ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    B-Junioren

    Austausch

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Aug 31, 2014 6:20 am

    Saisonvorbereitung 2014/15

    Nach der erfolgreichen Saison 2013/14 begannen vor 2 Wochen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit. Vier Spieler mussten das Team aus Altersgründen verlassen. Mit R. Jenke, B. Möhle und M. Steinert wechselten in der Sommerpause 3 Spieler vom EFV 03 in unser Team. Da Rico und Max bereits im Vorjahr als Gastspieler für die Ostritzer Farben aufliefen ist eigentlich nur Benny ein wirklicher Neuzugang. Ansonsten sind alle Spieler dem Team treu geblieben und diese Beständigkeit hoffen wir natürlich auch auf dem Platz in Form von guten Leistungen sehen zu können.
    Die Trainingsbeteiligung in den ersten Wochen war sehr gut und alle fanden von Beginn an die richtige Einstellung. In den abschließenden 2 Testspielen erhielten alle Spieler ausreichend Möglichkeit sich zu zeigen. Jeder muß nun seine Leistung realistisch einschätzen und im Training an den Schwächen arbeiten. Rückblickend kann man sagen, dass die diesjährige Saisonvorbereitung in allen Belangen optimal verlaufen ist.  
    Was die gezeigten Leistungen wirklich wert sind wird man gleich im ersten Pflichtspiel der Saison sehen. Erstmals seit Jahren ist wieder eine Ostritzer Nachwuchsmannschaft im Landespokal vertreten. Gegner ist der NFV Gelb Weiß Görlitz. Auch wenn man in diesem Spiel die Rolle des Aussenseiters hat, werden die Jungs natürlich versuchen zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison eine Top Leistung zu bringen.

    Ostritzer BC : SV Post Germania Bautzen             6 : 0  (3 : 0)
    Torschützen: R. Jenke (3), V. Wache, D. Schwerdtner, P. Mysliwiec

    Ostritzer BC : B/W Empor Deutsch Ossig              7 : 1  (2 : 0)
    Torschützen: G. Wiesner, R. Jenke (3), B. Möhle, P. Mysliwiec

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Sa Sep 06, 2014 7:34 am

    1. Runde Landespokal
    SpG Ostritzer BC : NFV Gelb Weiß Görlitz 0 : 6 (0 : 3)

    Die Mannschaft erfüllte sich mit der Teilnahme im Landespokal einen Wunsch und wer an ein kleines Wunder geglaubt hatte wurde leider enttäuscht. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit das bessere Team und die Niederlage geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Streng genommen hätte sie auch noch höher ausfallen können.
    Das einzige was ich zu kritisieren haben, war das Verhalten einiger Spieler in der 1. Halbzeit. Die frühzeitig vorgenommenen taktischen Umstellungen fanden nicht bei allen Spielern Gefallen. Statt sich auf die Gegebenheiten einzustellen beschäftigte man sich mit unabänderlichen Tatsachen. Darunter litt natürlich zusätzlich unser Spiel. Erst nach ein paar klärenden Worten in der Halbzeit änderte sich das. Nun war auch wieder eine Grundordnung zu erkennen und ein paar wenige Chancen konnten wir uns so erspielen. Insgesamt war Görlitz für uns am heutigen Tag aber mindestens eine Nummer zu groß. Damit ist das Abenteuer Landespokal auch abgeschlossen. Alle Konzentration gilt jetzt der Meisterschaft und dem Kreispokal. Wenn die Mannschaft die richtigen Lehren aus der Niederlage zieht braucht uns für die kommenden Wochen trotzdem nicht bange sein.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, T. Biebrach, B. Möhle, D. Schwerdtner, M. Fünfstück, L. Prange, R. Jenke, G. Wiesner, P. Hüttig, P. Mysliwiec, M. Steinert

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Sep 07, 2014 4:36 am

    1. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    LSV Friedersdorf : SpG Ostritzer BC                       4 : 2  (2 : 0)

    Große Ernüchterung und Ratlosigkeit nach dem Spiel. Entscheident für diese Niederlage wahren aus meiner Sicht mehrere Gründe. Zu allererst muß man da vom Gastgeber sprechen der mit viel Engagement sich diese 3 Punkte verdiente. Bei uns wurden alle Ansagen vor dem Spiel und in der Halbzeit nicht umgesetzt. Das Spiel zeigte das es nicht ganz unerwartet noch Probleme bei der Integration einiger Spieler auf ihren Positionen gibt. Den Stammkräften fehlt zumindet teilweise noch die Konstanz in ihren Leistungen. In dieser Mischung und durch induviduelle Fehler die eigentlich nicht passieren dürfen kommt dieses Ergebnis zu stande. Nach der Halbzeit und den sofort hergeschenken Toren 3 und 4 waren dann alle Messen gelesen. Kurios nur, dass selbst zu diesem Zeitpunkt mit etwas Glück auch noch ein Punkt drin gewesen wäre. Allerdings tut sich die gesamte Mannschaft schwer damit auf besondere Situationen mit einer Umstellung der eigenen Taktik  zu reagieren. Zwar gelangen noch die 2 Anschlußtreffer doch zu mehr reichte es leider nicht. Glückwunsch nach Friedersdorf.
    Damit haben wir wie schon im Vorjahr einen verkorksten Saisonstart hingelegt. Damals wurde mit 1:5 in Kittlitz verloren. Wo wir am Saisonende standen ist ja noch in Erinnerung. Hoffen wir das möglichst schnell alle Spieler in die Spur finden und als Team an alte Leistungen anknüpfen können. Ein Selbstläufer wird das allerdings nicht. Gefragt ist jetzt jeder auf unterschiedliche Weise. Einzelheiten hierzu braucht es an dieser Stelle nicht. Jeder sollte wissen was gemeint ist. Ich werde genau beobachten wer bereit ist sich mit seinen Fähigkeiten in die Mannschaft einzubringen, diese verbessert und wer weiterhin in alten Mustern stecken bleibt.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, T. Biebrach, B. Möhle, D. Schwerdtner, M. Fünfstück, L. Prange, R. Jenke, G. Wiesner, P. Hüttig, P. Mysliwiec, M. Steinert, H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Sa Sep 13, 2014 10:50 pm

    2. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : SpG FSV Empor Löbau 4 : 2 (2 : 1)

    Auch wenn noch längst nicht alles rund läuft waren die 3 Punkte am Ende verdient. In der Anfangsphase erspielten wir uns einige Chancen ohne jedoch den Ball auch im Kasten unterzubringen. So traf in der 20. Minute Rico nur das Aluminium. Wie man es besser macht zeigte der Gegner in der 23. Minute und ging damit in Führung. Mit viel Aufwand versuchte die Mannschaft weiter auf das gegnerische Tor zu spielen. Zweimal gelang uns das dann auch ganz gut und so konnte das Spiel durch Rico und Gino noch vor der Pause gedreht werden. Mit einem großen Bock brachten wir Löbau in der 55. Minute wieder ins Spiel. Das es am Ende nach den Treffern von Vincent und Marian noch ein Sieg wurde war schon ein kleiner Kraftakt. Wie gesagt, die Fortschritte von Spiel zu Spiel sind sichtbar aber wir sind noch weit vom Vorjahr entfernt. Es fehlt momentan an der nötigen Konzentration über die gesamte Spielzeit. Auch in der Umsetzung der taktischen Vorgaben gibt es teilweise deutliche Unterschiede. Manch einem fehlt es vielleicht noch am Verständnis, anderen aber leider auch an der Bereitschaft zur Umsetzung. Am ersten Problem lässt sich mit etwas Zeit und guten Willen arbeiten.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle, D. Schwerdtner, M. Fünfstück (1), L. Prange, R. Jenke (1), G. Wiesner (1), P. Hüttig, P. Mysliwiec, M. Steinert, H. Nych, L. Hayn, V. Wache (1)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Sep 21, 2014 4:58 am

    3. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG Traktor Mittelherwigsdorf : SpG Ostritzer BC 0 : 11 (0 : 5)

    Es geht voran. Auch nach dem 3. Punktspiel sind wieder Fortschritte erkennbar. Alle waren hochkonzentriert und gewillt die Vorgaben umzusetzen. Dies gelang von Anfang an ganz gut und so ließen die ersten Chancen nicht lange auf sich warten. Bis zum Ende der 1. Halbzeit gelangen so 5 Treffer und die ein oder andere Chance wurde liegen gelassen. Ziel für die 2. Hälfte war es dann das Tempo weiter hoch zu halten und zielstrebig nach vorn zu spielen. Das Wechselkontingent wurde im weiteren Spielverlauf ausgeschöpft um möglichst vielen Spielern die so wichtige Wettkampfpraxis zu geben. Die Gastgeber taten nicht mehr viel konstruktives auf dem Platz Uns fehlte in mancher Situation die geforderte Zielstrebigkeit und auch die taktische Disziplin war nicht mehr immer da. Bei den Zwischenstände bis zu einem gewissen Grad verständlich aber so nicht gewünscht. Glückwunsch an die Mannschaft. Trotzdem kein Grund für Höhenflüge da der Sieg heute auch gegen eine Mannschaft erzielt wurde die sich zeitig aufgab. Nächste Woche wieder ein Heimspiel mit weiteren Fortschritten und hoffentlich positivem Ausgang.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle (3), D. Schwerdtner (4), M. Fünfstück , L. Prange, R. Jenke , T. Engler (1) G. Wiesner (1), P. Hüttig, M. Steinert, H. Nych, L. Hayn, V. Wache (1)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Sa Sep 27, 2014 3:51 am

    4. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : SpG SV Lautitz 96 11 : 0 (6 : 0)


    Zwei Schritte vor...ein Schritt zurück. Und daran ändert auch der deutliche Sieg am heutigen Spieltag nichts. Das die 3 Punkte heute in Ostritz bleiben war frühzeitig klar.
    Das hätte ich mir beim heutigen Spiel gewünscht:
    Vorhandene Schwächen beim Gegner selber erkennen, die eigenen Stärken einbringen und sie konsequent nutzen. Eine Mannschaft die sich gemeinsam dieser Aufgabe stellt und bei der man schon an der Körperspannung jedes einzelnen Spielers erkennt das sie Spass am Fußball haben und mit einer gewissen Portion Spielwitz agieren.
    Wenn ich all das heute hätte sehen oder erkennen können wäre ich persönlich auch mit einem 1:0 zufrieden gewesen.
    So bleibt es bei einem glanzlosen Sieg der wegen der mangelnden Chancenverwertung bzw. Planlosigkeit hätte viel höher ausfallen müssen. Aber wie gesagt....die Anzahl der Tore macht noch lange kein gutes Spiel aus. Im Training sieht manches deutlich besser aus, gerade was die individuellen Leistungen betrifft. Diese Leistungen am Spieltag auch auf das Spielfeld zu bringen wird die Aufgabe der nächsten Wochen.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze (1), B. Brendler, T. Dietze (1), B. Möhle , D. Schwerdtner (2), M. Fünfstück (1) , L. Prange (1), R. Jenke (3) , T. Engler, G. Wiesner, P. Hüttig, M. Steinert, L. Hayn (1), V. Wache, P. Mysliwiec (1)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Okt 05, 2014 3:35 am

    5. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    Schönbacher FV : SpG Ostritzer BC : SpG SV Lautitz 96 1 : 4 (1 : 2)


    Dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende machten Kleinigkeiten den Unterschied aus und ließen uns als Sieger vom Platz gehen. Insbesondere im taktischen Bereich zeigten wir im richtigen Moment die beste Saisonleistung. Gepaart mit einer großen Laufbereitschaft machte das am heutigen Tag den entscheidenden Unterschied aus. Das insgesamt sehr faire Spiel brachte für beide Mannschaften die Möglichkeit vom Strafstoßpunkt erfolgreich zu sein. Während Rico in der 12. Minute bei dieser Gelegenheit zur Führung treffen konnte nutzten die Schönbacher ihre Chance nicht. Hier konnte Julian in der 2. Halbzeit das Duell vom Punkt mit einer tollen Parade für sich entscheiden. Gino, Szemek und Rico mit seinem 2. Treffer sorgten für die weiteren Tore.
    Jetzt wartet am nächsten Spieltag der Tabellenführer auf uns. Im heimischen Stadion werden wir versuchen den bisher verlustpunktfreien Zittauern das Leben schwer zu machen.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle , D. Schwerdtner, M. Fünfstück, L. Prange, R. Jenke (2) , G. Wiesner (1), P. Hüttig, M. Steinert, L. Hayn, V. Wache, P. Mysliwiec (1),H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Okt 12, 2014 1:02 am

    6. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : SpG VfB Zittau                          4 : 1 (0 :0)


    Der heutige Spieltag konnte für beide Mannschaften richtungsweisend für die Saison sein. Die Gäste aus Zittau bisher verlustpunktfrei hätten mit einem Sieg im heutigen Spiel schon eine Vorentscheidung in der Staffel herbeiführen können. Für unsere B-Junioren war somit ein Dreier fast schon Pflicht um sich selbst noch die Chance auf den Staffelsieg zu erhalten.
    Der Gastgeber begann sehr konzentriert und erspielte sich im Laufe der ersten 40 Minuten zahlreiche Chancen ohne dies jedoch für Tore zu nutzen. Da auch die Gäste ihre wenigen Chancen nicht nutzten ging es torlos in die Pause. Viel zu besprechen gab es nicht, da die Aufgabe für Hälfte 2 darin bestand genau so weiterzuspielen wie bisher aber Tore zu erzielen. Zittau hatte sich ebenfalls viel vorgenommen und startete mit 2 guten Aktionen vor unserem Tor. Einen nach Freistoss auf das Tor geköpften Ball konnte Julian noch sensationell klären. Wenig später fand ein relativ harmloser Ball mit seiner Hilfe dann doch den Weg in unser Tor. So ist Fußball. Nun war guter Rat teuer. Bis dahin das bessere Team mit zahlreichen Chancen ober ohne Tor. Die alte Fußballerweisheit brauche ich hier sicherlich nicht zu bemühen. Klar war, dass die folgenden Minuten spielentscheident sein konnten. Zittau nun noch etwas offensiver wollte mit einem weiteren  Treffer das Spiel für sich zu entscheiden. Der Gastgeber verfiel jedoch nicht in Hektik oder rannte blind gegen eine mögliche Niederlage an. Im Gegenteil. Zwischen der 50. und 53. Minute erzielten wir 3 Treffer und konnten so das Spiel auf beeindruckende Weise drehen. Zittau gab sich noch nicht geschlagen. Aber wie schon in der Vorwoche wussten die Ostritzer mit viel Laufbereitschaft und taktischer Disziplin den Vorsprung zu behaupten. Als Szemek in der 65. Minute nach Ecke von Tom den Ball ins Tor köpfte war das Spiel endgültig entschieden.
    Nach einer bärenstarken Leistung der Ostritzer ist in der Staffel nun wieder alles möglich. Für uns kommt die 3wöchige Spielpause natürlich ungünstig. Hoffen wir das die Mannschaft die momentan gute Leistung bis zum letzten Spieltag der Hinrunde konservieren kann. Grundlage hierfür wird auch weiterhin die bisher gute Trainingsbeteiligung,- und einstellung sein. Am 09.11. geht es nach Neueibau und dort wartet, wenn es keinen Sommereinbruch gibt, sicherlich der Hartplatz auf uns.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle , D. Schwerdtner, M. Fünfstück,  T. Engler (1),R. Jenke (2) , G. Wiesner, P. Hüttig, M. Steinert, V. Wache, P. Mysliwiec (1),H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Mo Nov 10, 2014 2:26 am

    7. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SV Neueibau : SpG Ostritzer BC              0 : 1  (0 : 1)

    Nach 3 Wochen Spielpause ging es zum letzten Spiel der Hinrunde nach Neueibau. Das letzte Aufeinandertreffen ist schon längere Zeit her da die Gastgeber im Vorjahr keine B-Jugend im Spielbetrieb hatten. Und bei den C-Junioren waren die Spiele nie Selbstläufer. In den Köpfen einiger Spieler geisterten schon vor dem Spiel nicht nachvollziehbare Gedanken herum die aus meiner Sicht eigentlich immer vom Wesentlichen ablenken. Um es in ein Sprichwort umzumünzen…Man soll das Fell des Bären nicht verteilen, bevor er erlegt ist.

    Neueibau erwies sich als guter Gastgeber und so fand das eigentlich auf dem Hartplatz angesetzte Spiel im schmucken Stadion statt. Die mahnenden Worte wurden erhört und die Mannschaft begann mit viel Engagement. Der Gegner wurde zeitig unter Druck gesetzt und sich Chancen erspielt. Nach einer Ecke konnte Rico in der 5. Minute mit dem Kopf den Führungstreffer erzielen. So hätte es weitergehen können. Leider leisteten wir uns in der Folge immer wieder Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung die Neueibau zu nutzen versuchte. Trotzdem waren wir in der 1. Hälfte das bessere Team und hätten aus unseren Chancen einfach mehr Nutzen in Form von Toren ziehen müssen. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause. In der 2 Hälfte wollten wir natürlich den Sack so schnell wie möglich zu machen. Allerdings gelang uns dies auch wegen der noch immer schlechten Chancenverwertung nicht. Neueibau wurde mit zunehmender Dauer und angestachelt vom knappen Rückstand immer mutiger und tauchte immer häufiger vor unserem Tor auf. Da es im weiteren Verlauf aber keine der Mannschaften schaffte ihre teilweise 100%igen Chancen im gegnerischen Gehäuse unterzubringen, blieb es am Ende bei einen denkbar knappen Sieg. Neueibau natürlich am Ende enttäuscht. Mit der Leistung von heute holen die Jungs ihre Punkte im Verlauf der Saison aber ganz bestimmt noch.

    Für uns war es gerade in der 2 Hälfte ein Sieg des Willens. Die personellen Umstellungen zur Halbzeit und der Wechsel des Spielsystems brachten naturgemäß ihre Schwierigkeiten. Umso wichtiger war das bei allen Spieler die kämpferische Einstellung stimmte. Leider kamen dadurch die spielerischen Momente manchmal zu kurz. Angesteckt von der Hektik und dem Bemühen das Spiel schnell zu machen wurde zu oft auf lange Bälle gesetzt. Mit der nötigen Ruhe am Ball wäre da sicherlich noch die ein oder andere Chance mehr erspielt worden. Ob diese dann für das zweite Tor genutzt worden wäre bleibt natürlich Spekulation.

    Obwohl es sonst nicht meine Art ist möchte ich heute mal 3 Spieler hervorheben. Da war heute Benny, der nach dem verletzungsbedingten Ausfall von David erstmals auf dieser Position spielte. Das sah schon ganz ordentlich aus und war sehr wichtig. Zusätzlich gaben uns heut Brian und Toni als Innenverteidiger den wichtigen Rückhalt bei den Neueibauer Angriffen. Nicht zu vergessen natürlich mein neuer „Co-Trainer“ Max mit seiner guten Idee.

    Nun geht es in die Halle. Die anstehenden Aufgaben werden nicht leichter. Wichtigstes Ziel ist es die Endrunde zu erreichen. Freuen dürfen wir uns in diesem Jahr auch wieder auf unser eigenes Futsalturnier mit einem richtig guten Teilnehmerfeld. Das wird uns wieder neue Erfahrungen bringen aus denen wir hoffentlich lernen.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, T. Engler,
    B. Möhle, M. Fünfstück, D. Schwerdtner, V. Wache, R. Jenke (1), G. Wiesner, P. Mislywiec,
    L. Prange, L. Hayn, H. Nych, M. Steinert

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Mo Dez 08, 2014 6:34 am

    Vorrunde Hallenkreismeisterschaft Futsal

    Nach intensiver Vorbereitung ging es beim heutigen Turnier um nicht weniger als den Einzug in das Finalturnier. Gab es in den letzten Jahren mangels Interesse keine Vorrunde Mo scheint Futsal auch in dieser Altersklasse angekommen zu sein. 12 Mannschaften in 2 Staffel spielten um den Einzug in die Finalrunde. Wir hatten in Staffel 2 mit Zittau, Neueibau, Schönbach und Löbau bekannte Teams in der Gruppe. Einzig Rothenburg war die große Unbekannte. Und gleich im ersten Spiel ging es dann auch gegen die Rothenburger. Die Nervosität war uns anzumerken und die Leistung durchwachsen. Am Ende stand eine Niederlage (1:2) und die Erkenntnis das schon in der Vorrunde die Trauben hoch hängen. Damit waren wir schon zu einem Sieg im zweiten Spiel gegen Löbau verdammt. Dort lief es schon etwas besser. Allerdings lies uns die mangelnde Chancenverwertung sowie der Anschlußtreffer bis zum Schluß bangen (2:1). Jetzt war eine deutliche Leistungsteigerung gegen den Favoriten aus Zittau nötig. Unsere Absprachen vor dem Spiel gingen voll auf und mit einer taktischen Meisterleistung gingen wir als Sieger vom Spielfeld (2:0). Dieser Sieg gab uns auch in den folgenden Spielen die nötige Sicherheit. Es lief jetzt deutlich besser und die Spiele gegen Neueibau (3:0) und Schönbach (3:1) konnten gewonnen werden. So stand am Ende aufgrund des besseren Torverhältnis Platz 1. Grund zum ausruhen gibt es nicht. Das heutige Turnier hat gezeigt das es in der Halle ganz eng ist. Alle Mannschaften waren nahezu auf gleichem Niveau und oftmals entschieden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. In 4 Wochen zum Finale wird das wahrscheinlich nicht anders sein. Deshalb gilt es weiterhin konzentriert im Training zu arbeiten und die anstehenden Turniere zur Vorbereitung auf das Finale zu nutzen.

    Für den Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, T. Dietze (3), B. Brendler (1), T. Engler, M. Fünfstück (3), D. Schwerdtner (3); P. Hüttig, R. Jenke (1), H. Nych, B. Möhle, J. Wiesner

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Jan 04, 2015 3:59 am

    Elli-Spirelli-Cup 2015

    Zum Abschluß der Vorbereitung auf die Finalrunde der HKM ging es an diesem Wochenende zum bestens organisierten Einladungsturnier um den ELLI-SPIRELLI-Cup 2015 nach Hohenstein-Ernstthal. 9 Spieler und 4 Erwachsene machte sich zu früher Stunde auf den Weg um die grün weißen Farben des Ostritzer BC würdig zu vertreten.Gespielt wurde dieses u17 Turnier nach den internationalen Futsalregeln der FIFA. Das Teilnehmerfeld für uns als Mannschaft aus der Kreisliga eine echte Herausforderung. Neben dem Gastgeber und aktuell führenden der Landesliga Sachsen warteten die u17 von Erzgebirge Aue (Regionalliga) und die u16 des FC Carl Zeiss Jena (Verbandsliga Thüringen). Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld durch den FC Eilenburg aus der Landesliga Sachsen sowie dem JFC Gera aus der Verbandsliga Thüringen. Im Modus jeder gegen jeden und einer Spielzeit von 15 Minuten ging es für uns nur darum neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln ohne in den Spielen unter die Räder zu geraten. Die Wechsel erfolgten immer im Viererblock um allen Spielern die gleichen Einsatzzeiten bei diesem Turnier zu ermöglichen. Als Ziel wurde ausgegeben in jedem Spiel wenigstens ein Tor zu erzielen. Das dieses vermeintlich leichte Ziel an diesem Turniertag schon ambitioniert war zeigte das erste Spiel das wir noch von der Tribüne aus betrachten durften. Danach hatten einige der Jungs schon ein flaues Gefühl im Magen.
    Wir starteten mit der Begegnung gegen den Gastgeber in das Turnier. Natürlich waren wir auch schon hier krasser Aussenseiter. Allerdings gelang es uns ganz gut das Spiel lange Zeit offen zu gestalten ohne jedoch selbst wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Erst in den letzten 5 Minuten ging für uns dann doch alles zu schnell und so wurde es am Ende mit 0:7 doch noch recht deutlich. Lange Gesichter nach der Partie und nach nur einem Spiel Pause wartete der Regionalligist aus Aue auf uns. Obwohl wahrscheinlich alle in der Halle wieder mit einer deutlichen Niederlage rechneten, musste sich Aue mit einem 3:0 begnügen. Von unserem Ziel ein Tor zu erzeilen waren wir leider immer noch ein Stück entfernt. Aufgrund der technischen Fähigkeiten  sowie der Handlungsschnelligkeitk der Gegner waren wir mit Defensivaufgaben mehr als ausgelastet. Nach wieder nur einem Spiel Pause nun die Partie gegen die u16 vom FC Carl Zeiss Jena welche aktuell Platz 1 in der Verbandsliga Thüringen belegt.
    Wir konnten das Spiel vom Ergebnis her offen gestalten und sogar unser erstes Turniertor durch Justin erzielen. Wie schon in den anderen Spielen ging uns nach hinten raus trotz Blockwechsel die Puste aus und es standen 4 Gegentore auf unserem Zettel. Nun endlich mal eine längere Pause für die Jungs bevor es gegen den FC Eilenburg ging. Hier gelang uns der Führungstreffer durch David. Trotz aller Bemühungen mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen, jedoch der erste Punkt im Turnier war uns nicht mehr zu nehmen. Es machte sich Optimismus breit in der letzten Begegnung vielleicht nochmals punkten zu können. Diesmal war die Pause zwischen den Spielen wohl doch zu lang und es machten sich die Tatsache das wir ja schon 4 Spiele hinter uns hatten und unsere Spieler wegen der Anreise mit der Bahn schon seit 04:30 Uhr auf den Beinen waren negativ bemerkbar. Wir starteten unaufmerksam in die Partie und gerieten schnell in Rückstand. Nach dem fulminanten Ferrnschuß von Toni, der den Ausgleich bedeutete, keimte zwar mal kurz Hoffnung auf aber der JFC Gera konnte am Ende mit 3:1 als Sieger das Parkett verlassen. Die anschließende Siegerehrung wurde von den Vertetungen des SK Slavia Prag (Futsal) sowie der Landesauswahl Sachsen (Futsal) umrahmt. Beide Vertetungen traffen im Anschluß an das u17 Turnier im Rahmen eines dreitätigen int. Futsalturniers der Herren aufeinander. Für uns eine schöne Gelegenheit diesen Turniertag ausklingen zu lassen.


    Mein Dank gilt den 9 mitgereisten Spielern die sich der logistischen und sportlichen Herrausforderung gestellt haben. Wie die vergangenen Wochen gezeigt haben ist dies leider nicht mehr selbstverständlich. Wir haben heute wieder lernen können wie wichtig induviduelle Stärke, genaues Passspielt und mannschaftliche Geschlossenheit sind. Von alle dem ein bißchen mehr und uns wären ein paar Tore mehr geglückt. Und das bei diesem Niveau des Teilnehmerfeldes Fehler gnadenlos bestrafft werden war vorher klar. Grund die Köpfe hängen zu lassen gibt es aus meiner Sicht trotzdem nicht. Zusammen mit unserem Heimturnier ging es auch heute in erster Linie darum, gegen durchweg höherklassigen Mannschaften, seinen sportlichen Horizont zu erweitern und dadurch vielleicht auch neue Reize für die eigene sportliche Zukunft zu setzen.

    Am nächsten Wochenende geht es also zur Finalrunde um die Hallenkreismeisterschaft (Futsal). Eine Prognose zum abschneiden unserer Mannschaft möchte ich hier nicht abgeben. Wegen der Ausgeglichenheit des Teilnehmerfeldes ist alles und auch nichts möglich. Bereits die Vorrunden haben gezeigt das es teilweise sehr eng zu ging. Kleinigkeiten werden den Unterschied machen und das Pendel in die eine oder die andere Richtung ausschlagen lassen. Optimal vorbereitet gehen wir in dieses Turnier nicht. Das liegt aber keinesfalls an den zahlreichen Niederlagen der letzten beiden Turniere. Die Gründe hierfür liegen im für mich nicht nachvollziehbaren Verhalten einiger Spieler. Fußball ist zu allererst immer noch ein Mannschfaftssport bei dem sich jeder auf jeden verlassen können muss. Ob es aus dieser Sicht sportlich Sinn macht das gesamte Kontingent von 12 Spielern für die HKM zu nutzen werde ich in den nächsten Tagen entscheiden.

    Für den Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, D. Schwerdtner (1), T. Dietze (1), P. Mysliwiec, M. Fünfstück, T. Engler, M. Dietze, R. Jenke, J. Katschewitz (1)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Jan 11, 2015 4:24 am

    Finale Hallenkreismeisterschaft Futsal

    Ende Oktober stand der Plan für die Hallensaison. Das Training und auch die Planung der Turnierteilnahmen waren ausschließlich auf Futsal ausgerichtet. Anfang Dezember mit der Vorrunde zur Hallenmeisterschaft ein erster Härtetest der mit dem Staffelsieg gemeistert wurde. Schon hier war zu erkennen das es in diesem Jahr richtig eng im Finale werden würde.Bei den beiden folgenden Turnieren gegen durchweg höherklassige Mannschaften mussten wir oft Lehrgeld zahlen und Siege waren Mangelware.
    Nun zum Finale hofften wir gut für den Kampf um die Meisterschaft gerüstet zu sein. Das Teilnehmerfeld war mit Zittau, Friedersdorf und Weißwasser stark besetzt. Die großen Unbekannten waren Rothenburg und Holtendorf. Im ersten Spiel traffen wir auf auf Rothenburg. In der Vorrunde noch verloren, war es am heutigen Tag eine klare Angelegenheit. Trotz zahlreich ausgelassener Chance wurde mit 4:1 gewonnen. Im nächsten Spiel gegen Weißwasser wurde es schon schwieriger und in zwei drei Situationen hatten wir auch etwas Glück. So war der 3:0 Sieg vielleicht etwas zu hoch aber keinesfalls unverdient. Das nächste Turnierspiel gegen Holtendorf war mit 5:0 eine klarer und auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Gegen Mitte der Partie verflachte das Spiel und so wurde die Gelegenheit etwas für das Torverhältnis zu tun nicht genutzt. Mit 9 Punkten aus 3 Spielen war uns natürlich ein Traumstart gelungen. Rein rechnerisch hatten aber zu diesem zeitpunkt immer noch 4 Teams die Möglichkeit die Halle als Sieger zu verlassen. Und jetzt warteten mit Zittau und Friedersdorf ja auch noch die stärksten Teams. Vor der Begegnung gegen Zittau wurden nochmals taktische Absprachen getroffen. Zittau musste nach bereits 2 Niederlagen unbedingt punkten und wir wollten natürlich eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die vorderen Plätze herbeiführen. Es folgte ein spannendes und am Ende torloses Spiel. Fast die komplett zwei letzten Spielminuten mussten wir in Unterzahl bestreiten.Gegen einen Gegner wie Zittau und der Tatsache das die letzte Spielminute ja auch noch Nettospielzeit bedeutete eine wahre Herkulesaufgabe. Die Jungs haben sie bestanden. Da Weißwasser in der Zwischenzeit überraschend gegen Holtendorf gepatzt hatte bedeutete der eine Punkt schon sicher den Titel eines Vizemeisters. Vor unserem letzten Turniersspiel waren wir punktgleich mit Friedersdorf und einem leicht besseren Torverhältnis. Und so kam es im gleichzeitig auch letzten Turnierspiel zu einem echten Finale um die Kreismeisterschaft. Ein Unentschieden hätte uns gereicht aber sowas ist im Futsal mit seinem ständigen auf und ab nur sehr schwer planbar. Die Mannschaft blieb für 2 Spiele in der Kabine und gemeinsam wurde am großen Ziel getüftelt. Zumindest hoffte ich das. Ich hielt es für eine gute Idee die Jungs das selbst machen zu lassen. Das Finale selbst war dann sehr spannend und eigentlich bis zum Schluß offen. Wir hatten über das gesamte Spiel gesehen die klareren Chancen aber Friedersdorf ging in Führung. Uns gelang durch Marcel der Ausgleichstreffer und alles begann wieder von vorn. Beide Mannschaften suchten den erfolreichen Torabschluss. Rico brachte uns schließlich in Führung. Wir versuchten mit einem weiteren Treffer die Partie endgültig zu entscheiden scheiterten dabei aber immer am sehr gut haltenden Schlußmann der Friedersdorfer. So scheiterten wir in einer insgesamt  fairen Partie allein 3 mal von der 10m Strafstoßmarke. Alles egal den am Ende reichte es zu einem knappen Sieg und damit der Kreismeisterschaft. Die Friedersdorfer erwiesen sich trotz großer Enttäuschung als faire Verlierer und gratulierten uns zum Sieg. Ob unsere Jungs das im umgekehrten Fall auch hinbekommen hätte kann ich nur hoffen.

    Die anschließende Siegerehrung bleibt bei allen hoffentlich noch lange in Erinnerung. Auch der Verband hat sich nicht lumpen lassen und so gab es neben dem Siegerpokal für alle Spieler noch Medallien, eine Futsalball und einen nicht unerheblichen Gutschein zum einlösen im CitySport Frauentor in Görlitz. Mein Dank gilt auch an alle mitgereisten Eltern und Fans für die Unterstützung der Jungs.Wann gab es für eine Ostritzer Mannschaft schon mal einen Regen aus Luftballons? Eine klasse Idee.

    Trotzdem Rico und David ins Allstarteam gewählt wurden (Glückwunsch) möchte ich keinen aus der Mannschaft am heutigen Tag hervorheben. Für mich haben heute alle Spieler unabhängig von ihren Einsatzzeiten ihren Beitrag zur Meisterschaft geleistet. Natürlich wollen alle möglichst lange auf dem Feld stehen aber allein die Länge der Spielzeit sagt noch nichts über die gezeigte Leistung aus. Als Trainer kennst du deine Spieler sehr genau und brauchst auch das Glück die richtigen Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen. Und wenn es dann dem betreffenden Spieler genau auf den Punkt gelingt diese Fähigkeiten abzurufen ist das garnicht hoch genug einzuschätzen.  Am heutigen Tag ist uns aus meiner Sicht dieser Spagat ganz gut gelungen und war sicherlich auch ein nicht zu unterschätzender Faktor beim Titelgewinn. GLÜCKWUNSCH JUNGS. lol! lol!

    Rückwirkend betrachtet haben sich alle unsere Planungen am Beginn der Hallensaison als richtig erwiesen. Das bedeutet nicht das Erfolg immer planbar ist. Deshalb und mit Blick auf die noch anstehenden  Herausforderungen in der Saison möchte ich den heutigen Bericht mit folgendem Zitat beenden :

    Wenn Du heute aufgibst, wirst Du nie wissen, ob Du es morgen geschafft hättest.

    Für den Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, T. Dietze, P. Mysliwiec, D. Schwerdtner (2), R. Jenke (5), B. Möhle, M. Fünfstück (4), M. Dietze (2), B. Brendler, T. Engler, G. Wiesner (1), J. Katschewitz

    Endstand:
    1. SpG Ostritzer BC (13 Pkt.) ; 2. LSV Friedersdorf (10 Pkt.) ; 3. SpG VfB Zittau (7 Pkt.) ; 4. VfB Weißwasser (7. Pkt.) ; 5. Holtendorfer SV (3 Pkt.) ; SpG Rothenburger SV (3 Pkt.)

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So März 15, 2015 1:40 am

    8. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : LSV Friedersdorf 8 : 1 (3 :0)


    Erst 3 mal Freilufttraining, ohne wirklich ernsthaften Test und das Hinspiel wurde mit 2:4 verloren. Also nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für dieses wichtige Spiel im Kampf um die vorderen Tabellenplätze.
    In der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel und so dauerte es bis zur 16. Minute bis Vincent nach einem kapitalen Fehler des Gästetorwarts zur Führung einnetzen konnte. In der 29. Minute schaltete Rico nach einer Ecke am schnellsten und beförderte per Kopf den Ball über die Linie. Nur 4 Minuten später erzielte Marian mit einem sehenswerten Schuß den 3:0 Halbzeitstand. Natürlich sollte dieser Zwischenstand die nötige Sicherheit für das eigene Spiel geben. Entschieden war zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts. Einzig die bessere Chancenverwertung machte den Unterschied. Rico mit seinem Doppelschlag in der 46. und 51. Minute brachte uns dann endgültig auf die Siegerstraße. Die Gäste konnten nach einem unnötigen Foulspiel und den daraus resultierenden Strafstoß den einzigen Treffer des Tages erzielen. Für die weiteren Treffer auf unserer Seite sorgten Vincent, Gino und Toni. Am Ende also ein verdienter Sieg und ganz wichtige 3 Punkte mit Blick auf die Tabelle. In zwei Wochen treffen beide Mannschaften im Pokal aufeinander. Mit dem heutigen Sieg hat man die Messlatte natürlich ziemlich hoch gelegt und wird sich die Rolle als vermeintlicher Favorit gefallen lassen müssen. Allerdings sei schon an dieser Stelle ausdrücklich davor gewarnt diese Aufgabe nich mit der notwendigen Konzentration anzugehen. Unser großes Ziel ist es zum dritten Mal hintereinander im Pokalfinale zu stehen. Dafür muss auch in den verbleibenden Trainingseinheiten noch einiges investiert werden.
    Besonders erfreulich an diesem Spiel war die Tatsache das sich die Mannschaft allein um alle Belange die rund um ein Punktspiel anfallen selbständig gemeistert hat. Das betraf die Wahl des Spielsystems, die dafür notwendigen Absprachen vor dem Spiel und auch in der Halbzeitpause. So gab es für mich viel erfreuliches am heutigen Tag zu sehen. Das betraff sowohl einzelne Spieler als auch die mannschaftliche Geschlossenheit. Alle verfolgten das gleiche Ziel und das gab wohl am Ende auch den Ausschlag. GLÜCKWUNSCH an dieser Stelle von mir. Bleibt die Hoffnung das es uns in 2 Wochen gelingt an diese Leistung anzuknüpfen.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle , D. Schwerdtner, M. Fünfstück, R. Jenke (3) , G. Wiesner (1), P. Hüttig, V. Wache (2), P. Mysliwiec (1), H. Nych, T. Biebrach (1), J. Katschewitz




    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Sa März 28, 2015 9:28 pm

    Viertelfinale Maxroi Kresipokal
    LSV Friedersdorf : Ostritzer BC 1 : 2 (0 : 1)

    Das zweite Spiel der Rückrunde und wieder wartete der LSV Friedersdorf als Gegner. Die Bilanz im Saisonverlauf mit je einem Sieg für beide Teams ausgeglichen. Nach dem deutlichen Sieg vor 2 Wochen waren wir leicht favorisiert und die Gastgeber drängten natürlich auf Wiedergutmachung. Heute ging es um nicht weniger als den Einzug ins Pokalhalhalbfinale. Entsprechent engagiert begannen auch beide Teams die Begegnung. Friedersdorf entwickelte gleich viel Druck und so mussten in der Anfangsphase gleich 3 Eckbälle abgewehrt werden. Die nächsten Chancen dann auf unserer Seite allerdings auch ohne den erhofften Torerfolg. In der 11. Minute konnte der Friedersdorfer Schlußmann einen Distanzschuß nicht sicher klären. Seine Faustabwehr landete bei David der aus ca. 18 Metern überlegt das Leder im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte.
    In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften. Chancen gab es auf beiden Seiten wobei wir vielleicht die besseren hatten. So bewahrte Friedersdorf gleich 2 mal das Aluminium vor einem größeren Rückstand. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Auch danach weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. 11 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Rico auf 2:0 erhöhen. Friedersdorf gab sich noch nicht geschlagen und erhöhte den Druck. Begünstigt wurde dies auch durch die zu passive eigene Spielweise. Ergebnisse zu verwalten ist unser Ding nicht. Wir versuchten mit Kontern die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Allerdings wurden diese nicht immer optimal zu Ende gespielt. Besonders bitter wenn dies durch Fehler geschieht auf die beim Training am Vortag nochmal eindringlich hingewiesen wurde. Und wenn du vorne die Dinger nicht machst und dem Gegner zuviel Platz gibst belohnt der sich mit dem Anschlußtreffer. Keinesfalls unverdient und es waren noch 12 Minuten zu spielen. Nicht ganz unerwartet begann nun bei uns das große Nervenflattern und Friedersdorf wollte natürlich sofort nachlegen. Es verbreitete sich auf und neben dem Platz hektik. Hier fehlte es uns an der nötigen Ruhe um insbesondere die sich ergebenden Konterchancen zu nutzen. Pech natürlich das ausgerechnet die am besten herausgespielte Aktion einer knappen Abseitsposition zum Opfer fiel. Die Freude über den im Netz zappelnden Ball war daher verfrüht. Da die Einstellung und Laufbereitschaft stimmten konnten wir die Schlußoffensive der Gastgeber aber unbeschadet überstehen und in die nächste Pokalrunde einziehen. Mit Blick auf die anderen Ergebnisse konnte einzig Weißwasser wirklich überzeugend in die nächste Runde einziehen. Alle anderen Begegnungen scheinen, vom Ergebnis betrachtet, ebenfalls recht ausgeglichen gewesen zu sein. Wer nun unser Gegner im Halbfinale sein wird bleibt abzuwarten. Leicht wird es in keinem Fall. Jetzt gibt es wieder 2 Wochen Pause bevor das schwere Nachholspiel gegen Löbau ansteht. Löbau hat seine letzten beiden Punktspiele gewonnen und ist im Pokal dem großen Favotiten aus Zittau auch erst in der Verlängerung unterlegen. Wir sollten also gewarnt sein.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, B. Möhle , D. Schwerdtner (1), M. Fünfstück, R. Jenke (1) , G. Wiesner , P. Hüttig, V. Wache , T. Engler, P. Mysliwiec , H. Nych, T. Biebrach , J. KatschewitzL. Prange, M. Steinert,

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Mo Apr 13, 2015 1:54 am

    9. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG FSV Empor Löbau : SpG Ostritzer BC     0 : 10  (0 : 4)

    Zu Beginn gleich nochmal mein Dank an die Löbauer Mannschaft die einer Verlegung der Partie auf dieses Wochenende unkompliziert zugestimmt hatte. Das wir dann auch noch statt auf der Löbauer Schleifscheibe auf dem Rasenplatz in Bernstadt spielen konnten fanden sicherlich die Spieler beider Teams gut. Geschenke zu verteilen gab es aufgrund der Tabellensituation für uns jedoch nicht. Löbau in diesem Jahr gut in die zweite Saisonhälfte gestartet und der starke Auftritt im Pokal gegen Zittau waren für uns Warnung genug.
    Unser Plan ging schon in der 3. Spielminute auf und Justin konnte den Führungstreffer erzielen. Mit frühzeitigem Pressing großer Laufbereitschaft und klugen Kombinationen konnten wir den Spielfluß der Gastgeber immer wieder gezielt unterbinden und in eigene Chancen umwandeln. So war die 4:0 Pausenführung nach weiteren Treffern von Marian, Rico und Vincent völlig verdient.
    In der 2. Halbzeit weiterhin das gleiche Bild und spätestens nach dem  5. Treffer durch David  glaubten auch die kühnsten Optimisten auf Seiten des Gastgebers nicht mehr an eine Wende. So gelangen im weiteren Spielverlauf noch weitere 5 Treffer. Bei besserer Chancenverwertung und mehr Zielstrebigkeit im letzten Spieldrittel wären noch weitere Treffer möglich gewesen. Am Ende also ein deutlicher Sieg und wir konnten nach Punkten wieder mit Zittau gleich ziehen. Alle mitgereisten Spieler waren heute im Einsatz was mir wiederum wichtige Erkenntnisse zum jeweiligen Leistungsstand ermöglichte. Nächste Woche gibt es das Heimspiel gegen Mittelherwigsdorf. Hoffen wir auf eine etwas bessere Trainingsbeteiligung und eine genauso konzentrierte Leistung wie am heutigen Tag.

    Für die SpG Osritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Brendler, P. Hüttig, D. Schwerdtner (2), M. Fünfstück (1), V. Wache (2), R. Jenke (1), T. Engler, J. Katschewitz (1), G. Wiesner (1), B. Möhle, S. Mysliwiec (2), H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Apr 19, 2015 5:58 pm

    10. Spieltag Lorenz Nuss Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : SpG SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf 0 : 0 (0 : 0)

    Wir hätten heute wohl bis zum Einbruch der Dunkelheit spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Die Chancen dazu waren da wurden aber im Gegenteil zu den letzten Spielen nicht konsequent genutzt. Einzig Tom mit seinem sehenswerten Schuß hatte mit dem Pfostenabpraller Pech. Mittelherwigsdorf spielte das recht clever. Bei eigenem Ballbesitz ging es mit ihren schnellen Spielern sofort nach vorn und ansonsten wurde Bummelzugtempo eingelegt. Sobald es um Einwürfe , Freistöße usw. ging dauerte es gefühlte Stunden bis das Spiel fortgesetzt wurde. Und das über die gesamte Spielzeit. Umso bedauerlicher wenn dann wie bei uns am heutigen Tag die eigenen Chancen nicht richtig zu Ende gespielt bzw. überhastet abgeschlossen werden. Einige Fehler bei der Umsetzung der taktischen Vorgaben taten ihr übriges um dieses Ergebnis zu begünstigen. Der Schiedsrichter hätte ohne weiteres 6 Minuten nachspielen können. Aber auch er hatte wohl nicht das Gefühl, dass dies etwas am Ergebnis geändert hätte.
    Heute haben viele Kleinigkeiten zu diesem Ergebnis geführt. Wirklich grobe Patzer haben wir uns nicht geleistet. Und doch war so ein Spiel für mich nach den Trainingseindrücken der letzten Wochen absehbar. Nach 9 Pflichtspielsiegen in Folge wird es natürlich immer schwerer die Konzentration auf jedes einzelne Spiel hochzuhalten. Den Willen es besser machen zu wollen, will ich ausdrücklich keinem absprechen. Aber zu viele haben es sich im Laufe der Zeit in ihrer kleinen heilen Fußballwelt bequem eingerichtet. Der daraus resultierende Stillstand führt dann zu Spielen wie heute. Also aufwachen Jungs! Zum Glück können wir unsere Ziele immer noch aus eigener Kraft erreichen auch wenn es nun noch schwerer geworden ist. Was eine Mannschaft wert ist zeigt nicht im Erfolg. Da läuft immer alles gut, alle sind zufrieden und die Stimmung passt. Wie sieht das nach Rückschlägen aus? Ob Ihr diesen neuen Herausforderungen gewachsen seid werden die nächsten Wochen zeigen.

    Für den Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Brendler, P. Hüttig, M. Fünfstück, D. Schwerdtner, B. Möhle, R. Jenke, T. Engler, V. Wache, P. Mysliwiec, M. Steinert, T. Biebrach, G. Wiesner, H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Apr 26, 2015 3:43 am

    11. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG SV Lautitz 96 : Ostritzer BC 1 : 13 (0 : 6)

    Nach den Punktverlusten in der Vorwoche war ein Sieg Pflicht um auch weiterhin um den Staffelsieg spielen zu können. Frühzeitig war klar das wir den Platz als Sieger verlassen werden. So blieb Zeit sich auf das heute, für mich Wesentliche, zu konzentrieren. Wie verhalten sich die Spieler im 1 gegen 1 und wie werden knifflige Situationen im Zusammenspiel möglichst mit spielerischen Mitteln gelöst. Stimmt die Laufbereitschaft und wie reagiert die Mannschafte auf taktische Umstellungen des Gegners. Das Gesehene entsprach in den meisten Fällen den gezeigten Trainingsleistungen. Wer im Training unter seinen Möglichkeiten bleibt tut dies zumeist auch im Spiel. Gleiches betrifft Fehler im Zweikampfverhalten, das Passspiel und die Umsetzung taktischer Vorgaben.
    In der ersten Halbzeit fehlte mir persönlich über weiten Strecken die Zielstrebigkeit und das Tempo bei Einzelaktionen wie auch im Spiel als Mannschaft. Fehler die heute gemacht wurden hatten mit Ausnahme des Gegentreffers keine Konsequenzen. Das sollte aber nicht dazu führen davor die Augen zu verschließen. Dazu sind es zu oft immer wieder die gleichen. Mit einem "einfach weiter so" werden die gesteckten Ziele nicht erreicht werden. Auch wenn es keiner mehr hören kann, es gibt nur noch "Endspiele". Wir tun gut daran dafür Sorge zu tragen , dass wir in dieser wichtigen Phase der Saison möglichst breit und gut aufgestellt sind. Wie auch beim heutigen Spiel können Spieler ausfallen und dann ist es wichtig Alternativen zu haben.



    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Möhle , M. Fünfstück (2), R. Jenke (6) , G. Wiesner , P. Hüttig, V. Wache (2), T. Engler, P. Mysliwiec (1), H. Nych, J. Katschewitz (2), M. Steinert, D. Schwerdtner

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Mai 03, 2015 5:57 am

    12. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    Ostritzer BC : Schönbacher FV 5 : 0 (2 : 0)

    Die Vorzeichen für das Spiel waren nicht optimal. Unter der Woche gab es noch bestehende bzw. neue Verletzungen und so drohte die Spielerdecke für das heutige Spiel klein auszufallen. Am Ende wurden David und insbesondere Toni wieder fit. Für Tom und Szemek reichte die Zeit leider nicht mehr. Zusätzlich erhielt unser ärgster Verfolger (Friedersdorf) noch die Punkte für das Spiel gegen Schönbach am grünen Tisch zugesprochen. Damit bleibt es im Kampf um die beiden ersten Plätze in der Staffel noch immer spannend. Punkte sind Pflicht damit wir alles noch selbst in der Hand haben.
    Schönbach in dieser Situation kein leichter Gegner. Bisher konnten die Spiele zwar immer gewonnen werden aber es war auch meistens knapp. Geduld war am heutigen Tag also auch gefragt.
    Mit dem Treffer von Rico schon in der 2. Spielminute hatten wir natürlich einen super Start. Gleich danach hatten wir mit Vincent noch eine hochkarätige Chance, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der Folgezeit konnte sich Schönbach wieder stabilisieren. Unser Matchplan schien aufzugehen und Schönbach spielte so wie von uns gewünscht. Umso unverständlicher das in der Folgezeit nicht immer konsequent an der weiteren Umsetzung gearbeitet wurde. Eine Spielidee kann nur funktionieren wenn sich alle konsequent daran beteiligen. So jedoch passierte im weiteren Spielverlauf nicht viel da sich beide Mannschaften zumeist neutralisierten bzw. Chancen nicht genutzt wurden..In der 30. Minuten dann der zweite Treffer von Rico und mit dieser 2:0 führung ging es auch in die Pause. Da es schon oft enge Spiele gegen schönbach gab wollten wir natürlich so schnell wie möglich für klare Verhältnisse sorgen. 3 Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Justin konsequent bei einem Zweikampf im Strafraum durch und erzielte das 3. Tor der Partie.Wie schon in der 1. Spielhälfte folgte wieder eine Phase mit ausgeglichenem Spiel. Uns fehlte ein bißchen der direkte Zug zum Tor und die Schönbacher offensivbemühungen wurden zumeist sichere beute unserer Abwehrkette. Endgültig den Sack zu machte dann David mit seinem Treffer zum 4:0 in der 63. Spielminute. Der Rest des Spieles wurde für Wechsel genutzt um auch den Ersatzspielern die nötige Wettkampfpraxis zu geben. Das ist umso wichtiger da wir in den letzten 2 Wochen gesehen haben wie schnell es zu Ausfällen kommen kann. Diese möglichst ohne Qualitätsverluste auszugleichen bereitet uns momentan noch Schwierigkeiten und die Gründe dafür sind sehr vielfältig. Insofern war es nicht verwunderlich das unser Spiel dadurch etwas ins stocken geriet. Trotzdem konnte Rico noch in der 73. Minute auf 5:0 erhöhen. Damit bleiben wir auch weiterhin im Rennen um die Meisterschaft. Zum nächsten Spieltag in 3 Wochen kommt es nun zum großen Schowdown. In Zittau wird eine Vorentscheidung um den Staffelsieg fallen. Zittau ist zur zeit noch 2 Punkte vorn und damit die Rollen klar verteilt. Uns hilft nur ein Sieg um in das Meisterschaftsfinale einzuziehen.

    Schon nächste Woche wartet auf die Mannschaft eine richtig schwere Aufgabe im Kreispokal. Im Halbfinale gegen den VfB Weißwasser geht es um den Einzug ins Finale. Die gleiche Paarung gab es bereits im Vorjahr mit dem besseren Ende für uns. Mit einem 5:2 gelang uns der Finaleinzug.
    Der VfB rangiert zur Zeit auf Patz 2 der Staffel 1 und konnte in der Rückrunde mit 4 gewonnen Spielen und 37 erzielten Toren groß auftrumpfen. Entsprechend motiviert wird man in dieses Spiel gehen.
    Für uns besteht in dieser Partie die Möglichkeit zum dritten Mal in Folge das Pokalfinale zu erreichen um dieses dann vielleicht auch mal zu gewinnen. Unter den genannten Vorraussetzungen sicherlich ein Spiel das möglichst viele interessierte Zuschauer verdient hat. Über die Unterstützung von möglichst zahlreichen Zuschauern würden sich die Jungs sicherlich freuen.


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Möhle , M. Fünfstück , B. Brendler, R. Jenke (3) , G. Wiesner , P. Hüttig, V. Wache , H. Nych, J. Katschewitz (1), D. Schwerdtner (1), L. Prange, T. Biebrach,

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Mai 10, 2015 6:28 pm

    Halbfinale Lorenz Nuss GmbH Kreispokal
    SpG Ostritzer BC : VfB Weißwasser 1 : 2 (0 : 2)

    Der Traum vom Finale ist geplatzt und mit „hätte, wenn und aber“ brauchen wir diesem Spiel nicht hinterher zu trauern. Beide Mannschaften mit dem gleichen System und gleichem Plan. In dessen Umsetzung war uns Weißwasser in der ersten Hälfte deutlich überlegen. Mit dem 2:0 Rückstand waren wir gut bedient und hatten so wenigstens noch eine halbwegs realistische Chance das Spiel vielleicht doch noch zu drehen. In der zweiten Hälfte lief es besser. Wir erspielten uns ein Chancenübergewicht ohne diese jedoch in etwas Zählbares umzuwandeln. Der Anschlußtreffer von Lennart in der 77. Minute war damit bestenfalls Ergebniskosmetik und leider zu spät.
    Als Mannschaft haben wir über die gesamte Spielzeit nicht die Leistung gebracht mit der man hätte in ein Pokalfinale einziehen können. Die Gründe dafür sind vielfältig und schon länger intern diskutiert worden. Da trifft es ein Zitat von J. Mayer aus der heutigen SZ am besten:

    "Fußball ist mehr als Taktik und Technik, Laufwege und Positionstreue. Das ist auch Motivation und Willen, Kampf und Instinkt. Der Kopf spielt immer mit, ganz gleich ob das in Spielwitz oder Tor-Instinkt mündet, Kollektivgeist oder mannschaftlicher Geschlossenheit.“

    In all diesen Bereichen haben wir heute immer ein paar Prozent zu wenig abgerufen und so sind wir in diesem Spiel zu allererst an uns selbst „gescheitert“. Das schmälert die Leistung der Gastmannschaft jedoch in keiner Weise. Glückwunsch nach Weißwasser und Zittau zum Finaleinzug.
    Noch ein Wort zum Schiedsrichter. Vor dem Spiel gab es doch etwas Verwunderung über die Ansetzung eines so jungen Referees durch den Verband. Das Pokalhalbfinale war erst sein 2. Spiel. Wie sich herausstellte waren die Zweifel völlig unbegründet. Völlig unaufgeregt hatte er die Partie über die gesamte Spielzeit jederzeit fest im Griff. Glückwunsch. Somit gab es heute 2 Sieger.

    Für den Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Brendler, P. Hüttig, M. Fünfstück, D. Schwerdtner, B. Möhle, R. Jenke, V. Wache, J. Katschewitz, G. Wiesner, S. Mysliwiec, L. Hayn (1), M. Steinert, H. Nych

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Mai 31, 2015 12:00 am

    13. Spieltag Maxroi Kreisliga Staffel 2
    SpG VfB Zittau : Ostritzer BC                       0 : 4  (0 : 4)

    Die Vorzeichen für das Spiel waren klar. Zittau wollte auf Platz 1 der Tabelle bleiben und den Vorsprung möglichst vergrößern und wir wollten mit einem Sieg über Zittau unsere Chance auf den Finaleinzug wahren.
    Besondere Spiele erfordern besondere Maßnahmen. So übernahm Max für dieses Spiel meine Rolle und wurde mit der Spielvorbereitung und den taktischen Absprachen betraut. Obwohl ich natürlich wegen der Wichtigkeit des Spieles schon etwas angespannt war bereitete mir diese Entscheidung nicht wirklich Kopfzerbrechen. Bei Max war diese Aufgabe in guten Händen und der Rest der Mannschaft musste sich "nur noch" an die getroffenen Absprachen halten.
    Offensichtlich wollte die Mannschaft möglichst früh die Weichen in Richtung Sieg stellen. Sie legte einen wahren Raketenstart hin und führte nach 10 Minuten schon mit 3:0. Zweimal Vincent und Rico waren die Torschützen. Zittau fing sich im weiteren Verlauf des Spieles, hatte jedoch immer wieder Probleme in der Abwehr. Wir waren in dieser Phase das aktivere Team mit viel Spielfreude und Laufbereitschaft. Und so gelang uns in der 17. Minute ein weiterer Treffer durch Rico. Bis zur Halbzeit gab es dann Chancen auf beiden Seiten wobei wir die klareren Möglichkeiten hatten.  Aufgrund des von uns betriebenen hohen Aufwands kam uns die Pause dann ganz recht. Zeit zum Luft holen und um mit gezielten Absprachen die zweite Hälfte abzusprechen.    
    In der zweiten Hälfte wollte Zittau sicherlich nochmal alles für eine Ergebnisänderung tun. In der Vergangenheit gelang es dem Team schon mehr als einmal deutliche Rückstände noch in Siege umzuwandeln. Wir waren also gewarnt. Zusammenfassen läßt sich die 2. Halbzeit auch mit einem Satz. Mannschaftliche Geschlossenheit schlägt individuelle Klasse. Zittau kam besser ins Spiel. Wir waren anfangs etwas zu passiv und dadurch ergaben sich Räume für den Gastgeber. Man konnte in vielen 1 gegen 1 Situationen die individuelle Klasse der Zittauer sehen aber darüber wurde zumeist auch das Mannschaftsspiel vergessen. Also schön anzusehen aber deshalb oft auch "brotlose Kunst". Wir standen kompakt und das verschieben klappte wieder besser. Das was doch zum Tor durch kam wurde sichere Beute eines heute sehr gut aufgelegten Julian im Tor. Mit viel Ruhe und Übersicht gab er der Mannschaft den nötigen Rückhalt. Und in ein zwei Situationen hatten wir auch das Glück des Tüchtigen. Mit zunehmender Spieldauer gelang es uns wieder Ordnung in unser System zu bringen auch wenn das natürlich mit enorm viel Laufarbeit verbunden war. Zu Gunsten einer kompakten Mannschaftsformation verlegten wir uns aufs Kontern. Auch wenn wir keinen weiteren Treffer erzielen könnte stand bei uns am Ende die Null. Die Freude über den Sieg bei den Spielern natürlich riesig.

    Jetzt haben wir es mit einem Sieg am letzten Spieltag wieder selbst in der Hand und könnten den Einzug ins Finale zur Kreismeisterschaft perfekt machen. Doch Vorsicht! Niemand sollte sich von den aktuellen Tabellenständen täuschen lassen. Schon das Hinspiel in Neueibau war mit einem knappen 1:0 eine ganz zähe Angelegenheit. Also die Konzentration unter der Woche hoch halten, fleißig trainieren und mit einer hoffentlich guten Leistung das Finale perfekt machen. Wie nah Freud und Leid im Fußball beieinander liegen hat das Pokalhlbfinale und der Punkteverlust gegen Mittelherwigsdorf gezeigt. Jetzt dürfen sich die Jungs zu recht weiter feiern lassen. Für die nötige Bodenhaftung sorge ich ab Mittwoch wieder. Smile


    Für die SpG Ostritzer BC spielten:

    J. Köhler, M. Dietze, T. Dietze, B. Möhle, M. Fünfstück , B. Brendler,  R. Jenke (2)  , G. Wiesner ,  V. Wache (2) , H. Nych,  J. Katschewitz, D. Schwerdtner, T. Engler, M. Steinert, S. Mysliwiec, L. Hayn

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am Mo Jun 08, 2015 1:50 am

    14. Spieltag Lorenz Nuss Kreisliga Staffel 2
    SpG Ostritzer BC : SV Neueibau 4 : 0 (4 : 0)

    Im letzten Heimspiel dieser Saison ging es um nicht weniger als den Einzug in das Finale zur Kreismeisterschaft. Dafür war gegen den SV Neueibau aber auch ein Sieg Pflicht da der Vorsprung auf den Verfolger aus Zittau nur einen Punkt betrug. Das Hinspiel war eine zähe Angelegenheit und konnte auch nur knapp mit 1:0 gewonnen werden.
    Von Beginn an tat das Wetter alles um es den Akteuren auf dem Platz sowie den zahlreichen Zuschauern möglichst unangenehm zu machen. Bei den teils heftigen Regenfällen war es für alle Spieler sicherlich nicht immer ganz einfach. Gleich zu Beginn trotzdem gleich 3 Großchancen für uns die leider nicht genutzt werden konnten. Der Torwart der Gäste bzw. sich in die Schüsse werfende Spieler verhinderten aus Neueibauer Sicht das Schlimmste. Neueibau versuchte wie erwartet bei Ballbesitz schnell umzuschalten und suchte die schnellen Bälle in die Spitze.Das klappte zweimal auch ganz gut. Da wir in diesen Situationen nicht immer gut standen hatten wir am Ende Glück nicht in Rückstand zu geraten. In der 23. Minute dann der wichtige Führungstreffer durch Justin. Verglichen mit den vorherigen Chancen landete der nicht ganz so schnelle Ball dann doch im Gehäuse der Gäste. Der Treffer brachte uns mehr Sicherheit im Spiel. So gelang uns bei gegnerischem Ballbesitz schnell wieder die Balleroberung und die Chancen häuften sich. Von der 34. Minute bis zur 38. Minuten gelangen uns weitere 3 Treffer durch Justin (1) und Szemek (2). Erfreulich das sich bei uns die Torschützen ganz gut verteilen. Waren die Doppeltorschützen in Zittau noch Vincent und Rico so übernahmen das heute Justin und Szemek. So ging es mit einer sicheren Führung in die Pause.
    Wie schon vorige Woche in Zittau war die zweite Halbzeit relativ ereignisarm. Zum Großteil lag das sicherlich auch am wetter.l Wir standen sicher und schöpften das Kontingent an Auswechselspielern aus. Neueibau gelang nur kurz vor Spielende ein nennenswerter Angriff. Der herauseilende Julian konnte aber die Chance in letzter Sekunde vereiteln. Pünktlich zum Abpfiff hatte auch der Wettergott ein einsehen und die Sonne zeigte sich. Trotz des Finaleinzuges war den Jungs auf dem Platz nicht mehr nach Feiern. Alle wollten nur noch aus den völlig durchgeweichten Trikots.
    Auch wenn das große Finale noch ansteht mein Glückwunsch an die Jungs zu einer tollen Saison. Wie im Vorjahr sind wir mindestens schon Vizemeister, haben in der Halle den Titel geholt und sind erst im Halbfinale des Pokalwettbewerbes ausgeschieden. Gerade rechtzeitig zu den letzten Spielen haben wir es geschafft uns im taktischen Bereich zu steigern. Dahin zu kommen war nicht immer leicht aber Dank dem Einsatz aller Spieler ist uns dies doch noch rechtzeitig gelungen. Zwei Titel haben wir schon gewonnen auch wenn diese nur statistischen Wert haben. Mit nur 4 gelben Karten sind wir das fairste Team beider Staffeln und unsere nur 10 Gegentore sind ebenfalls Ligaspitze.
    Jetzt freuen wir uns auf das Finale im Weinaustadion und hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung. Ich habe mal nachgeschaut. Den letzten Meistertitel einer Ostritzer Nachwuchsmannschaft gab es in der Saison 2006/07. Damals holten die A- und B-Junioren das Double. Seit der Saison 2008/09 spielt ein Großteil der jetzigen Mannschaft in unterschiedlichen Zusammensetzungen (Jahrgangsbedingt) zusammen. Dabei konnte viele Erfolge in den unterschiedlichen Altersklassen gefeiert werden. Was uns noch fehlt ist Platz 1 in der Meisterschaft. Am 21.06.15 haben wir die Chance auch dieses Ziel noch zu erreichen.

    Für die SpG Ostritzer BC spielten:
    J. Köhler, M. Dietze, B. Brendler, T. Dietze, T. Engler, M. Fünfstück, D. Schwerdtner, P. Mysliwiec (2), R. Jenke, V. Wache, J. Katschewitz (2), B. Möhle, P. Hüttig, G. Wiesner, H. Nych

    RL74

    Anzahl der Beiträge : 79
    Anmeldedatum : 11.08.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  RL74 am So Jun 21, 2015 9:25 am

    Glückwunsch an die B Junioren !!! Viel Erfolg weiterhin und bleibt zusammen, dann ist noch einiges möglich !

    Amateur67

    Anzahl der Beiträge : 207
    Anmeldedatum : 26.05.09

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Amateur67 am So Jun 21, 2015 9:53 pm

    Finale Lorenz Nuss GmbH Kreisliga Saison 2015/16
    SpG Ostritzer BC : GFC Rauschwalde        5 : 0  (3 : 0)

    Es ist vollbracht und der Kreis schließt sich.

    Was schreibt man nach so einem Spiel. Lange haben wir darauf gewartet und dafür trainiert. Was uns in der Vergangenheit in der Halle schon mehrmals gelang blieb uns im Freien bisher verwehrt. Als D-Junioren waren wir schon mal kurz am Titel um ihn am Ende doch noch am letzten Spieltag aus der Hand zu geben. Im letzten Jahr machte uns das Team aus Schleife das Leben schwer und es blieb uns „nur“ die Vizemeisterschaft. Nun endlich hat es geklappt. Die Mannschaft holt nach dem Hallentitel auch die Meisterschaft und schafft damit das Double.
    Rauschwalde nur mit einem Wechsler angetreten war vor dem Spiel schwer einzuschätzen. Wir konnten bis auf Szemek aus dem Vollen schöpfen. Rechtzeitig vor dem Finale war auch noch der Pass von unserem Neuzugang Maciej eingetroffen. Das Umfeld mit dem perfekten Rasen im Weinaustadion und die gute Zuschauerkulissen waren einem Endspiel würdig. Das Interesse der mitgereisten Spielerfamilien aber auch vieler Anhänger des Ostritzer Fußballs war groß. Alle hofften auf den Gewinn der Meisterschaft. Justin hätte sich in diesem Spiel berühmt schießen können. Damit wären auch frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt worden. Es sollte nicht sein und so dauerte es bis zur 25. Minute als David den Ball endlich im gegnerischen Tor versenken konnte. 3 Minuten später gelang auch Justin sein Treffer. Von seinen Möglichkeiten ein Tor zu erzielen war das die schwierigste. So ist das manchmal. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff konnte Rico auf 3:0 erhöhen. Ich war mit dem Gezeigten nicht immer zufrieden aber der Vorsprung war auf Grund der Chancen auch in dieser Höhe verdient. Erwartungsgemäß bereitete uns die Tatsache das es heut auch Linienrichter gibt etwas Probleme. Endgültig die Entscheidung brachte dann der Treffer von Marian in der 52. Minute. Spätestens da glaubte auch Rauschwalde nicht mehr an die Wende. Den Abschluß machte dann nochmal David mit seinem 2. Treffer in dieser Partie zum Endstand von 5:0.
    Rauschwalde sicherlich heute nicht in Bestbesetzung, konnte nicht dauerhaft Druck auf unser Tor entwickeln. Es gab zwar bedingt durch Nachlässigkeiten auch Chancen aber genutzt wurden sie nicht bzw. wurde sichere Beute von Julian. Hätten beide Teams ihre Chancen konsequent genutzt wäre auch ein 10:3 realistisch gewesen. So plätscherten die letzten 10 Spielminuten deshalb nur noch vor sich hin. Nicht unbedingt schön anzusehen aber wer wollte es den Jungs in Vorfreude auf die Meisterfeier verdenken.
    Bei der anschließenden Siegerehrung war auch Zittau vertreten die ihr Platzierungsspiel um Platz 3 gegen Bad Muskau am grünen Tisch gewonnen hatten. Bad Muskau fühlte sich nach den Vorkommnissen am letzten Spieltag in der Staffel 1 betrogen. Ohne genaue Kenntnis der Umstände sind sie mit der Zustimmung zur Spielverlegung auf Freitag selbst auch nicht ganz unschuldig. Für den Veranstalter der Doppelveranstaltung (VfB Zittau) ist diese Spielabsage natürlich besonders bitter. Die Vorbereitung und Organisation nimmt schon einige Zeit in Anspruch und wenn dann das eigene Team nicht spielen kann ist das doppelt ärgerlich. Einziger Trost für die Zittauer war der mit dem Sieg verbundene Aufstieg in die landesklasse. Glückwunsch. Für die Sigesfeier lasse ich an dieser Stelle einfach mal die Bilder sprechen. Nur soviel……es war super.


    Der Erfolg hat viele Gesichter. Da ist zu allererst das Team. Die Jungs spielen seit Jahren zusammen und es zeigt sich wie wichtig und weitsichtig die Entscheidung aus der Saison 2010/11 war mit Hirschfelde eine Spielgemeinschaft zu bilden. Damit war das Fundament für den späteren Spielbetrieb insbesondere auf dem Großfeld gelegt. Hinzu kamen jedes Jahr kleinere Veränderungen in der Mannschaft durch Gastspieler, Neuzugänge und natürlich nicht zu vergessen unsere Spieler von jenseits der Neiße. Das sicherte uns jedes Jahr einen ausreichend großen Kader.
    Natürlich führt unser großer Kader auch immer wieder dazu, dass Spieler nicht eingesetzt werden können. Das war auch im Finale so. Eure Enttäuschung ist verständlich. Schwer in solchen Momenten immer die richtigen Worte zu finden. Das sind dann die unangenehmen Seiten des Trainerlebens. Verdient zu spielen hatten es alle. Nehmt das  Finale mit seiner Meisterfeier trotz berechtigter Enttäuschung als das mit was es war. Ein toller Höhepunkt in Eurer bisherigen sportlichen Laufbahn und bedenkt immer: WIR SIND EIN TEAM.  
    Das spiegelte sich auch in dieser Saison in der schon über die Jahre traditionell guten Trainingsbeteiligung wieder. Wenn nicht wirklich wichtige Gründe dagegen sprachen waren alle da. Das vielleicht in ganz wenigen Fällen ein wenig getrickst wurde ist aber auch mir nicht entgangen. Sei es drum. Leben, und leben lassen.
    Wenn es aber um die Pflichtspiele ging gab es null Probleme. Da wurden auch schon mal wichtige Termine hinten angestellt. Und das ganze sogar freiwillig. Zusammen mit dem Fahrdienst der Eltern sicherte uns das immer optimale Verfügbarkeit zu den Spielen. An dieser Stelle sei auch nochmal besonders den Eltern unserer auswertigen Spieler gedankt. Das die Verfügbarkeit zum Training und zu den Spielen so hoch war ist nicht zuletzt deren Verdienst. Bei der Gelegenheit möchte ich gleich noch Tom danken. Was in dieser Saison wegen der Ausbildung eigentlich nur als Option für den Notfall gedacht war entwickelte sich im Laufe der Saison dann doch wieder zum Dauerbrenner mit hoher Zuverlässigkeit. Auch Brian und Rico konnte wegen der Ausbildung nicht alle Trainingstermine wahrnehmen waren aber wenn es die anderen Verpflichtungen zuließen immer zuverlässig zur Stelle.
    Eine Lanze möchte ich hier nochmal ausdrücklich für unsere Abwehrstrategen (Marcel, Toni, Brian, Patrick,Tom) brechen. 10 Gegentreffer in der abgelaufenen Spielzeit sind Bestwert und sagen schon viel über Eure Qualitäten aus. Gleiches gilt natürlich für Julian im Tor. Gerade zum Saisonende immer ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft. In den Spielberichten seid Ihr oft zu kurz gekommen deshalb hier nochmal ein extra Lob.
    Wenn wir uns in der Aufstellung nach vorn arbeiten landen wir bei Marian und David. Das sportliche Herz der Mannschaft…. als rechte und linke Herzkammer sozusagen. Im Laufe der letzten beiden Jahre wurden sie immer öfter in meine Planungen einbezogen und teilten sich das Amt des Mannschaftskapitäns. Wer am Ende die Binde trug war für mich nicht  entscheidend. Beide haben mit ihrer Spielweise und Fähigkeiten einen großen Anteil am Erfolg. Während es bei anderen Spielern im Laufe der Saison „nur“ um die Verbesserung der fußballerischen Fähigkeiten ging hatten beide noch zusätzlich eine weitere Bürde zu tragen. Verantwortung auf und neben dem Platz übernehmen sowie seine Mitspieler im Training und im Spiel zu motivieren ist leichter gesagt als getan. Davon könnt Ihr sicherlich ein Lied singen. Ihr seid auch dabei auf dem richtigen Weg und es freut  mich ganz besonders, dass beide ihre sehr gute Saisonleistung mit Toren im Finale krönen konnten.
    86 Tore (incl. Finale) sind Ligabestwert und neben der guten Defensive sicherlich auch ein Grund für unser gutes Ergebnis. Hier ist Rico mit 26 Saisontreffern der Torschütze vom Dienst. Es hätten vielleicht noch mehr sein können. Er wurde aber zum Ende der Saison hin immer mal wieder „Opfer“ meiner taktischen Vorgaben. Besser 18 glückliche Gesichter am Ende der Saison als „nur“ eins. Auch das unterscheidet uns von anderen Mannschaften. Es stand immer das TEAM im Vordergrund und alle haben das respektiert.
    Zum Winter und damit erst ab der Rückrunde rückte Justin ins Team. Nach langer Pause  dürfte er endlich wieder dem runden Leder hinterher jagen. Da allein die Dauer der Zugehörigkeit zur Mannschaft für mich noch nie ein Einsatzkriterium war spielte er sich schnell in die Mannschaft. Gestern hätte er sich berühmt schießen können, musste sich am Ende aber mit einem Treffer zufrieden geben. Kein Beinbruch. Das nötige Selbstvertrauen und die vor dem Tor nötige Kaltschnäuzigkeit bekommen wir auch noch hin.
    Da wäre noch Benny. Zum Sasionbeginn vom EFV zu uns gewechselt träumte auch er von Titeln. Und jetzt, in seinem ersten Jahr, das Double geschafft. Ist und war bestimmt nicht immer leicht für ihn, zeigt aber auch dass sich Veränderung manchmal lohnen kann.
    Vincent wollte seine Schuhe eigentlich zur Winterpause an den Nagel hängen. Er tat es nicht. Und das war gut so. Nicht immer mit mir gleicher Meinung ging jeder auf den anderen einen Schritt zu. Am Ende hatte auch er mit seinen Leistungen einen großen Anteil am Einzug in das Meisterschaftsfinale.
    Leider fehlte uns fast schon traditionell Szemek zu den Endspielen. Gerade zum Ende der Saison spielte er immer stärker auf. Er ist auch ein gutes Beispiel das manches manchmal etwas Zeit braucht. Er hat diese Zeit genutzt und ist so für die Mannschaft immer wichtiger geworden.
    Komplettiert wird das ganze durch Gino, Hubert, Max und Lennart. Max, unser Stratege in den eigenen Reihen. Sollte er ein Trainer oder Co.-Traineramt anstreben?? Ich traue es ihm zu. Gino und Hubert, beide ein Vorbild in puncto Trainingsbeteiligung. Während Gino immer voll bei der Sache ist umgibt Hubert manchmal ein Hauch von Leichtigkeit. Unglaublich clever und abgeklärt aber auch immer einen Hauch zu lässig. Lennart ist noch auf der Suche nach seiner wirklichen Bestimmung. Das hemmt ihn auch ein bisschen in seiner fußballerischen Entwicklung. Da geht aber  noch was. Trotz ihrer Reservistenrolle sind alle vier fester Bestandteil der Mannschaft. Allen kann man nicht hoch genug anrechnen das sie die ganze Saison durchgehalten haben. War sicherlich nicht immer einfach.
    Leider haben wir im Laufe der Saison auch wieder Spieler auf unserem Weg verloren. Das gehört leider auch schon traditionell zu einer Saison. Die Gründe hierfür sind  vielfältig. Es sind Entscheidungen welche die Jungs, gerade in diesem Alter, sicherlich auch bewusst getroffen haben. Deshalb sind es am Ende wohl auch die richtigen gewesen. Manchmal verschieben sich im Leben die Prioritäten und falls es irgendwann mal wieder in Richtung Fußball geht, stehen Euch beim Verein alle Türen offen.
    Natürlich gäbe es hier noch viele Anekdoten rund um das Team und die Sasion zu berichten. Wir haben viel erlebt und unseren sportlichen Horizint erweitert. Stellvertretend dafür steht das Turnier in Hohenstein-Ernstthal und unser Heimturnier  wo wir unser Talent auch mal an hochklassigen Gegnern versuchen konnten.

    Ein spezieller Dank noch an Jonathan und Kumpels. Im Vorjahr selber noch mit der Mannschaft aktiv musste er in diesem Jahr aus Altersgründen leider zuschauen. Die Choreografie während und insbesondere nach dem Spiel wird uns alle sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. lol!  afro  lol!  afro  lol!  afro

    Aus kleinen Jungs sind in der Zwischenzeit Jugendliche wenn nicht sogar teilweise schon junge Männer geworden sind. Manchmal ist es geradezu beängstigend die Bilder von früher mit heute zu vergleichen. Oder bin ich etwa auch gealtert? Eure Eltern wissen sicherlich was ich meine.

    Die Mannschaft bleibt zusammen und so wird es seit langer Zeit erstmals wieder in Ostritz eine A-Jugend geben. Fast schon rosige Aussichten für die Männermannschaft 2017/18.   Laughing

    DANKE für eine tolle Saison.

    Gesponserte Inhalte

    Re: B-Junioren

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 12:17 am