassenen Möglichkeiten wurden anschließend bestraft, wobei wiederum Schiedsrichter Gliesing seinen Anteil hatte. Als der Ball auf Höhe der Mittellinie war ertönte auf einmal ein Pfiff. Was war geschehen. OBC-Torhüter Brendler stellte lediglich fest, dass sich ein FSV-Spieler unsportlich verhielt und einen weiteren Elfmeter schinden wollte, was dem Unparteiischen nicht gefiel und er indirekten Freistoß im Strafraum der Ostritzer gab. Die gelbe Karte für Brendler aus, was aus Sicht der Regelauslegung völlig unverständlich war. Das Geschenk nahm Jiri Jenik an, der mit einem beherzten Schuss unter die Latte den Zwischenstand auf 2:2 stellte. Dieser Treffer war natürlich Wasser auf die Mühlen des Tabellenführers die nun unbedingt den Dreier wollten. Ostritz wurde stark beschäftigt und Chancen der Gastgeber logische Konsequenz. Das Unentschieden hielt jedoch Richard Brendler mit starken Paraden fest. Es sollte aber nicht beim verdienten Punkt für die Männer von der Neiße bleiben, da der arrogant wirkende Schiedsrichter zwei weitere negative Höhepunkte hatte. Erst zeigte er wiederum eine unzureichende Regelkunde, als er Neusalza-Spremberg Stürmer Thomas Hentschel nach einer klaren Tätlichkeit, welcher seinen Gegenspieler Benjamin Proft entnervt Schnee in das Gesicht warf, nicht die Rote sondern Gelbe Karte zeigte und anschließend trotz weniger Unterbrechungen eine vierminütige Nachspielzeit anzeigte. Diese war längst abgelaufen, was sich die Gastgeber zu Nutze machten und mit dem letzten langen Ball in den Strafraum in der 95!! Spielminute den Siegtreffer durch Jan Rehacek erzielten. Während die Neusalza-Akteure noch jubelten pfiff Gliesing die Partie ab.

    Das sich die Ostritzer natürlich sehr verärgert zeigten war klar, denn mit einer guten Leistung, wo man den Tabellenführer am Rande einer Niederlage hatte, wären Punkte im Abstiegskampf sehr wichtig gewesen. Durch einen Schiedsrichter, über den man besser keine Worte mehr verlieren möchte um Strafen des hiesigen Sportgerichtes aus dem Weg zu gehen, blieben diese jedoch verwehrt.      

    R.B.

    FSV Neusalza-Spremberg: Andrej Hanzlik - Pavel Bursa, Michael Förster, Jonny Richter (ab 75. Candy Pfitzmann ), Radek Selinger, Miroslav Dostal, Paul Adler (ab 75. Kai Richter), Jan Rehacek, Jiri Jenik, Thomas Hentschel, Marc Pötschke

    Gelbe Karte: Thomas Hentschel

    Ostritzer BC: Richard Brendler - Johannes Posselt, Witold Krolicki, Marcel Heidrich, Riccardo Bittner, Benno Seidel (ab 89. Nick Piontek), Markus Neugebauer, Grzegorz Maciorowski, Tomasz Michalkewicz, Robin Klein, Benjamin Proft

    Gelbe Karte: Robin Klein

    Torschützen: 0:1 Benno Seidel (33.), 0:2 Benno Seidel (38.), 1:2 Radek Selinger (51./FE), 2:2 Jiri Jenik (76.), 3:2 Jan Rehacek (90.+5)

    Schiedsrichter: Alexander Gliesing (FSV Kemnitz)
    Assistenten: Johannes Baresch (FSV Empor Löbau), Eberhard Tischer (FSV Oppach)

    Zuschauer: 50

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Okt 19, 2017 11:27 pm