ostritzer-bc.forumieren.com

Fußball


    2. Hauptrunde Kreispokal Oberlausitz: SV Horken Kittlitz - Ostritzer BC 1:3 (0:2)

    Austausch

    Nr. 12

    Anzahl der Beiträge : 152
    Anmeldedatum : 17.08.09

    2. Hauptrunde Kreispokal Oberlausitz: SV Horken Kittlitz - Ostritzer BC 1:3 (0:2)

    Beitrag  Nr. 12 am Sa Sep 08, 2012 6:20 am

    Zur 2. Hauptrunde des Kreispokals reiste der Ostritzer BC diesmal an den Horken nach Kittlitz. Die Auslosung hatte zwar ein Heimrecht für die Ostritzer ergeben, doch die tauschten dieses aufgrund der anhaltenden Umbaumaßnahmen im Neißestadion. Die Gäste aus der Neißestadt bestimmten von Beginn an die Partie und wollten ein frühes Führungstor. Dieses blieb aber aus, da Kittlitz gut verteidigte und auch körperlich sehr präsent war. Die erste gute Chance hatten dann dennoch die Männer von der Neiße, als Rene Sachs eine gute Flanke aus dem Halbfeld per Kopf nicht verwerten konnte. Ebenso zu unplatziert köpfte Stürmer Lukasz Ludwik, als er das Spielgerät nur um Zentimeter über das Gehäuse setzte. Von Kittlitz war in der Offensive wenig zu sehen und wenn man einmal in aussichtsreicher Position zum Abschluss kam, war der sichere OBC Torhüter Stefan Spantig zur Stelle. Die Zuschauer stellten sich in der Folge auf ein torloses Unentschieden nach der ersten Halbzeit ein, da überraschte der Ostritzer BC mit einem Doppelschlag. So zunächst in der 43. Spielminute, als Riccardo Bittner einen langen Ball vor das Tor der Gastgeber schlug, welcher länger und länger wurde. Am Ende landete der an der Latte, wo er zum freistehenden Grzegorz Maciorowski sprang, der keine Mühe mehr hatte zu vollenden. Kurz nach dem Wiederanpfiff legte Ostritz durch Lukasz Ludwik nach. Im Anschluss an einen Eckstoß setzte der junge Angreifer sich energisch gegen seine Bewacher durch und erhöhte auf Zwei-Tore für Ostritz. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Kabinen.

    In den zweiten zwanzig Minuten warnte OBC Trainer Dirk Maaß vor angriffslustigen Horken Spielern, die sich mit Sicherheit noch nicht geschlagen geben wollten. Seine Mannschaft schien verstanden zu haben und ließ keine nennenswerten Gelegenheiten zu. Ostritz spielte nun auf die Entscheidung, welche nach einer Stunde Markus Neugebauer gelang. Der Linksfuß nutzte dabei ein überhastetes herauslaufen des SV Horken Torhüters Mirko Stöcker und schlenzte den Ball anschließend aus ca. 45 Metern wunderschön in das verwaiste Tor. Im weiteren Spielabschnitt wollte der Ostritzer BC den Vorsprung über die Zeit bringen, fing sich fünf Minuten vor Schluss aber doch noch einen Gegentreffer ein. Nach einem langen Ball erlief sich diesen der eingewechselte Paul Timmermann und verwandelte gekonnt mit einem Lupfer. Durch diesen Treffer schien Kittlitz noch einmal Morgenluft geschnuppert zu haben und setzte die Gäste in der Schlussphase gehörig unter Druck. Völlig unverständlich ließen die nun beste Chancen der Gastgeber zu, wie nach einem Eckball, wo Andreas Thau den Versuch von Martin Heumer gerade noch von der Linie wegschlagen konnte. Ostritz überstand aber diese heiklen Situationen und zog am Ende verdient in die nächste Pokalrunde ein.

    R.B.

    SV Horken Kittlitz: Mirko Stöcker – Martin Heumer, Paul Herold (ab 54. Paul Timmermann), Eric Pohl, Eric Graf – Marcel Döring, Ivo Hanke, Nico Lehmann, Ronny Jahnel – Tom Meißner (ab 81. Peter Kreusch), Steffen Ott

    Gelbe Karte: Ivo Hanke

    Ostritzer BC: Stefan Spantig – Ralf Lemmer, Riccardo Bittner, Johann Brendler (ab 78. Andreas Thau) – Sven Steudte, Robin Klein, Benjamin Proft, Grzegorz Maciorowski – Lukasz Ludwik (ab 65. Piotr Nieradka), Rene Sachs, Markus Neugebauer

    Gelbe Karte: keine

    Torschützen: 0:1 Grzegorz Maciorowski (43.), 0:2 Lukasz Ludwik (44.), 0:3 Markus Neugebauer (60.), 1:3 Paul Timmermann (85.)

    Schiedsrichter: Michael Olbrig (TSV Spitzkunnersdorf)
    Assistenten: Manuel Hannisch (VFB Zittau), Matthias Mittag (Schönbach)

    Zuschauer: 60

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 12:14 am