ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    13. Spieltag Fußballverband Oberlausitz Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2: Ostritzer BC - FSV Oderwitz 02 2. 1:2 (0:1)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    13. Spieltag Fußballverband Oberlausitz Eibauer Schwarzbierliga Staffel 2: Ostritzer BC - FSV Oderwitz 02 2. 1:2 (0:1)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Nov 21, 2015 6:17 am

    Vor Spielbeginn zwischen der Reserve des FSV Oderwitz 02 sowie Gastgeber Ostritzer BC gab es aufgrund der Tragödie vom letzten Freitag in Paris eine durch den Sächsischen Fußballverband angewiesene gemeinsame Schweigeminute aller Vereine. Nachdem der Unparteiische die Partie freigab zeigten sich die Gäste aus Oderwitz als die deutlich aktivere Mannschaft. Giftig in den Zweikämpfen sowie mit guten spielerischen Momenten machte man es der Heimmannschaft äußerst schwer. Die Ostritzer kamen fast gar nicht in die Zweikämpfe und durch unkonzentrierte Abspiele machte man sich das Leben selbst schwer. So hatte Oderwitz auch die erste gute Chance, doch ein Schlenzer wurde nur knapp neben den Pfosten gesetzt. Etwas aus dem Nichts wurde es dann auch einmal auf der Gegenseite gefährlich, nachdem Sven Steudte frei vor Oderwitz-Torsteher Hendrik Liersch auftauchte. Zunächst setzte Steudte das Streitobjekt an den Pfosten und den zurückspringenden Ball köpfte der Ostritzer Mittelfeldakteur über das Gehäuse. Zwar tankte sich auch Artur Olesinski einmal gut durch, doch die deutlich bessere Mannschaft waren weiterhin die Gäste. Somit verdiente sich Oderwitz in der 35. Spielminute auch den Führungstreffer. Im Zentrum zu halbherzig angegriffen hebelte der FSV mit zwei Doppelpässen die gesamte Ostritzer Abwehr aus. Am Ende der Ballstafette stand Tobias Müller, der mit etwas Glück den Ball in die Maschen legte. Mit diesem knappen Vorsprung zugunsten der Gäste ging es dann auch in die Halbzeitpause.

    Die zweite Spielhälfte war dann das komplette Gegenteil, wie noch in der ersten Halbzeit. Auf einmal nahmen die Gastgeber den Kampf an und wirkten auch spielerisch deutlich verbessert. Ostritz drückte Oderwitz fast ausnahmslos in die eigene Hälfte, die sich kaum noch konstruktiv befreien konnten. Chancen für den OBC waren demnach die logische Konsequenz. Nach feinem Zusammenspiel fehlte Steudte bei seinem Querpass auf den freistehenden Sachs die Präzession. Auch seine anschließende Freiheit konnte Steudte nicht nutzen, nachdem er in etwas bedrängter Schussposition den Ball knapp neben den Pfosten setzte. Auch Artur Olesinski schaffte es nicht den Ball nach gutem Antritt im Netz zu platzieren. Die Heimmannschaft war klar am Drücker und belohnte sich knapp eine Viertelstunde vor Schluss. Nachdem der Ball gut von der rechten auf die linke Seite verlagert wurde, flankte der eingewechselte Piontek in den Strafraum. Diese Flanke unterschätzte ein Oderwitzer Verteidiger, sodass René Sachs frei vor dem Tor stehend eiskalt verwandeln durfte. Der OBC wollte nun mehr und spielte weiterhin starkes Pressing. So hatte Olesinski bei einem Schuss von Höhe der Strafraumgrenze Pech, als die Kugel an die Latte klatschte. In den zweiten 45 Minuten kamen die Gäste nur einmal gefährlich vor das Ostritzer Tor, wobei Richard Brendler auf dem Posten war. Eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit gab es nach einem Zweikampf im Ostritzer Strafraum auf einmal einen Pfiff des Unparteiischen Glöckner. Im Anschluss an einen Freistoß von Höhe der Mittellinie soll OBC-Verteidiger Benjamin Proft seinen Gegenspieler regelwidrig in den Rücken gestoßen haben, was scheinbar nur Schiedsrichter Glöckner sah. Selbst die Oderwitzer Akteure rieben sich verwundert die Augen, nutzten das Geschenk jedoch durch Ludek Cernohorsky. Durch diese klare Fehlentscheidung wurde diese Partie letztlich entschieden, denn Ostritz fand keine Antwort mehr und Oderwitz nahm den Dreier mit nach Hause.

    R.B.

    Ostritzer BC: Richard Brendler – Riccardo Bittner, Marian Nowacki, Johannes Riedel, Benjamin Proft, Grzegorz Maciorowski, Markus Neugebauer (ab 76. Maurice Münch), René Sachs, Sven Steudte, Artur Olesinski, Benno Seidel (ab 67. Nick Piontek)

    Gelbe Karte: Artur Olesinski, Grzegorz Maciorowski, Benjamin Proft, René Sachs

    FSV Oderwitz 02 2.: Hendrik Liersch – Paul Herwig, Lukas Tarrach, Philipp Gürth, Tom Döring, Tobias Müller (ab 57. Daniel Ladisch), Andreas Rudolf, Miroslav Hauer, Rico Martin, Ronny Bartsch (ab 77. Robert Jähne), Ludek Cernohorsky

    Gelbe Karte: Andreas Rudolf, Lukas Tarrach
    Gelb-Rote Karte: Andreas Rudolf

    Torschützen: 0:1 Tobias Müller (35.), 1:1 René Sachs (73.), 1:2 Ludek Cernohorsky (89./FE)

    Schiedsrichter: Sven Glöckner
    Assistenten: Wilfried Herbrich, Ulrich Thomas

    Zuschauer: 23

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 12:27 am