ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    4. Spieltag Fußballverband Oberlausitz Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2: Ostritzer BC - SC Großschweidnitz-Löbau II 3:1 (1:0)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    4. Spieltag Fußballverband Oberlausitz Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2: Ostritzer BC - SC Großschweidnitz-Löbau II 3:1 (1:0)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Sep 12, 2015 7:25 am

    Nach dem Pokalfight aus der Vorwoche ging es für die Ostritzer gegen die zweite Vertretung des SC Großschweidnitz-Löbau im Kreisligaalltag weiter. Nach zwei Niederlagen in Folge sollten gegen die bisher ungeschlagenen Gäste die ersten drei Punkte auf das eigene Konto wandern. Dieses Unterfangen wurde jedoch durch eine sehr ausgedünnte Personaldecke zu Beginn etwas in Frage gestellt. Aus diesem Grund zogen sich die heimischen Neißekicker zunächst etwas zurück und überließen den Gästen das Spielgeschehen. Diese konnten aber kaum überzeugen. Die Defensive der Ostritzer stand kompakt, was es dem Sportclub schwer machte. Nachdem sich der OBC geordnet hatte, kam man auch mit zunehmender Spielzeit immer mehr aus der Lauerstellung hervor. Durch kluge Pässe in die Sturmspitze erarbeitete sich die Heimmannschaft einige gute Tormöglichkeiten. Erst vergab René Sachs nur knapp und danach verpasste sein Querpass auf den frei mitgelaufenen Artur Olesinski das Ziel nur um Zentimeter. Ostritz war deutlich am Drücker, versuchte es aber nach dem Geschmack von Interimstrainer Dirk Maaß zu oft durch die dicht gestaffelte Spielfeldmitte. Abgeblockte Schüsse waren die Folge. Ein Torschuss von Markus Neugebauer fand einmal den Weg auf das SC-Gehäuse, welchen Torhüter Alexander Ehrlich mit starker Parade noch um den Pfosten lenkte. Auch gegen den Versuch von Nick Piontek war Ehrlich auf dem Posten. Somit sah es trotz der deutlichen Chancenvorteile zugunsten der Ostritzer nach einem torlosen Unentschieden zur Halbzeitpause aus, doch dem sollte nicht so sein. Einen Eckball von Sachs verlängerte SC-Spieler Torsten Hinke mit dem Kopf in die eigenen Maschen.

    Mit dieser knappen Führung des OBC ging es in die zweiten 45 Minuten. Großschweidnitz-Löbau gelang hierbei der deutlich bessere Start. Die Gäste setzten nun verstärkt auf das Flügelspiel. Ostritz ließ sich ein um das andere Mal überraschen und hatte Glück, dass eine scharfe Eingabe den Abnehmer nur knapp verfehlte. In der 60. Spielminute war die Heimmannschaft dem Druck nicht mehr gewachsen, kassierte den Ausgleich und wurde mit einer roten Karte gegen Lukasz Maciorowski noch doppelt bestraft. Vorausgegangen war ein guter Angriff des Sportclubs, wo im Anschluss Maciorowski im Stile eines Torhüters den Einschlag auf der Linie mit der Hand verhinderte. Dem Unparteiischen Matthias Range blieb keine andere Möglichkeit, als auf Elfmeter und rote Karte gegen den Ostritzer Verteidiger zu entscheiden. Sebastian Schack blieb vom Elfmeterpunkt eiskalt und erzielte den 1:1 Ausgleich. In den kommenden fünf Minuten waren die Ostritzer noch bemüht mit einem Spieler weniger die Ordnung zu finden, was Großschweidnitz-Löbau fast zum Führungstreffer nutzte, doch das Aluminium verhinderte diesen. In Absprache mit der Ostritzer Defensive und Interimstrainer Dirk Maaß wurde das System von einem auf zwei Sechser wieder umgestellt, was die nötige Sicherheit zurück brachte. Die Gäste agierten nach dem Ausgleich etwas kopflos, was der OBC bestrafte. Nach gutem Angriffspiel und Schuss aus spitzem Winkel, den Ehrlich nicht festhalten konnte, stand Artur Olesinski zwanzig Minuten vor dem Ende goldrichtig und staubte ab. Mit dieser abermaligen Führung Rücken war der erhoffte Heimdreier wieder machbar. Ostritz kämpfte in Unterzahl sehr stark. Die Belohnung folgte in der 87. Spielminute, als ein überragender Spielzug zur Entscheidung führte. Ein toller Diagonalpass von Marian Nowacki aus der eigenen Hälfte erreichte Olesinksi, der klug in die Mitte auf den freistehenden Maurice Münch legte, der locker einschob. Zwar versuchte Großschweidnitz-Löbau in der Schlussphase noch einmal alles, hatte mit einem Kopfball auf die Latte auch noch einmal Pech, doch die ersten drei OBC-Punkte der Saison blieben in der Neißestadt.

    Damit holen sich die Ostritzer nach knapp einem Jahr mal wieder drei Punkte in der Liga. Der letzte Sieg datiert aus der letzten Saison am 9. Spieltag in der Kreisoberliga gegen B/W Empor Deutsch-Ossig, als der OBC am 25. Oktober 2014 mit 3:1 die Oberhand behielt. Mit diesem neu gewonnenem Schwung gilt es in der kommenden Woche zum Derby gegen die ISG Hagenwerder anzutreten, um erneut den Versuch Heimsieg zu starten.    

    R.B.

    Ostritzer BC: Richard Brendler – Riccardo Bittner, Marian Nowacki, Johannes Michel, Lukasz Maciorowski, Markus Neugebauer, René Sachs, Benno Seidel, Maurice Münch, Artur Olesinski, Nick Piontek (ab 75. Mateusz Maciorowski)

    Gelbe Karte: Riccardo Bittner
    Rote Karte: Lukasz Maciorowski

    SC Großschweidnitz-Löbau II: Alexander Ehrlich – Markus Waßmann, Torsten Hinke (ab 46. Andreas Graf), Frank Günzel, Andre Heinrich, Georg Schierz (ab 75. Roy Jahnel), Sebastian Schack, Martin Hentschel, Michael Bittner (ab 6. Paul Teschler), Philipp Nehrettig, Stephan Keck

    Gelbe Karte: Stephan Keck

    Torschützen: 1:0 Torsten Hinke (45./Eigentor), 1:1 Sebastian Schack (60./HE), 2:1 Artur Olesinski (70.), 3:1 Maurice Münch (87.)

    Schiedsrichter: Matthias Range
    Assistenten: Josef Knoll, Janko Siegert

    Zuschauer: 38

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 12:39 am