ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    2. Hauptrunde FV Oberlausitz

    Austausch

    RL74

    Anzahl der Beiträge : 79
    Anmeldedatum : 11.08.09

    2. Hauptrunde FV Oberlausitz

    Beitrag  RL74 am Sa Sep 03, 2016 9:21 am

    TSV Großschönau - Ostritz BC  1:4 n.V.

    Nach der sehr guten Partie letzte Woche in Spitzkunnersdorf sollte dieses Wochenende im Pokal die Leistung bestätigt werden. Mit einer ähnlich guten Leistung wollte der OBC in die nächste Runde einziehen. Da aber Pokalspiele auch dazu dienen eine Dinge auszuprobieren, wurde die Ostritzer Startelf auf einigen Positionen umgestellt. Sein Debüt im Ostritz Tor feierte Julian Köhler, der um es gleich vorweg zu sagen eine solide Partie zeigte und öfter gut mitspielte.
    Der OBC begann druckvoll und hatte in den ersten 5 Minuten schon drei sehr gute Chancen, welche aber alle nicht genutzt wurden. Der TSV Großschönau kam in der 6.min mit einen schönen Spielzug das erste Mal vor das Ostritzer Tor und netzte eiskalt ein. Hier wurde die Ostritzer Viererkette klassisch ausgehebelt. Der OBC schüttelte sich kurz und marschierte weiter zielstrebig nach vorn und sollte in der 12. min den verdienten Ausgleich erzielen. Markus Neugebauer brachte den OBC zurück ins Spiel.

    Danach hatte der OBC mehr vom Spiel und erspielte sich weitere zahlreiche Chancen, welche allesamt liegen gelassen wurden oder in der vielbeinigen Abwehr  versandeten. Man wählte zu oft den langen Ball und der kam auch noch regelmäßig sehr zentral und machte es insgesamt dem TSV sehr einfach zu verteidigen. Der TSV beschränkte sich sehr oft auf das Reagieren nach vorn, setzte aber immer wieder Nadelstiche. Insbesondere im Mittelfeld war der OBC dieses mal nicht so präsent und konnte öfters wichtige Duelle nicht für sich entscheiden. Dies lag vor allem an dem sehr aggressiven und hartnäckigen Spiel einzelner TSV Spieler, die immer wieder Unruhe in den Reihen der Ostritzer stifteten. Bei einem der wenigen Angriffe des TSV der bis zum Strafraum durchgespielt wurde, hatte der OBC noch einmal Glück. Der Schuss striff den Außenpfosten.

    Der OBC brachte in der 2. Halbzeit zwei frische Kräfte, stellte um und wollte so zielstrebiger und erfolgreicher nach vorn spielen. Dies gelang am Anfang der 2. Halbzeit nur kurz, danach hatte der TSV Großschönau seine beste Phase im Spiel und setzte sich in der Hälfte des OBC fest. Nur selten gelang es dem OBC gefährlich nach vorn zu spielen, zu oft wurde einfach hoch nach vorn geschlagen und der Ball kam postwendend zurück, undankbar für die Stürmer und kraftraubend für das Mittelfeld und die Abwehr. Doch der OBC überstand auch diese Phase und fand ab Mitte der 2. Halbzeit wieder besser ins Spiel. Dies lag wahrscheinlich auch daran, dass beim Gastgeber nun langsam aber sicher die Kräfte schwanden und nicht mehr so aggressiv drauf gegangen werden konnte. Mit etwas mehr Platz konnte der OBC nun sich mehrere gute Chancen erarbeiten, aber keine wollte ins Tor gehen. Der sehr gute TSV Keeper hielt seinen Kasten in der 2. Halbzeit sauber. So ging es in die Verlängerung.

    Hier hatte der OBC dann deutliche konditionelle Vorteile und erspielte sich viele gute Gelegenheiten, doch sowohl Olesinski als auch Seidel ließen beste Gelegenheiten erst mal liegen. Erst ein platzierter Schoß von Marian Fünfstück erlöste den OBC und man ging in der 103. min verdient in Führung. Der TSV versuchte noch einmal die letzten Kräfte zu mobilisieren und wollte den Ausgleich, aber der OBC nutzte jetzt den Raum und spielte konzentriert über die Flügel und wurde noch zweimal belohnt. In der 111.min sorgte Rene Sachs für die Entscheidung als er das 3:1 erzielte. Dabei schlenzte er den Ball sehenswert ins lange Eck. Der TSV kämpfte weiter bis zum Schluss hatte aber einfach keine Kraft mehr für eine passende Antwort. Bei einem schönen Spielzug über den rechten Flügel mit einer mustergültigen Eingabe auf den langen Pfosten und viel Übersicht erzielte schlussendlich auch Artur Olesinski noch sein Tor. Kurz vor Schluss knallte Markus Neugebauer noch einen Freistoß an die Latte, aber dies wäre dem guten zu viel gewesen. Das gesamte Team hat sich letztendlich heute nach 120 kraftraubenden Minuten belohnt.

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser engagierten Energieleistung!!!

    Der OBC zieht letztendlich verdient in die 3. Hauptrunde des Pokal ein, wurde aber am heutigen Tag voll gefordert.
    Die Mannschaft muss weiter gut trainieren und die Spielabläufe weiter verinnerlichen, zielstrebig über die Flügel spielen und in der Abwehr weiter an Sicherheit gewinnen, so wird man auch die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten können.  

    OBC:
    Julian Köhler, Benjamin Proft, Johannes Riedel, Brian Brendler, Nico Wenzel, Nick Piontek (ab 46.min Tom Engler), Rene Sachs, Markus Neugebauer, Benno Seidel, Maurice Manch (ab 46.min Marian Fünfstück), Artur Olesinski

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 12:41 am