ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    1. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: SV Lok Schleife - Ostritzer BC 1:1 (1:0)

    Teilen

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    1. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: SV Lok Schleife - Ostritzer BC 1:1 (1:0)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Aug 16, 2014 7:42 am

    Nach einer langen Vorbereitung startete nun endlich die neue Kreisoberliga Saison 2014/2015 auch für den SV Lok Schleife und Ostritzer BC. Für die Ostritzer, welche an diesem Tag mit dem Zug nach Schleife anreisten, war es ein Neustart nach einer verkorksten letztjährigen Saison. Nur durch freiwillige Rückzüge einiger Mannschaften blieb das Team um Cheftrainer Steffen Brendler ein weiteres Jahr in der Kreisoberliga. Mit neuem Mut und Willen wollten die Neißestädter auch zum Auftakt gleich für eine Überraschung sorgen. Der Start ging jedoch gründlich daneben, denn bereits nach nur sieben Spielminuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Ostritzer Gehäuse. Im Anschluss an ein leichtfertiges Fehlabspiel im Vorwärtsgang sowie nicht konsequent geklärten Kopfball stand am langen Pfosten der Schleifer David Sonnert frei und schloss per beherztem Linksschuss zum Führungstreffer für die Gastgeber ein. Die Gäste schüttelten sich aber nur kurz und ließen sich in der weiteren Folge nicht beeindrucken. Durch gute Deckungsarbeit machte man es der Lokomotive schwer für Gefahr zu sorgen. Auch in der Offensive zeigte sich der OBC einige Male gefällig, doch der letzte entscheidende Pass fehlte. Somit entwickelte sich eine eher ausgeglichene Partie, was sich in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit jedoch ändern sollte. Die Ostritzer wirkten in dieser Phase zu überhastet und ermöglichten Schleife zwei gute Einschussmöglichkeiten. Zunächst parierte OBC-Keeper Richard Brendler ganz stark und anschließend war er nach Hackentrick von Lars Briesemann mit dem Außenpfosten im Glück. Dadurch blieb es bei der knappen Pausenführung der Heimmannschaft.

    Die zweite Halbzeit war noch keine Minute alt, da kombinierte sich Schleife schön über die Außenbahn durch und erspielte sich eine weitere große Torchance. Der Ostritzer Libero Johannes Posselt brachte aber im richtigen Moment noch das Bein zwischen den Schuss eines Schleifers und verhinderte so den frühen zweiten Gegentreffer. Danach übernahmen die Ostritzer zunehmend das Kommando und waren optisch überlegen. Mit einigen schönen Spielzügen stellte man die Abwehr des SV Lok ein um das andere Mal vor Schwierigkeiten. Was fehlte war wie in der ersten Halbzeit die zündende Idee sowie Durchschlagskraft. Dann klappte es etwa zwanzig Minuten vor Schluss doch und nach schöner Flanke von Markus Neugebauer stand Benno Seidel völlig frei vor dem Tor. Der junge Mittelfeldspieler versuchte es hier direkt, was in dieser Szene leider die falsche Entscheidung war. Fünf Minuten später lief der Ball ein weiteres Mal gut durch die Reihen der Neißestädter. René Sachs wurde dabei mustergültig von Michalkiewicz in Szene gesetzt, brachte bei seinem Abschluss jedoch nicht den nötigen Druck hinter den Ball. Auf der Gegenseite gab es auch wieder Chancen für die Gastgeber, die den Dreier natürlich in der Heimat behalten wollten. Doch wiederum der gute Brendler sowie ein knapp verzogener Schlenzer ließen die heimischen Anhänger nicht jubeln. Ostritz kämpfte in der Schlussphase weiter und wurde in der 86. Spielminute auch belohnt. Mit wunderbaren Linksschuss auf Höhe des Sechzehn-Meter-Raumes ließ Tomasz Michalkiewicz die mitgereisten Anhänger jubeln. Der nicht unverdiente Ausgleich war demnach hergestellt und blieb auch bis zum Abpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Michael Olbrig bestehen.    

    R.B.

    SV Lok Schleife: Ronny Wetzke – Mario Panoscha, Nick Schurmann, Steve Schurmann, Matthias Hoffmann, David Sonnert, Robert Kranig (ab 75. Benjamin Knox), Andreas Marusch, Lars Briesemann (ab 46. Denis Medak), Jonas Michlenz, Dominik Andreas Fischer

    Gelbe Karte: Jonas Michlenz, Nick Schurmann

    Ostritzer BC: Richard Brendler – Johannes Posselt, Johannes Riedel, Benjamin Proft, Riccardo Bittner, Grzegorz Maciorowski, Robin Klein, Benno Seidel (ab 89. Nick Piontek), Markus Neugebauer, René Sachs, Tomasz Michalkiewicz

    Gelbe Karte: Robin Klein

    Torschützen: 1:0 David Sonnert (07.), 1:1 Tomasz Michalkiewicz (86.)

    Schiedsrichter: Michael Olbrig (TSV Spitzkunnersdorf)
    Assistenten: Matthias Jursch (Medizin Großschweidnitz), Tilo Schulze (Herrnhuter SV)

    Zuschauer: 55

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Feb 22, 2018 7:30 pm