ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    30. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - FSV Neusalza-Spremberg 0:4 (0:3)

    Teilen

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    30. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - FSV Neusalza-Spremberg 0:4 (0:3)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Jun 21, 2014 6:03 am

    Zum letzten Spiel in der Kreisoberliga Saison 2013/2014 gastierte der FSV Neusalza-Spremberg im Ostritzer Neißestadion. Als Tabellenführer angereist, mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus Oderwitz, waren die Gäste des FSV mit dem Ziel Aufstieg in die Bezirksliga an die Neiße gereist. Dieses Vorhaben war bereits in der Anfangsviertelstunde deutlich erkennbar, denn mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten schossen die Gäste einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Den Anfang machte Robert Heiße in der 13. Spielminute im Anschluss an einen Eckball, als er richtig stand und nur noch einschieben musste. Angesprochene zwei Minuten später war es Jiri Jenik vorbehalten die zahlreich mitgereisten Fans ein zweites Mal jubeln zu lassen. Nach langem Ball aus der eigenen Hälfte ließ Stürmer Jan Rehacek das Spielgerät schön mit der Brust auf seinen Nebenmann abtropfen, der per Direktschuss in die lange Ecke den heute im Tor stehenden Markus Neugebauer, welcher normalerweise im Mittelfeld bei den Gastgebern eingesetzt wird, keine Abwehrchance ließ. Neusalza-Spremberg blieb auch anschließend weiter am Drücker und erhöhte nach einer knappen halben Stunde weiter. Nach Zuspiel von Thomas Hentschel hatte Jan Rehacek auf Höhe des Fünfmeter-Raumes wenig Mühe den Ball über die Linie zu drücken. Die Ostritzer ließen in der Folge aber nicht die Köpfe hängen und kamen besser in die Partie. Nach guten Ballstafetten versuchte sich Sven Steudte mit einem beherzten Fernschuss, den FSV-Torhüter Andrej Hanzlik gerade noch mit Hilfe des Aluminiums über die Latte lenkte. Bis zum Pausenpfiff hatten aber weiter die Gäste die besseren Chancen, denn auch auf der Gegenseite rettete zweimal das Torgestänge sowie Ostritzer Spieler auf der Linie eine höhere Führung des Tabellenführers. Tore blieben jedoch aus und somit endeten die ersten 45 Minuten mit einer Drei-Tore-Führung zugunsten der Gäste.

    In der zweiten Halbzeit, mit einer beruhigenden Führung im Rücken, nahm Neusalza-Spremberg etwas das Tempo aus der Partie. Ostritz agierte teilweise gleichwertig und schnupperte durch Marcel Heidrich sogar am Anschlusstreffer, doch sein Drehschuss aus der Ferne verfehlte das Ziel nur denkbar knapp. Positiv aus Sicht der Heimmannschaft war, dass sie bemüht waren für Ergebniskosmetik zu sorgen, was Mut für die neue Saison macht. Neusalza bereitete sich von Minute zu Minute immer mehr auf die anstehende Aufstiegsfeier vor, war acht Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit aber doch noch einmal erfolgreich. Nach einer Flanke schraubte sich Robert Heiße am höchsten und sorgte für den Endstand. Der sicher leitende Unparteiische Christian Walter pfiff danach pünktlich ab und die Feierlichkeiten des FSV Neusalza-Spremberg konnten beginnen.        

    R.B.


    Ostritzer BC: Markus Neugebauer - Johannes Posselt, Grzegorz Maciorowski (ab 81. Riccardo Bittner), Benjamin Proft, Johannes Riedel, Nick Piontek (ab 72. Ludwik Lukasz), Robin Klein, Marcel Heidrich (ab 65. Benno Seidel), Sven Steudte, René Sachs, Tomasz Michalkewicz

    Gelbe Karte: Marcel Heidrich, Johannes Posselt

    FSV Neusalza-Spremberg: Andrej Hanzlik – Tommy Hentschel (ab 58. Marc Pötschke), Pavel Bursa (ab 70. Miroslav Dostal), Radek Selinger, Thomas Hentschel, Marcus Sacher (ab 72. Candy Pfitzmann), Jiri Jenik, Robert Heiße, Paul Adler, Jan Rehacek, Michael Förster

    Gelbe Karte: Jiri Jenik, Jan Rehacek

    Torschützen: 0:1 Robert Heiße (13.), 0:2 Jiri Jenik (15.), 0:3 Jan Rehacek (26.),
    0:4 Robert Heiße (82.)

    Schiedsrichter: Christian Walter (Aufbau Kodersdorf)
    Assistenten: Rocco Hommel (Stahl Rietschen), Henryk Domko (Stahl Rietschen)

    Zuschauer: 85

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 11, 2017 9:18 pm