ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    6. Spieltag Ostritzer BC - Bertsdorfer SV 2:3 (0:0)

    Austausch

    RL74

    Anzahl der Beiträge : 79
    Anmeldedatum : 11.08.09

    6. Spieltag Ostritzer BC - Bertsdorfer SV 2:3 (0:0)

    Beitrag  RL74 am So Sep 25, 2016 8:16 am

    Am 6. Spieltag empfing der OBC die Fußballer aus Bertsdorf, welche vor dem Spiel als Tabellenzweiter hier als Favorit anreisten. Bei besten Fußballwetter wollten beide Mannschaften sich nicht lumpen lassen und zeigten ein klasse Spiel mit hohem Tempo. Vor dem Spiel wurde der Ostritzer Maurice Manch verabschiedet, der ab sofort in Mitteldeutschland studiert. Viel Glück und Erfolg wünscht der OBC!

    Vor dem Spiel wurde der OBC durch Trainer auf die Gäste eingestellt, insbesondere vor den schnellen Stürmern wurde gewarnt. Genau deswegen wurde auch die Mannschaft umgestellt, um mehr Sicherheit in die Abwehrreihe zu bekommen.
    Auch die gegnerische Mannschaft wurde durch ihren Trainer richtig gut auf den OBC eingestellt und heiß gemacht, denn es ging gleich richtig gut los. Der Bertsdorfer SV begann mit ganz viel Schwung und Aggressivität und beschäftigte die Ostritzer in der Defensive mehr als dieser lieb war.
    Doch der OBC war auch sofort da und konnte sich erfolgreich der Attacken erwehren. Auch wenn Bertsdorf mehr vom Spiel in der 1. Halbzeit hatte, waren richtige Torchancen Mangelware. Sehr oft gab es rassige Zweikämpfe im Mittelfeld. Bertsdorf blieb mit seinen schnellen Sturmspitzen jederzeit brandgefährlich, der OBC verlor im Aufbauspiel zu oft zu schnell den Ball und konnte seine technisch versierte und schnelle Offensive nur selten erfolgreich einbinden. Durch diese Ballverluste war man zu oft in der Defensive gebunden. Sehr kurze Ballstafetten und Einzelaktionen waren beim OBC das Maß der Dinge, wobei Bertsdorf sehr oft hart den ballführenden Spieler attackierte. Wenn eine der Mannschaften tatsächlich mal durchkam, wurde das taktische Foul gezogen, wobei Bertsdorf auch hier cleverer war als der OBC. Sehr oft konnte man den sehr agilen Olesinski nur unfair stoppen. Der sehr junge Schiri unterband dies in der Regel nicht konsequent, verteilte nur Ermahnungen und zog nicht gelb. Dies sollte sich insbesondere in der 2. Halbzeit immer wieder rächen. Dass auch Olesinski kein Kind von Traurigkeit ist und sich "wehren" kann, musste leider auch ein Bertsdorfer Spieler spüren. In der Summe war der OBC in der 1. Halbzeit 2 mal erfolgversprechend vor dem gegnerischen Tor, konnte aber keinen Profit daraus ziehen. Bertsdorf war etwas häufiger in aussichtsreicher Position, aber auch hier blieb der Torerfolg aus. So gingen beide Teams mit einer guten Nullnummer in die Pause, der OBC war nicht traurig über diesen Zwischenstand.

    Für die 2. Halbzeit nahm man sich noch etwas mehr vor, der Trainer gab noch einige Hinweise. Es wurde noch einmal vor den schnellen Stürmern und dem offensiven Mittelfeld gewarnt. Enges agieren am Mann war in der Defensive der Weg zum Erfolg.
    Leider war diese Vorgabe schon in der 46. min obsolet, im Aufbauspiel über die rechte Seite unterlief dem OBC ein katastrophaler Abspielfehler, der Bertsdorfer SV schaltete sofort um und bediente die völlig verwaiste Abwehrseite und ab ging die Post. Keiner konnte den Stürmer entscheidend stören, so dass er in den Strafraum eindringen konnte und unser sonst guter Libero in den Zweikampf gehen musste. Hierbei traf er den Stürmer leicht, der diese Berührung dankend annahm. Es gab Elfmeter, der sicher verwandelt wurde.
    Bertsdorf überlies jetzt dem OBC etwas mehr das Mittelfeld und versuchte mit schnellen Kontern weitere Treffer zu erzielen. Oft konnte der OBC hier in allerletzter Sekunde stören. Nach einem Eckball klingelte es das zweite Mal im Kasten des OBC. Eigentlich war der Ball schon in den Reihen des OBC, jedoch wurde nicht konsequent geklärt und so kam Bertsdorf zum Nachschuss. Diesmal schlug der Ball unhaltbar im Dreiangel ein.
    Der OBC musste reagieren, wollte man hier noch etwas Zählbares erreichen. Es wurde gewechselt und taktisch umgestellt. Der eingewechselte Tom Engler brachte gleich frischen Wind auf der linken Seite und der OBC hatte eine gute Chance. Der OBC war jetzt offensiver, Bertsdorf überlies dem OBC jetzt weitestgehend das Mittelfeld und suchte mit langen Bällen seine Spitzen. Bei einem weiteren guten Angriff, diesmal über die rechte Seite, konnte Olesinski die Eingabe in der Zentrale verwerten und erzielte den Anschlusstreffer.
    Eigentlich war der OBC nun wieder im Spiel, doch man riss sich mit dem berühmten Arsch seine ganze aufopferungsvolle Arbeit ein. Ein langer Ball auf die linke Ostritzer Abwehrseite, ein verlorenes Laufduell, bei dem man nicht entscheidend die Flanke verhindern konnte und etwas Glück im Zentrum, so konnte der Bertsdorfer SV die 2 Tore Führung wieder herstellen. Bei der Aktion sah der Ostritzer Keeper nicht glücklich bei seiner Abwehraktion aus. Ostritz wollte aber sich noch nicht geschlagen geben und versuchte noch einmal von vorn etwas Zählbares zu erzielen. Es kam zu einer klasse Schlussphase. Der OBC stürmte noch einmal mit viel Engagement, der Bertsdorfer SV zog viele taktische Fouls. Der Schiri zeigte zwar immer den Freistoß, aber die richtigen Konsequenzen blieben aus. Selbst bei klarsten Halten und Trikotzerren wurde keine gelbe Karte gezogen, leider. Bei einen dieser Freistösse konnte der OBC in der 88. min mit viel Unterstützung des Bertsdorfer Keepers doch noch verkürzen. Jetzt war noch mehr Dampf im Spiel, beide Teams gingen an die körperlichen Grenzen und darüber hinaus. Nachdem Bertsdorf schon vor dem Anschlusstreffer mit viel Zeitspiel die Uhr runter spielen wollte, zeigte der Schiri 5 min Nachspielzeit und damit Zeit für den OBC für die eine Chance zum Ausgleichstor. Nach mehreren Standards, die nichts einbrachten, kam tatsächlich noch die eine Großchance. Ein sehr kluger Pass auf den freistehenden Sachs, der in den Strafraum eindrang mit eine feinen Schlenzer das lange Eck anvisierte, sollte es sein. Der Bertsdorfer Torwart war bereits geschlagen und alle hatten den Torschrei auf den Lippen, jedoch hoppelte der Ball an den Innenpfosten und von dort wieder heraus an mehreren Spielern vorbei und konnte letztendlich zur Ecke geklärt werden. Diese brachte nichts ein und der Schiri pfiff ab.
    Der OBC blieb nach einer sehr guten Leistung leider mit Nichts stehen und der Jubel von Bertsdorf war groß. Ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen, aber leider ist es so im Fußball, manchmal entscheiden Kleinigkeiten und Bertsdorf hat zumindest heute einen Fehler weniger gemacht und grüßt nun von der Tabellenspitze und der OBC verliert sich erst mal im Mittelfeld.
    Nun muss man neuen Anlauf nehmen, um wieder Anschluss nach oben zu finden. Auf die kämpferische und athletische Leistung kann man aber definitiv aufbauen. Das nächste Spiel geht wieder bei Null los und mit dieser Leistung ist da definitiv wieder etwas zu holen!!

    Der OBC dankt auch den Auswechselspielern, welche fast alle schon ein ein komplettes Spiel in den Beinen hatten und sich auf die Auswechselbank setzten.

    Der OBC spielte mit:
    Brendler, Neugebauer, Brendler, Lupinowicz, Fünfstück, Riedel (ab 88.min Maciorowski), Steude, Seidel (ab 67.min Engler), Sachs, Olesinski, Münch

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 12:18 am