ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    14. Spieltag Kreisliga Staffel 2: Ostritzer BC - FSV Oderwitz II 0:2

    Austausch

    RL74

    Anzahl der Beiträge : 79
    Anmeldedatum : 11.08.09

    14. Spieltag Kreisliga Staffel 2: Ostritzer BC - FSV Oderwitz II 0:2

    Beitrag  RL74 am So Nov 27, 2016 7:18 am

    Der OBC empfing am 14. Spieltag die Reserve vom FSV Oderwitz. Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende gegen die Reserve von Neusalz wollte der OBC diese gegen den FSV wieder gut machen. Die Voraussetzungen waren aber äußert ungünstig, dem OBC standen nur 11 Spieler zur Verfügung, so dass der Trainer bei der Aufstellung keinen Spielraum hatte. Um überhaupt spielen zu können unterstützten den OBC I der Routinier Grzegorz Maciorowski und der erst 17 jährige Jacub Jarosz. Herzlichen Dank erst mal den beiden Spielern.
    So konnte man nur schlimmeres verhindern und hoffte mit einer defensiv starken Mannschaftsleistung und offensiven Nadelstichen einen Punkt im Neißestadion zu behalten.
    Diese Taktik sollte aber leider nicht aufgehen, bereits in der 5 min. hatte der FSV die erste große Chance, die aber noch nicht genutzt wurde. In der 16.min sollte es dann aber soweit sein. Bei einem eigenen Freistoß aus der Abwehr heraus schoss der Ostritzer Keeper den Ball den Oderwitzer Torjäger Toni Jungnickel quasi in die Beine und dieser konnte völlig unbedrängt zur 1:0 Führung einschieben, welch ein katastrophaler Fehler. Jetzt war der OBC am Zug und musste das Spiel machen, was ihm sichtlich schwer fiel. Zum einen musste man höllisch aufpassen, um nicht in einen Konter zu laufen, zum anderen musste man versuchen eigene Chancen zu kreieren, um zum Torerfolg zu kommen. Diese Chancen hatte man durchaus, vor allem wenn man über die Flügel spielte, hatte man durchaus mehrmals gute Einschussmöglichkeiten, aber leider fehlte auch an diesem Tag das letzte Quäntchen Glück, entweder beim Abschluss selbst oder aber bei letzten Pass zum Mitspieler.
    Immer wenn man den Weg durch die Mitte suchte, wurde der Angriff in der gut geordneten Abwehr oder bereits im Mittelfeld des FSV abgefangen und dann ging es schnell in die andere Richtung. Der gute Mix aus schnellen und robusten Spielern verbunden mit einem sehr guten und routinierten Spielmacher in der Zentrale brachten immer wieder Gefahr vor das Ostritzer Tor.
    In der 42. min war es dann soweit, hier wurde ein Abspielfehler im Ostritzer Spiel nach vorn bestraft, der ungenaue Pass wurde abgefangen und das Mittelfeld schnell überbrückt. Mit einen Klasse Pass in die Tiefe wurde die Abwehr ausgehebelt und der Oderwitzer Jan Simon schob den Ball überlegt zum 2:0 ein. Auch hier sah der OBC Keeper beim Herauslaufen nicht gut aus.
    Ein Treffer zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt so kurz vor der Pause.
    In der Pause musste einiges an Aufbauarbeit und moralischer Unterstützung geleistet werden, es war noch nichts verloren, auch wenn es sehr schwer werden würde, hier noch einen Punkt zu erreichen.
    Mit viel Elan ging der OBC in die 2. Halbzeit und suchte sein Heil im Spiel nach vorn. Der OBC suchte in der Anfangsviertelstunde der 2. Halbzeit den Anschlusstreffer, doch wie schon in der 1. Halbzeit konnten gute Chancen nicht genutzt werden. Die taktische Umstellung im Mittelfeld brachte durchaus mehr Sicherheit und man versuchte selbst viel über die Flügel zu spielen, was phasenweise gut anzusehen war. Leider sprang aber nichts zählbares heraus. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte, der FSV konnte dreimal wechseln und sorgte mit frischen Personal immer wieder für Entlastung. Der OBC mühte sich weiter, man sah jedoch jetzt deutlich, dass es am heutigen Tag nichts mehr werden wird. Die Zuspiele wurden mit zunehmender Zeit ungenauer und die Wege weiter. Der FSV Oderwitz spielte taktisch klug, tat nicht unbedingt mehr als notwendig und hatte bei seinen Offensivaktionen deutlich mehr Torgefahr als der OBC.
    Letztlich blieb es beim verdienten Sieg für den Gast aus Oderwitz. Bei voller Mannschaftsstärke wäre in diesem Spiel deutlich mehr für den OBC drin gewesen. In diesem Spiel merkte man leider ganz deutlich, dass mehrere Stammspieler fehlten und die Spielerdecke doch nicht so umfangreich ist, um dies zu verkraften. Gleichzeitig merkt man auch sehr deutlich, dass ein gemeinsames Training nur selten oder teilweise gar nicht möglich ist. Eingespielte Mechanismen sind leider viel zu selten zu sehen, vieles ist Stückwerk. Man muss allen elf Spielern aber ein Lob aussprechen, an Engagement und Einsatzwille hat es bei keinem der Spieler gefehlt. Alle haben aufopferungsvoll gekämpft und sind bis an ihre Grenzen gegangen. Nun sollte der OBC am letzten Spieltag der Hinrunde einen erfolgreichen und versöhnlichen Abschluss beim schweren Auswärtsspiel in Kittlitz suchen.

    Der OBC spielte mit:
    Brendler; Maciorowski; Brendler; Riedel; Seidel; Fünfstück; Piontek; Engler, Sachs; Steude; Jarosz

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Sep 19, 2017 12:40 am