ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    15. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - SV Trebendorf 0:2 (0:0)

    Teilen

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    15. Spieltag Kreisoberliga FV Oberlausitz: Ostritzer BC - SV Trebendorf 0:2 (0:0)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Dez 06, 2014 5:00 am

    Am Nikolaustag gab es im Ostritzer Neißestadion das letzte Punktspiel der Hinrunde. Zu Gast war der starke Aufsteiger aus Trebendorf, welche die weite Reise an die Neiße natürlich mit drei Punkten abschließen wollten. Die Gastgeber hatten nach der Niederlage von der Vorwoche in Friedersdorf einiges wieder gut zu machen. Vor allem den nötigen Einsatz vermisste man bei den Neißekickern vor genau einer Woche. Dieses nötige Engagement sollte gegen Trebendorf mal endlich wieder erkennbar sein. Von Beginn an standen die Ostritzer eng an den Gegenspielern und ließen phasenweise auch gut den Ball laufen. Trebendorf versuchte es oftmals über den spritzigen rechten Mittelfeldspieler Jacek Bartkowiak für Gefahr zu sorgen, was in der Anfangsphase auch gelang. Danach stellten sich die Gastgeber besser darauf ein, sodass es Trebendorf schwerer gemacht wurde. Ostritz bemühte sich im Vorwärtsgang redlich, doch der entscheidende Zug sollte noch fehlen. Somit plätscherte die Begegnung etwas dahin und war geprägt durch robuste Zweikämpfe auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde gab es dann die erste richtig gute Torchance, und zwar für die Gäste. Im Anschluss an einen Freistoß durch Martin Prochazka aus dem Halbfeld nahm der freistehende Przemyslaw Adamczak das Spielgerät direkt und verfehlte das Ziel nur denkbar knapp. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Trebendorfer dann noch einmal die Gelegenheit den Führungstreffer zu erzielen. Nach einem zu kurzen Rückpass von Piontek spritzte Jacek Bartkowiak dazwischen. Sein Lupfer strich nur um Zentimeter am von Richard Brendler gehüteten Tor vorbei. Demnach blieb es beim torlosen Unentschieden nach der ersten Halbzeit, welches sich die Ostritzer durch eine gute kämpferische Einstellung auch verdienten.

    Der zweite Spielabschnitt stand im Zeichen von weiterhin tapfer agierenden Gastgebern und teilweise sehr umstrittenen Entscheidungen des Schiedsrichter Trios. Dabei wurde eine erstklassige Chance für den OBC zurückgepfiffen, da eine Abseitsposition festgestellt wurde, obwohl der Ball klar vom Gegner kam. Es half nichts, denn der Pfiff wurde nicht mehr zurück genommen. Trebendorf versuchte in der weiteren Folge mehr für das Spiel zu machen. Ostritz verteidigte weiter geschickt und machte die Räume eng. Den Gästen fiel spielerisch nicht allzu viel konstruktives ein, obwohl sie optisch durchaus überlegen waren. Somit musste ein Gedankenblitz herhalten. Nachdem die Heimmannschaft den Ball nicht richtig aus der eigenen Defensive bekamen, schaltete Stürmer Tomasz Skrzypczak am schnellsten und hob das Streitobjekt einfach mal in den Strafraum. Hier stand Dominik Mrkvicka ohne Bewacher freistehend und köpfte locker zur Gästeführung ein. Von diesem Nackenschlag versuchten sich die Ostritzer natürlich zu erholen, doch in der Offensive fehlte weiterhin die Durchschlagskraft. Somit lief die Zeit gegen den heimischen OBC und Trebendorf verschränkte sich auf das Konterspiel. Hierbei hatte Skrzypczak, nachdem er wunderbar in Szene gesetzt wurde, die Entscheidung auf dem Fuß. Brendler war jedoch zur Stelle. Eine Minute vor Schluss war es dann aber doch soweit. Im Anschluss an einen schnell ausgeführten Freistoß drang Mrkvicka in den Strafraum ein und wurde durch Riedel von den Beinen geholt. Schiedsrichter Pirogov entschied auf Strafstoß, obwohl der Ostritzer Verteidiger zuerst den Ball und danach den Gegner spielte. Przemyslaw Adamczak trat am Elfmeterpunkt an und verwandelte sehr sicher. Damit war die Partie entschieden, denn es passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr.    
    R.B.

    Ostritzer BC: Richard Brendler - Marian Nowacki, Johannes Riedel, Markus Neugebauer, Grzegorz Maciorowski, Tomasz Michalkewicz, Johannes Posselt, Nick Piontek (ab 78. Ralf Lemmer), Benjamin Proft, Sven Steudte, Rene Sachs

    Gelbe Karte: Johannes Riedel

    SV Trebendorf: Maximilian Tschäpel – Martin Prochazka, Przemyslaw Adamczak, Thomas Nyschan, Jakub Prochazka, Dominik Mrkvicka, Jacek Bartkowiak (ab 84. Heiko Kowalick), Tom Lehnigk (ab 63. Olaf Peuthert), Christoph Berton, Tomasz Skrzypczak, Carlos Guilundo

    Gelbe Karte: Keine

    Torschützen: 0:1 Dominik Mrkvicka (68.), 0:2 Przemyslaw Adamczak (89./FE.)

    Schiedsrichter: Alexander Pirogov (NFV Gelb-Weiß Görlitz)
    Assistenten: Wolfgang Pallmann (Grün-Weiß Gersdorf), Pit Hildebrand (SV Ludwigsdorf)

    Zuschauer: 28

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Okt 16, 2018 3:17 am